Dieses Exemplar kaufen

24h Frankfurt – Ein Tag in der Mainmetropole Societäts Verlag

24h Frankfurt – Ein Tag in der Mainmetropole

von: Peter Knapp, Patrick Sitte, Daniel R. Schmidt

erschienen: Societäts Verlag

am 10.11.2011

www.societaets-verlag.de

Teilen:
Amazon Link : 24h Frankfurt – Ein Tag in der Mainmetropole

Der Alltag in einer Großstadt wie Frankfurt führt oft dazu, dass das rege Treiben als gegeben angenommen wird und man sich nur selten darüber Gedanken macht, wer eigentlich hinter all den Dienstleistungen steckt, die man Tag für Tag bewusst oder unbewusst in Anspruch nimmt oder wer die Arbeiten erledigt, die das Leben in der Großstadt so angenehm machen. Zudem sieht es oberflächlich betrachtet auch so aus, als würde Frankfurt, anders als New York, irgendwann einmal schlafen gehen und mehr oder weniger untätig ruhen. Doch dem ist natürlich wirklich nicht so. Denn auch dann, wenn die Meisten von uns die Häupter entspannt auf dem Kopfkissen betten, sorgen viele fleißige Menschen dafür, dass die Stadt funktioniert. 

"24h Frankfurt – Ein Tag in der Mainmetropole" blickt hinter die Oberfläche und zeigt Menschen, die als kleiner, aber wichtiger Bestandteil des Ganzen dafür sorgen, dass der Puls der Stadt stetig weiterschlägt. Dabei wird in dem Buch jede Stunde des Tages einer bestimmten Person und ihrem Beruf gewidmet. So kann der Leser etwa mit Schornsteinfegerin Natascha Günther auf die Dächer der Stadt steigen, Jörg Greiser bei der Betreuung von Bahnreisenden am Hauptbahnhof über die Schulter schauen, mit Obstbauer Andreas Schneider frisch gekelterten Apfelwein verköstigen, mit Nachtbusfahrer Hans-Jürgen Freudenberger durch die dunkle City fahren oder mit den Polizisten Dale Warzynski und Ilona Beck auf Streife gehen. Zudem gibt es einen frühmorgendlichen Blick in eine Bäckerei, einen Besuch im Heizkraftwerk Niederrad oder einen Ausflug zur Schleuse Griesheim. 

Nach kurzen Portraittexten auf der jeweils ersten Seite folgt eine mehrseitige Fotostrecke zu den vorgestellten Personen und ihren Arbeitsgebieten. Die Texte sind kompakt, aber informativ, die Bilder offerieren einen kurzen Einblick in den jeweiligen Arbeitsalltag, oft in direkten Kontext mit der Stadt Frankfurt, von der man hier auch die ein oder andere neue und ungewöhnliche Perspektive gezeigt bekommt. Die Bilder vom Tuesday Night Skating etwa, der abendliche Besuch auf der Dippemess oder die Impressionen aus dem Frischezentrum in Kalbach oder aus der Traditionsbrauerei Binding machen "24h Frankfurt – Ein Tag in der Mainmetropole" zu einem Frankfurt-Bildband der ganz besonderen Art. 

Die drei Autoren Peter Knapp, Patrick Sitte und Daniel R. Schmidt haben mit ihrem Blick auf einen ganz normalen Tag in der Mainmetropole der Stadt Frankfurt und ihren Bürgern eins ein schönes, interessantes und liebevolles Porträt geschenkt, das sich in vielerlei Hinsicht angenehm von den üblichen Stadtporträts abhebt. Ein empfehlenswerter Bildband für Alle, die den Arbeitsalltag in Frankfurt mal aus einer etwas anderen Perspektive erleben und dabei neue Seiten der Stadt entdecken möchten!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.