Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
März 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Winter, was nun?

01.02.2019 | 08:45 Uhr | Frankfurt
Winter, was nun?
Winter, was nun?
Winter, was nun?

Alles Wetter! Den Winter mag ich normalerweise sehr. Grundsätzlich. Ich habe weder etwas gegen Kälte - das bringt den Kreislauf in Schwung – und auch nichts gegen Dunkelheit und Nässe. Rein theoretisch.

Dummerweise kommt meine Vorstellung vom Winter in unseren Breitengraden so gut wie nie vor. Blauer Himmel, ein bisschen über die Piste wedeln und dann ab zum Aprés Ski. Nicht, dass ich überhaupt Ski laufe. Aber dieses Klischee treibt in meinem Kopf sein Unwesen…jeden Winter wieder ;-)

Dabei lief 2019 gut an. Die ersten Vorsätze waren gefasst, alles besser, alles entspannter angehen – ihr wisst, das Übliche. Und dann trat Kalenderwoche fünf in mein Leben: Gleich am Montagmorgen sperrte ich mich aus meinem Handy aus. Zack, guckte ich als nächstes in meinen Tageskalender, um festzustellen, dass ich einen Termin vergessen hatte.

Das sprichwörtliche Fass zum Überlaufen brachte aber das Wäschewaschen. Zum Waschsalon ist es nur über die Straße. Aber der Weg dorthin hatte es in sich: Schnee, Regen, beides zusammen und dann noch: Wind. Habe ich euch schon einmal verraten, dass ich Wind verabscheue?

Jedenfalls war meine Geduld mit dem Winter am Ende, als der Schneeregen mir fett und frech entgegenpeitschte. Von diesem Moment an, war ich offiziell in die Phase des Winterblues eingetreten.

Meine Favoriten gegen den Winterblues

Aber ganz offenbar bin ich nicht allein. Denn laut jährlich wiederkehrender Studien überfällt jeden vierten Deutschen der Winterblues. Die andauernde Dunkelheit, der Mangel an Licht drücken bekanntermaßen auf die Laune. Was also tun, gegen die miese Laune?

Ruckizucki aufgemuntert hat mich ein Restaurantbesuch am Sonntagabend. Aber nicht in irgendeinem Lokal. Nein. Mein Lieblingsessen musste es sein. Denn südamerikanische Freunde haben mir ein sehr gutes Restaurant empfohlen. Das Fonda de Santiago. Das wollte natürlich sofort und umgehend ausprobiert sein!

Was meiner Meinung nach eigentlich dran ist am leckeren Mexikanischen Essen, habe ich euch schon in einem eigenen Post erzählt.

Das ist nämlich das gute am Winter. Drinnen schön gemeinsam am Tisch zusammen sitzen zu können. Gemütliches Licht, Wein und ---tja, zu viel Zeit in den eigenen vier Wänden zu hocken tut nicht gut. Rausgehen ist Trumpf!

Mexikanisches Essen gehört ja zu meinen liebsten. Und wie das mit Vorlieben so ist, sind die eigenen Vorstellungen ganz speziell.

Ob Afrikanisch, Persisch, was auch immer – jeder möchte es doch gern so authentisch wie möglich. Und diese Empfehlung war wirklich ein Gewinn: Aztekischer Einschlag, mega Margaritas und freundlicher Service. Reservierung empfohlen!

Das Essen ist würzig, aber nicht irre scharf. Der Vorteil von würzigem Essen im Winter? Er bringt den Kreislauf in Schwung,

Immer dran denken: Life is a Cabaret

Neben gutem Essen finde ich aber bei diesem Wetter auch wichtig: Rausgehen, Spaß haben, mal wieder etwas erleben. Sehr gut geht das etwa im English Theater. Mir erzählte gestern eine Kursteilnehmerin, dass sie noch nie dort war.

Nun zieht sie zurück nach Hamburg und hat noch nie deren großartige Shows erleben dürfen. Sehr Schade. Denn wir haben hier wirklich ein brillantes Haus am Platz. Und das sage ich bewusst und wohlüberlegt so.

Nicht nur wegen der fantastischen Stücke möchte ich euch das Theater ans Herz legen. Sondern auch, weil die professionellen Schauspieler aus London oder New York einen unvergesslichen Abend versprechen.

Dazu kommt die Bühne selbst. Welche abwechslungsreichen Welten dort auf den Brettern entstehen, solltet ihr selbst gesehen haben. Sonst glaubt ihr mir wohlmöglich nicht!

Mein persönlicher Geheimtipp: Wer zu Beginn der Vorstellung in der James Bar sein Getränk für die Pause bestellt, den erwartet der Drink rechtzeitig. Mehr zu verlockenden Veranstaltungen findet ihr natürlich wie immer zuverlässig hier auf Frankfurt-Tipp.

Wer aber so gar nicht ohne Natur im Winter auskommt, für den habe ich mich gerade an einem wunderbaren Ausflug erinnert. Ihr habt Lust auf Winterurlaub? Einen kleinen Kurztrip in den Schnee? Schon mal an die Wasserkuppe und die Rhön gedacht? In knapp einer Stunde zwanzig ist Schnee und Rodel noch richtig gut.

Wie erlebt ihr den Winter? Und welche Tipps habt ihr gegen den Winterblues?

Fonda de Santiago, Martin-Luther-Straße 17, 60316 Frankfurt

English Theatre, Gallusanlage 7, 60329 Frankfurt, Vorstellungsbeginn i.d.R. 19:30 Uhr

Hilfe, mein Kleiderschrank platzt – Wohin mit Kleidung, La ..
Alte Wege, neu entdeckt – Die Via Regia macht Lust auf Bew ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.