Starbuck

Starbuck

Kanada 2011 - mit Patrick Huard, Julie Le Breton, Antoine Bertrand, Dominic Philie, Patrick Martin u.a

Filminfo

Originaltitel:Starbuck
Genre:Komödie
Regie:Ken Scott
Kinostart:16.08.2012
Produktionsland:Kanada 2011
Laufzeit:ca. 104 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.starbuck-derfilm.de
Teilen:

David Wozniak (Patrick Huard) ist zwar schon 42 Jahre alt, doch mit dem Erwachsenwerden kann er sich einfach nicht so recht anfreunden. Seinen Job als Ausfahrer für die Metzgerei seines Vaters erledigt er ebenso leidenschaftslos, wie den Versuch, sich mit einer kleinen Marihuana-Plantage in seinem Wohnzimmer ein paar Dollar nebenbei zu verdienen. Kein Wunder, dass seine Freundin Valérie (Julie Le Breton) den völlig unzuverlässigen David in die Wüste schickt, als sie erfährt, dass sie ein Kind von ihm erwartet. Doch für David eröffnet sich eine ungeahnte Möglichkeit, das Vatersein zu üben, als er erfährt, dass seine regelmäßigen Samenspenden, mit denen er sich zwischen 1990 und 92 jede Menge Geld verdient hat, Früchte getragen haben. Denn aufgrund eines Fehlers wurden von der Klinik in dem Zeitraum nur seine "Spenden" verwendet. Und so ist David plötzlich Vater von 533 Kindern. Obwohl Davids Identität bislang geschützt worden ist, haben sich 142 der Kinder zusammengetan, um mit Hilfe einer Sammelklage die Identität ihres Erbgutspenders zu erfahren. Entgegen dem Rat seines Anwalts ist David durchaus daran interessiert zu erfahren, wer die jungen Menschen sind, die seine Gene in sich tragen. Doch als er anfängt, einen Blick in das Leben seiner "Kinder" zu riskieren, gerät sein eigenes endgültig aus den Fugen…

"Starbuck" ist eine charmante franko-kanadische Komödie, die ihre liebenswerte Geschichte auf sehr unaufgeregte, sympathische Art erzählt. Regisseur Ken Scott, der gerade das US-Remake seiner 2003er Komödie "Die große Verführung" inszeniert, hatte zunächst geplant, David nur 150 Kinder haben zu lassen – eine Zahl, die ihm eigentlich unrealistisch hoch vorkam. Doch dann stießen er und sein Koautor Martin Petit auf die Geschichte eines Samenspenders, der tatsächlich 500 Kinder gezeugt hatte. Und so durfte David dann auch Vater von 533 Nachkommen werden. Natürlich ist ihre Geschichte, auch wenn sie sich einige Elemente der Realität bedient, insgesamt ein reines Kinomärchen. Die Art und Weise, wie sich David heimlich in die Leben der an seiner Identität interessierten Kinder integriert, ist zwar sehr amüsant und stellenweise sogar recht berührend, aber eben auch arg überspitzt, um eben ein paar gute Lacher oder auch nur ein fröhliches Lächeln auf den Gesichtern des Publikums zu erreichen. Und da dies auch sehr gut gelingt, sind sämtliche dramaturgische und filmische Freiheiten, die sich der Film nimmt, vollkommen in Ordnung.

Allerdings raucht das Ganze etwas, um zu dem Punkt zu kommen, ab dem der Film richtig gut funktioniert. Der Anfang wirkt etwas zäh, einige Gags arg bemüht und auch die Figuren sind noch recht oberflächlich. Doch nach dem etwas holprigen Anfang verwandelt sich "Starbuck" schnell in einen astreinen Wohlfühlfilm, der sich leicht zu einem der ganz großen Geheimtipps des Kinosommers 2012 mausern könnte.

Sicherlich, am Ende wirkt das Ganze etwas dick aufgetragen und das moralisch wertvolle Ende könnte man sogar als ein wenig kitschig bezeichnen. Doch die Art und Weise, mit der Ken Scott die Moral seiner Geschichte transportiert, ist einfach nur liebens- und sehenswert. Das liegt auch an dem Hauptdarsteller Patrick Huard, der den liebenswerten Loser David auch in solchen Momenten, in denen er sich wie ein kompletter Vollidiot verhält, immer noch sympathisch erscheinen lässt. Dadurch gewinnt besonders das Finale an emotionaler Überzeugungskraft, was letztendlich dazu führt, dass die Zuschauer das Kino mit ganz viel Sonne im Herzen verlassen werden. Und dafür gibt es dann auch trotz kleinerer Schwächen und komödiantischer Hänger unterm Strich noch ein verdientes: absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Starbuck
  • Starbuck
  • Starbuck
  • Starbuck
  • Starbuck
  • Starbuck
Kino Trailer zum Film "Starbuck (Kanada 2011)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.