Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Weihnachtsmärkte: gemütlich, traditionell oder europäisch?

06.12.2019 | 18:16 Uhr | Weihnachten
Weihnachtsmärkte: gemütlich, traditionell oder europäisch?
Weihnachtsmärkte: gemütlich, traditionell oder europäisch?
Weihnachtsmärkte: gemütlich, traditionell oder europäisch?

Klapperkalt war es heute – perfekt für einen abendlichen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in der Frankfurter Innenstadt. Womit wir gleich beim heutigen Thema sind: Welche Art Weihnachtsmarkt mögt ihr am liebsten? Seid ihr eher traditionell eingestellt? Oder bevorzugt ihr kleine, gemütliche Märkte, die nur an einem Adventswochenende stattfinden? Ich habe ja so meinen Lieblingsstand auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt für die Feuerzangenbowle. Meine Nachbarin dagegen besucht jeden Sonntag einen anderen Markt im Rhein-Main-Gebiet und trifft dort ihre Familie. Besondere Kulissen mag wiederrum ein Kollege von mir.

Also findet ihr heute hier im InsideFFMBlog fünf feine Weihnachtsmärkte, die mir dieses Jahr besonders gut gefallen.

Ganz wichtig dabei? Längere Öffnungszeiten über 21 Uhr hinaus UND das Allerbeste – auch nach Weihnachten noch geöffnet. Denn seid doch mal ehrlich: Da bist du stimmungsmäßig so richtig in Schwung  am 27. Dezember, hast vielleicht sogar frei, so richtig Zeit zum Herumbummeln, Lust auf Glühwein, und auf dem Frankfurter Römer herrscht gähnende Leere. Das ist doch wirklich schade.

Meine fünf liebsten Weihnachtsmärkte in Frankfurt und im Rhein-Main Gebiet:

·  CityXmas - Weihnachten über den Dächern der Stadt. Auf dem Parkhaus Konstablerwache. Frankfurts höchstgelegener Winter- und Weihnachtsmarkt. Hüttenzauber mal vor unserer atemberaubenden Kulisse am Abend? „Liebevoll, lecker, höher“, sagt der CityXmas über sich. Am besten ihr entscheidet selbst.  Besonderheit: auch bis 30.12.und länger als 21 Uhr geöffnet. Zugang: Mit dem Aufzug oder dem Pkw auf Parkdeck 5 und von dort aus weiter über die große Treppe auf CityXmas & CityAlm.

·  Lust auf Europäische Weihnachten? Dann ist der Markt auf dem Dach des Skyline-Plaza genau das Richtige für euch. Neben dem „Ach“-Moment beim Anblick der beleuchteten Hochhäuser wappnet euch für Genüsse aus neun europäischen Ländern (Fritten aus Belgien etwa, Leckereien aus Frankreich, Türkei, Schweden Österreich, Italien, Deutschland, Schweiz und unter anderem europäischer Eintopf J) und länderspezifische Hütten! Dauer: Bis 21.12.2019, bis nach 21 Uhr geöffnet!

· Rheingau. Natürlich lohnt sich auch im Dezember ein Abstecher in den romantischen Rheingau. Mein persönlicher Favorit ist ja Eltville- nur an diesem Wochenende baut der Weihnachtsmarkt seine Stände sowohl in der historischen Altstadt als auch in der Eltviller Burg. Waffelbäckerei und Krippe im Grafensaal auf. Adressen: Weingut Kögler, Kirchgasse 5, 65343 Eltville am Rhein, Kurfürstliche Burg, Burgstraße 1, 65343 Eltville am Rhein

· Dreieichenhain. Dank der reizvollen Fachwerkarchitektur kann Dreieich auf eine lange und atmosphärische Tradition eigener Weihnachtsmärkte zurückblicken, welche Gäste aus ganz Hessen in ihren Bann schlagen – inklusive meine bescheidene Wenigkeit.
Mein Geheimtipp: Die Hayner Weihnacht. Nur am 2. Und 3. Adventswochende. Die malerische Kulisse der Dreieichenhainer Altstadt mit ihren prachtvollen Fachwerkhäusern, den schmalen Gassen und dem historischen Gelände der Burg Hayn ist geradezu geschaffen für einen romantischen Weihnachtsmarkt. Parkplätze sind rar! Auf einen kleinen Fußmarsch bis zum Markt solltet ihr vorbereitet sein.

· Offenbach. Jawoooohllll. Offenbach. Warum? Ganz einfach darum, weil die Offenbacher mir etwas in der Nähe bieten, was der Hauptmarkt in Frankfurt leider, leider nicht aufbietet – wenn ich gerade aus dem Weihnachten feiern am 26. Dezember auftauche, zwischen den Jahren frei habe, diese besondere Zeit bis zum Jahreswechsel noch ein bißchen auskosten will, dann ist am Main und Römer leider alles schon abgebaut. Das ist doch so unglaublich schade! Eine nette Kollegin hatte Mitleid und lud mich letztes Jahr am 30. Dezember nach Offenbach ein. Lecker Schweizer Punsch bei lässig-entspannter Stimmung. Gut gefüllt der Platz, aber nicht proppenvoll. So dass sich stundenlang schön plaudern lässt. Also, daher jawohl, Offenbach ;-) Nach den Feiertagen bis 29. Dezember geöffnet von 11 bis 19 Uhr.

Wer sonst noch eine ganz mittelalterliche Kulisse sucht, der schaut mal in meinen Post, den ich euch dazu extra zusammen gestellt hatte hier.  

Welchen Markt habt ihr selbst schon besucht? Seid ihr Traditionalisten und bleibt den bewährten Ständen treu oder seid ihr Weihnachtsmarkt-Touristen so wie ich?

Mehr Weihnachtsmärkte findet Ihr übrigens auch HIER auf Frankfurt-Tipp.de

November Lust - Mit Goldenem Flair, dicken Pinkelbäumen un ..
Was schenke ich zu Weihnachten? Last Minute Tipps

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.