Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Frankfurt - zum Angeben?

15.09.2017 | 11:05 Uhr | Frankfurt
Frankfurt - zum Angeben?
Frankfurt - zum Angeben?
Frankfurt - zum Angeben?

Also ich habe mich mal umgeschaut, und wir leben schon schön hier in Frankfurt. Kein Wunder, dass es immer mehr Menschen in unsere Stadt zieht.  Weil es sich ja hier gut leben lässt. Sind wir uns da einig? 

Doch kürzlich ließ eine Freundin aus Berlin verlauten, nach Frankfurt würde sie nichts locken. Nicht, dass ich wild darauf bin, Hauptstädter zu beeindrucken, die eigentlich fast alle aus dem Schwabenland oder Ruhrpott stammen.  Und wir wissen ja auch nur zu gut, dass eine Hauptstadt sich vor allem dadurch auszeichnet, dass sie n-e-r-v-t. 

ANLEITUNG ZUM LOCKER SEIN

Mit unserem europaweiten Alleinstellungsmerkmal, der kompakten Skyline, kann sich Frankfurt souverän im deutschen Städtevergleich behaupten ohne mit seinen „Assets“ prahlen zu müssen. Doch was ist, wenn der Besuch aus Hamburg, Berlin oder München doch mal auf der Schwelle steht. Wohin mit denen? Die Freunde und Verwandten aus Bielefeld oder Magdeburg sind ja immer leicht zu beeindrucken, wenn ich sie an den Main schleppe - Fotomotiv „Skyline“ von der Alten Brücke aus bei Abenddämmerung präsentiert - *zack* sind sie verzückt! Sind „Ahs“ und „Ohs“ garantiert. Locker und lässig schlendere ich mit ihnen dann den Main entlang zum Skatepark im Ostend für das authentische „Straßen“-Gefühl wie in Brooklyn (kurzer Hinweis auf die Europäische Zentralbank), dann kutschiere ich Cousins und Freundinnen kreuz und quer durch die Stadt zur kürzesten Luxusmeile Deutschlands: die Goethestraße, gekrönt von einem Apfelwein im Liegestuhl am Main. Kommt besonders gut an, wenn Oma, Tante, Onkel selbst in einer Stadt ohne Fluss wohnen! Wichtig dabei immer diese nonchalente Haltung: Ach, ja die Hochhäuser. Doch, ja, sind schön. Schulterzucken. Stehen da halt, sehen wir jeden Tag. Frankfurt ist edgy, dörflich, klein (mit kurzen Wegen), kreativ, international wie keine andere Stadt im Land – wir wissen, was wir an ihr haben. Angeben ist gar nicht nötig. Skyline? 

Ach, ja…..;-)

Wohin führt ihr Freunde und Bekannte gern von ausserhalb? Wer noch Ideen sucht, schaut immer schön regelmäßig hier auf Frankfurt-Tipp vorbei, gell?

Skatepark, von vielen als „beste Location“ bezeichnet. Osthafen, Mayfarthstraße, 60314 Frankfurt

Goethestraße, Innenstadt, 60313 Frankfurt. Mit rund 2.000 Passanten in der Stunde die am drittstärksten frequentierte Luxuseinkaufsstraße Deutschlands.

Maincafé, direkt am Museumsufer. Schaumainkai 59, 60596 Frankfurt

Yachtclub (Kaffee auf dem Böotchen); der türkisfarbene Kahn liegt auf Höhe der „Alten Brücke“, Deutschherrenufer, 60594 Frankfurt

Die Sache mit dem Apfel – und 5 traditionsreiche Apfelwein ..
Braucht Frankfurt eine Wiesn?

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.