Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Inside Frankfurt Blog

Frankfurt bei jedem Wetter: 7 Ideen für Sonne und Regen

27.05.2016 | 07:34 Uhr | Freizeit
Frankfurt bei jedem Wetter: 7 Ideen für Sonne und Regen
Frankfurt bei jedem Wetter: 7 Ideen für Sonne und Regen
Frankfurt bei jedem Wetter: 7 Ideen für Sonne und Regen
Alles begann mit einem fertigen Plan. Nur hatte ich leider die Rechnung ohne den Wirt beziehungsweise ohne die Offenbacher Wetterfrösche gemacht. Wer kennt das nicht? Da will man endlich am Wochenende mal raus in Grüne und dann regnet es? Also ich weiß nicht, wer das kann. Ich kann mich dann nicht so schnell umstellen und habe sofort einen unterhaltsamen Plan B in der Tasche. *Statt auf den Maintower per Fahrstuhl einfach mal über 300 Stufen den Kaiserdom erkraxeln. Wo? Gegenüber vom Römerberg. Kosten: 3 Euro für Erwachsene, Kinder und Rentner 1,50 € * Mit dem Boot die eigene Stadt entdecken. Wie Urlaub im Schnelldurchlauf. Wo? Mit der ...

Selfie time: die besten Aussichten für ein Erinnerungsfoto

20.05.2016 | 09:09 Uhr | Frankfurt
Selfie time: die besten Aussichten für ein Erinnerungsfoto
Selfie time: die besten Aussichten für ein Erinnerungsfoto
Selfie time: die besten Aussichten für ein Erinnerungsfoto
Alles lief bestens: Kaffee lecker, Unterkunft zufriedenstellend und alle hatten sich zusammengerissen, um den Familienbesuch heil über die Bühne zu bringen. Alles war gut bis mein Bruder das böse Wort erwähnte: Selfie. Wie Selfie? Wir waren gerade mitten im Wald, wo sollten denn hier ein schickes Foto entstehen vor lauter Bäumen? Um künftig den Schweißausbruch und Panik zu vermeiden, habe ich mir eine Liste angelegt. Ehrlich! Mit den besten Locations zu denen ich sowohl Freunde als auch Fremde schicke, die mich in der Stadt ansprechen. („Wo geht’s denn hier zur Skyline am Main?“) Na, schon eine Ahnung, was auf dem Zettel unter P ...

Immer Sommer in der Stadt – das Merian Heft im 7-Fakten Check

13.05.2016 | 07:41 Uhr | Frankfurt
Immer Sommer in der Stadt – das Merian Heft im 7-Fakten Check
Immer Sommer in der Stadt – das Merian Heft im 7-Fakten Check
Immer Sommer in der Stadt – das Merian Heft im 7-Fakten Check
Alle Jahre wieder widmet das Reisemagazin "Merian" unserer Stadt eine Ausgabe. So auch aktuell. Das Heft verdankt seinen Namen dem Kupferstecher Matthäus Merian, der von 1624 bis zu seinem Tod 1650 in unserer einladenden Stadt lebte. Wir wissen ja längst, dass sich hier gut leben lässt. Doch beim Durchblättern fiel ins Auge, was der eine oder die andere noch gar nicht bemerkt haben mag. Hier ist immer Sommer! Klare Luft! Goldig glitzern die Türme in der Abenddämmerung. · Auf dem Römerberg schlägt das Herz der Stadt heißt es. Hm. Also, ja, wenn wir davon ausgehen, dass sich von dort heraus das städtische Zentrum entwickelte ...

Fünf gute Gründe, um genau jetzt Blumen zu verschenken

06.05.2016 | 08:37 Uhr | Frankfurt
Fünf gute Gründe, um genau jetzt Blumen zu verschenken
Fünf gute Gründe, um genau jetzt Blumen zu verschenken
Fünf gute Gründe, um genau jetzt Blumen zu verschenken
Den Slogan "Lasst Blumen sprechen" kennen vermutlich viele. Vermutlich sogar so gut, dass wir nur noch genervt mit den Augen rollen. Doch Stopp! Gaaaaaanz falsch. Nicht nur wegen der Frühlingsgefühle, die die Sonne auslöst, bin ich heute mal blumig unterwegs. Auch die Herren der Schöpfung sind am allerherzlichsten eingeladen, bei diesem Powerthema gespannt mitzulesen: wer hat den durchschlagendsten Erfolg beim Verschenken, findet am schnellsten den schönsten Laden, na? Genau! Blumen sind ein Kraftpaket: denn es gilt ja im übertragenen Sinne "Happy wife, happy life". Ich hoffe, mit diesen sachdienlichen Hinweisen alle zum Weiterlesen motiviert zu haben, ...

Wir fliegen in den Mai: der ideale Ausflugstipp für alle

29.04.2016 | 07:13 Uhr | Freizeit
Wir fliegen in den Mai: der ideale Ausflugstipp für alle
Wir fliegen in den Mai: der ideale Ausflugstipp für alle
Wir fliegen in den Mai: der ideale Ausflugstipp für alle
Flieger grüß mir die Sonne. Spätestens im Mai sehnen wir uns nach der Natur. Und auch wenn der Mai momentan eher kalendarisch vor der Tür steht, so haben wir uns vom Wetter noch nie wirklich beeindrucken lassen. Denn unsere Sehnsucht nach Natur erfüllt Frankfurt  im Übermaß! Sicher sieht der ideale Ausflugstipp für jeden anders aus. Für mich muss Folgendes dabei sein: Kurze Anfahrt, Wanderwege gern von Wasser begleitet, eine Prise Abenteuer und nette Einkehrmöglichkeit. Wenn dann auch noch Kinder auf ihre Kosten kommen – Herz, was willst du mehr? Wo gibt es denn sowas, mag vielleicht der eine oder die andere jetzt rufe ...

Satire aus Frankfurt: bissig und böse und ein 200. Geburtstag

24.04.2016 | 21:02 Uhr | Frankfurt
Satire aus Frankfurt: bissig und böse und ein 200. Geburtstag
Satire aus Frankfurt: bissig und böse und ein 200. Geburtstag
Aus aktuellem Anlass wühle ich gerade diese Woche mal intensiv in allem, was in Frankfurt so richtig schön ausfällig, bissig und böse daherkommt. Wie etwa die Karikaturen der beiden F.A.Z. Zeichner Greser & Lenz, die provozieren, so dass auf der Leserbriefseite der Zeitung dann ordentlich gestritten wird: insofern diese Auseinandersetzung konstruktiv verläuft, kann man das im besten Sinne als „Meinungen vergleichen“ oder politisch als: „lebendige Debattenkultur“ bezeichnen. Auch aus aktuellem Anlass habe ich -früher hätte ich geschrieben: im Duden nachgeschaut - mal gegoogelt, was Satire will: verspotten, kritisieren, ...

5 Frankfurter Leckereien, die süchtig machen

14.04.2016 | 23:07 Uhr | Genuss
5 Frankfurter Leckereien, die süchtig machen
5 Frankfurter Leckereien, die süchtig machen
5 Frankfurter Leckereien, die süchtig machen
Waaaas? Keine Küsse in Frankfurt. So oder ähnlich müssen die Hersteller der Köhler Küsse aus der Nähe von Hanau  sinniert haben, als sie beschlossen, den Mangel an einheimischen Küssen zu beenden. Und so erhält das Kaufhaus Hessen auf der Berger Straße nun jeden Donnerstag frische Küsse ins Haus geliefert, wo sie der Abholung durch naschsüchtige Kunden harren. Die Nachfrage nach Küssen ist groß, wie sollte es anders sein. Überhaupt stellte ich im Gespräch mit Ladenbesitzerin Katja Meifort fest, dass Frankfurter rechte Schleckermäulchen sind: „Bethmännchen verkaufen sich das ganze Jahr ...

Wo ist nur das Latex hin? Streifzug durch das Bahnhofsviertel

08.04.2016 | 07:35 Uhr | Frankfurt
Wo ist nur das Latex hin? Streifzug durch das Bahnhofsviertel
Wo ist nur das Latex hin? Streifzug durch das Bahnhofsviertel
Wo ist nur das Latex hin? Streifzug durch das Bahnhofsviertel
Latex, Peitschen, Busenbars, dem Frankfurter Bahnhofsviertel eilt in der Republik sein verruchter Ruf voraus. Keine Besucher von außerhalb, die nicht mit einer Mischung aus Abscheu und Neugier auf ein bißchen Verruchtheit um eine Führung bitten. Selten haben wir uns bitten lassen. Natürlich nicht ohne dabei eine Aura aus großstädtischer Attitude anzulegen, im stolzen Bewusstsein ganz lässig und sorglos zwischen Junkies und Kleinkriminellen zu navigieren. Ein bißchen East Village und New York aus den 70ern hat schließlich noch keinem geschadet und ein bißchen Show für die Besucher darf ja sein. Doch neuerdings ist es offen ...

Sind das die fünf spannendsten Schauplätze? Frankfurt liest ein Buch

01.04.2016 | 08:14 Uhr | Frankfurt
Sind das die fünf spannendsten Schauplätze? Frankfurt liest ein Buch
Sind das die fünf spannendsten Schauplätze? Frankfurt liest ein Buch
Sind das die fünf spannendsten Schauplätze? Frankfurt liest ein Buch
Ja es geht schon wieder los: Frankfurt liest ein Buch. Die gedankenvolle "Zeit" aus Hamburg rühmte dazu: "Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest". Wer kann da schon wiederstehen? Laut Veranstaltern ist die ganze Stadt dabei, wenn  vom 11. April an wieder gelesen wird. Und das Buch ist wirklich ein Knaller: mit historischen Bezügen zur Stadt, einer lesenswerten Geschichte um jüdische Schicksale in der Nazizeit und einer Karte, die einem Lust auf Schauplatzsuche macht. Im Mittelpunkt steht der Roman Frankfurt verboten von Dieter David Seuthe. Doch wie kann eine Stadt denn zusammen ein Buch lesen? Als ich das erste Mal davon hörte, stellte ...

Ostern im Grünen: Fünf versteckte Ecken zum Tummeln, Lümmeln und Träumen

25.03.2016 | 09:34 Uhr | Frankfurt
Ostern im Grünen: Fünf versteckte Ecken zum Tummeln, Lümmeln und Träumen
Ostern im Grünen: Fünf versteckte Ecken zum Tummeln, Lümmeln und Träumen
Ostern im Grünen: Fünf versteckte Ecken zum Tummeln, Lümmeln und Träumen
Auch wenn der Winter noch bockig seine kühle und nasse Laune an uns auslässt, so bleiben wir völlig gelassen gegenüber diesem Miesepeter aus der letzten Saison; wohl wissend, dass die Zeit für uns arbeitet und wir am längeren Kalenderhebel sitzen. Also natürlich nicht wirklich, aber dass weiß auch der Winter nicht. Ostern steht vor der Tür, die Krokusse in voller Pracht am Straßenrand, an denen wir uns erfreuen können, sollte die Ampel ausgerechnet in unserer Fahrtrichtung gerade mal wieder auf Rot gesprungen sein. Einmal Augen nach links auf den Fahrbahnrand geschwenkt, denn da recken sich lustige, kurze lila Dinger in die H ...

Elvis ist an allem schuld: Amerikanische Momente in Frankfurt

18.03.2016 | 08:23 Uhr | Frankfurt
Elvis ist an allem schuld: Amerikanische Momente in Frankfurt
Elvis ist an allem schuld: Amerikanische Momente in Frankfurt
Elvis ist an allem schuld: Amerikanische Momente in Frankfurt
Von Frankfurt heißt es ja, dass sie die amerikanischste Stadt Deutschlands sei. Als Zugezogene wundert mich das. Liegt es an der Skyline. Vermutlich. Am Status der ehemaligen Besatzungszone? Auch möglich. Oder ist doch Elvis an allem schuld? Doch der ist ja schon lange tot und das kleine, friedliche Friedberg, wo er mal stationiert war, macht ja noch lange keinen Sommer beziehungsweise Frankfurt zu einer Dependance unter dem Sternenbanner. Vielleicht ist es auch eine Mischung aus allem, und noch mehr: der Internationalität. Die Nähe zu den Finanzen. Wer hört nicht viel Englisch hier auf der Gass‘? Und das kleine Frankfurt nennt sich ja immer ganz lie ...

Frankfurt geht ein Licht auf

11.03.2016 | 06:59 Uhr | Frankfurt
Frankfurt geht ein Licht auf
Frankfurt geht ein Licht auf
Frankfurt geht ein Licht auf
Geht das nur mir so? Wenn ich von Norden kommend auf der Höhe von Friedberg um die Kurve biege und die Skyline am Horizont erscheint, hüpft mein Herz vor Freude. Wenn ich von Sachenhausen kommend über die Ignaz-Bubis-Brücke fahre und die Skyline auftaucht, pocht es ganz heftig. (Natürlich alles verkehrssicher, wenn die Ampel rot zeigt. Ansonsten ist der Blick fest und starr auf der Straße, falls hier auch mal die Verkehrspolizei mitliest, was doch schön wäre. ;-) ) Naja, jedenfalls ist wohl klar, worauf ich hinaus möchte. Frankfurt ist eine ausnehmend schöne Stadt, die einen erobert. Bei Tag, aber viel mehr noch bei Nacht. Was sie ...

Schmuddelwetter egal: An drei schönen Orten kostenlos zur Kunst

26.02.2016 | 10:11 Uhr | Freizeit
Schmuddelwetter egal: An drei schönen Orten kostenlos zur Kunst
Schmuddelwetter egal: An drei schönen Orten kostenlos zur Kunst
Schmuddelwetter egal: An drei schönen Orten kostenlos zur Kunst
London tut es, New York schon lange und sogar in Paris begrüßen Kunsträume ihre Besucher ohne Kassen. Der Eintritt in vielen Museen ist kostenfrei. Frankfurt begeistert seit Jahren mit fabelhaften Kassenschlagern im wahrsten Sinne. Demnächst steht im Städel die Sensation aus Florenz ins Haus. Wer aber einfach Kunstorte kostenlos aufsuchen will, um dem nasskalten Wetter zu entfliehen, der wird in unserer Stadt fündig. • Den höchsten Coolness-Faktor verspricht aktuell die Galerie Eulengasse mit der Badewanne, die sie am 14.2. in der U-Bahnstation Bockenheimer Warte einmalig installiert hatte. Bis zum 6. März wird mit der Ausstellung &bdq ...

Hin zum Gin: Hochprozentiges mit lokalen Kräutern ist Kult

19.02.2016 | 09:08 Uhr | Genuss
Hin zum Gin:  Hochprozentiges mit lokalen Kräutern ist Kult
Hin zum Gin:  Hochprozentiges mit lokalen Kräutern ist Kult
Hin zum Gin:  Hochprozentiges mit lokalen Kräutern ist Kult
Adorno und Goethe gaben sich sicher gern dem Genuss hin. Ob allerdings ein Gin dazu gehörte, weiß ich nicht. Dass der coole James Bond, von einem Engländer erfunden, sicher nur halb so lässig wäre ohne seine Martinis, ist natürlich klar. Denn, was seine Fans schon lange souverän an den Bars dieser Welt ordern, feiert nun auch in Deutschland und in unserer Stadt seinen Siegeszug: der Gin. Hauptbestandteil vieler Cocktails, klassischer Bestandteil des besagten Martinis. Warum? Weil Gin und Kultur so gut zusammen passen wie Apfelkuchen mit Schlagsahne. Oder unsere Frankfurter Grie‘ Soß mit Kartoffeln und Ei. Denn natürlich macht di ...

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold: Hyde Park Corner in Bornheim

12.02.2016 | 09:08 Uhr | Frankfurt
Schweigen ist Silber, Reden ist Gold: Hyde Park Corner in Bornheim
Schweigen ist Silber, Reden ist Gold: Hyde Park Corner in Bornheim
Schweigen ist Silber, Reden ist Gold: Hyde Park Corner in Bornheim
Jetzt mal ehrlich: Wir werden ja nicht gefragt. Weder privat oder sonst, interessiert sich das selbstbezogene Umfeld für unsere brillanten Ideen. Wen uns mal jemand fragen würde, wäre der Alltag im Handumdrehen reibungslos. Denke ich. Denkt mein Nachbar. Der natürlich auch so seine Vorstellungen hat. Nur fragt ihn keiner. Selbst der Bäcker mag nicht mehr zuhören, wenn er wieder über die fehlenden Parkplätze vor dem Haus lamentiert. Wenn er ewig lang darüber schwadroniert, welche Vorteile ein Anwohnerparken für die eigene Straße hätte. Wer hört dem armen Mann nur zu? Wer hört uns zu? Uns und unseren ausgeklü ...

Helau: die Narren sind los. Fünf Kostümideen nach berühmten Frankfurtern

05.02.2016 | 07:47 Uhr | Feiern
Helau: die Narren sind los. Fünf Kostümideen nach berühmten Frankfurtern
Helau: die Narren sind los. Fünf Kostümideen nach berühmten Frankfurtern
Helau: die Narren sind los. Fünf Kostümideen nach berühmten Frankfurtern
Erdbeerkostüm ist ausverkauft, vom Lauch hängen noch wenige auf der Stange. An diesem Wochenende steigert sich das närrische Treiben langsam, aber unaufhaltsam auf seinen Höhepunkt zu, bis am Aschermittwoch dann wieder alles vorbei ist. Wir sind in Feierlaune, was noch zu klären wäre, ist die Frage der Verkleidung. Schon wieder als Mülltüte? Passt das Fleischkostüm vom vergangenen Jahr noch? So kurz vor Rosenmontag wollen wir auf jeder Hochzeit tanzen und dabei möglichst originell erscheinen. Wenn also das Gemüse schon abgegrast ist, die Matrosen und Cowboys aus naheliegenden Gründen aber gar nicht in Frage kommen, muss e ...

Stadt der aufgehenden Sonne: Japanische Momente jetzt!

29.01.2016 | 08:55 Uhr | Frankfurt
Stadt der aufgehenden Sonne: Japanische Momente jetzt!
Stadt der aufgehenden Sonne: Japanische Momente jetzt!
Im Osten geht die Sonne auf, im Westen geht sie unter…doch heute ist damit nicht Fechenheim gemeint. Auch nicht Höchst, wobei sich das dortige Porzellan ja sehen lassen kann. Um das Land der aufgehenden Sonne geht es: Ob das Höchster Porzellan wohl mit japanischer Kunstfertigkeit konkurrieren kann? Wer jemals Japan besucht hat, weiß, dass die dortigen Bewohner Meister darin sind, größtmögliche Schönheit herzustellen. Die filigrane Natur spiegelt sich wieder in der Verwendung von Bambus, hauchdünnem Papier oder kunstvoll geschnürten Kimonos. Traditionellem begegnen Besucher vor allem in der alten Kaiserstadt Kyoto. Doch wer hat s ...

Zweimal fliegen mit einer Klappe: Brunchen mit A 380 Flugsimulator

22.01.2016 | 08:33 Uhr | Freizeit
Zweimal fliegen mit einer Klappe: Brunchen mit A 380 Flugsimulator
Zweimal fliegen mit einer Klappe: Brunchen mit A 380 Flugsimulator
Wer fliegen will in Frankfurt, der weiß normalerweise wohin, fährt zum Flughafen und checkt ein. Soweit so langweilig. Warum nun langweilig, weil Fliegen per se ja aufregend und spannend genug ist. Aber ist es nicht öde auf seinem Stühlchen in der Holzklasse zu hocken, während im Cockpit die Action passiert? Ist es nicht eher zum Abgewöhnen, was wir an Speis und Trank kredenzt bekommen? Eben. Wer also endlich mal selbst an den Steuerknüppel will, wen es in den Fingern zuckt, endlich mal selbst Knöpfchen hier und dort drücken, der findet einem Flugsimulator des von vielen verehrten A 380 sein Glück. Gar nicht weit, etwas außer ...

Sieh! Mich! An! 5 anregende Ausstellungen verführen uns im Januar

15.01.2016 | 10:05 Uhr | Freizeit
Sieh! Mich! An! 5 anregende Ausstellungen verführen uns im Januar
Sieh! Mich! An! 5 anregende Ausstellungen verführen uns im Januar
Sieh! Mich! An! 5 anregende Ausstellungen verführen uns im Januar
Naggisch liegt der Jahreskalender noch im Wesentlichen vor uns. Wir lümmeln lieber auf dem Sofa; vor allem, wenn nach der Fitnessstunde der linke Oberschenkel zwickt und der Rücken weiß, was er geleistet hat. Gerade richtig ins Konzept passt mir, dass im Januar die Museen noch mit ordentlich spannenden und einfallsreichen Ausstellungen locken. So ein bisschen ins Museum trödeln, anschließend mit einer Freundin oder dem Ehepartner ins Café schlendern; so stressfrei habe ich mir den Start ins Neue Jahr ausgemalt! * Das MUSS für alle Fashionistas: die fabelhafte Mode-Ausstellung des Museum Angewandte Kunst, die nur noch bis 31.1. läuft. Wil ...

Aufgeräumt ist! Drei Detoxtipps für einen gelungenen Start ins Neue Jahr

08.01.2016 | 07:44 Uhr | Freizeit
Aufgeräumt ist! Drei Detoxtipps für einen gelungenen Start ins Neue Jahr
Aufgeräumt ist! Drei Detoxtipps für einen gelungenen Start ins Neue Jahr
Aufgeräumt ist! Drei Detoxtipps für einen gelungenen Start ins Neue Jahr
Was dem Bayer sein Fassanstich zum Oktoberfest, kann uns ja zum Neujahrsbeginn nur Recht und billig sein. Den Jahreswechsel nutzen viele zum Tabula Rasa machen: der Kalender liegt mehr oder weniger jungfräulich vor einem, alles scheint möglich, alles offen. Die Frage: "Was soll bleiben, was kann weg", betrifft ja nicht nur Termine, sondern auch unser Dasein oder die eigene Umgebung. Wir wollen nun bessere Menschen sein und lassen im Januar das Über-Ich auch mal wieder zu Wort kommen oder sehnen uns einfach nur nach Ordnung. Bei uns begann das große Aufräumen ja schon vor Weihnachten, denn Besuch von Auswärts beflügelt uns beim Putzen ungemein. D ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.