Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2017
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Herbsttrend: Sind das Frankfurts vier gemütlichste Cafés?

24.11.2017 | 08:39 Uhr | Genuss
Herbsttrend: Sind das Frankfurts vier gemütlichste Cafés?
Herbsttrend: Sind das Frankfurts vier gemütlichste Cafés?
Herbsttrend: Sind das Frankfurts vier gemütlichste Cafés?

Mit einer Kollegin war ich vor ein paar Tagen zum Business-Lunch verabredet – wir trafen uns in einem plüschigen Café mit Samtsofa und Kronleuchter. Eine Geschäftspartnerin lud mich vor einer Weile im Nordend ein – Ziel? Ein Café mit Ohrensesseln und Tischdecken. Und plötzlich schienen sich rings um mich herum nur noch Kaffeehäuser aufzutun, die neben Kaffee und Kuchen eins gemeinsam hatten: ihren gemütlichen Wohnzimmercharakter. Ob das an der Jahreszeit liegt? Was meint ihr?

Was macht den gemütlichen Wohnzimmercharakter aus?

Also, es darf gern samtig sein. Sowieso ein großer Modetrend in dieser Saison! (Achtung: Geschenk-Ideen-Alarm!!! Samttaschen, Samtschuhe, Samthandschuhe etc. Aber seid gespannt auf meinen Post zu Geschenkideen. Da habe ich feine Vorschläge für euch. Demnächst an dieser Stelle zu finden:-))

Auf jeden Fall gehören Sessel dazu. Auch ein Sofa muss hinein in die gute Kaffeestube. Dann ist der Weg für ein behagliches Zusammentreffen geebnet. An lauschige Lampen sollte es nicht mangeln. Keine neumodischen, coolen mit cleanem Design. Nein, lieber solche, wie sie wohl jede Oma früher in ihrer Wohnung anknipste, im November, wenn es schon an manchen Tagen um vier Uhr nachmittags dunkel wurde. Früher wie heute.

Wer von euch mag den November? Hände hoch, keine Scheu. Ich finde diesen Monat nämlich fabelhaft. Warum nur, fragt ihr? Er ist doch nass, windig und dunkel. Meistens auch noch alles auf einmal. Ungemütlichkeit hoch 3 sozusagen. Wage ich mal die steile These: Keine Behaglichkeit ohne den hässlichen Zwilling Un-.  Der nasse November reist in unser Leben also immer mit seiner besseren Hälfte, der Gemütlichkeit, ein.

Wenn ich derzeit daher unterwegs bin, dann bitteschön mögen die Cafés ordentlich ausgestattet sein mit Materialien, die Wärme ausstrahlen wie eine Holztapete und samtbezogenes Mobiliar. Wo finden sich denn nun Frankfurts vier gemütlichste Cafés?

· „Café im Glück  Ein kleines Lokal mit Nachbarschaftscharakter mit leckerem Frühstück. An den Wänden haften vergilbte Fotos von Menschen, die früher im Nordend gelebt haben. Möbel-Mix aus Jugendstil und Shabby Chic.

Gluckstraße 17, Tel. 069 95016817, Di–Fr 8–17, Sa/So 9–17 Uhr, Mo Ruhetag, Sitzplätze: 44 innen/30 außen, Küche: deutsch

· „Hemings Coffee“. Ganz hinten im Kaffeehaus ist es besonders gemütlich, ohne dass dabei ein Gefühl von Enge entstehen würde. Die breiten Sessel laden zum Herumlümmeln ein. Unbezahlbar natürlich auch der Blick aufs Mainufer von Sachsenhausen aus. Superfreundliche, unaufdringliche Bedienung. Tipp: Unbedingt den selbstgebackenen Kuchen probieren!

Frankensteiner Straße 25, 60594 Frankfurt;  Mo-Sa 9.30 bis 21 Uhr, So 10-20 Uhr

·  Mainkai Café. An Freundlichkeit nicht zu überbieten. Der Schokoladenkuchen ist eine Sünde, die Käsesahnetorte sowieso und mittags immer unbedingt reservieren, sonst bekommt ihr keinen Platz auf den Samtbänken. Zum Verlieben: die Lage im historischen Stadtzentrum direkt am Main.

Mainkai 15, 60311 Frankfurt; Mo.–Fr. und feiertags: 10–21 Uhr | Sa. und So.: 09–21 Uhr

·  Café Maingold – Der eigene Slogan „vierzimmerküchebar“ ist Programm. Wer hier zum Kaffee trinken einzieht, will nicht mehr hinaus. Und das liegt bestimmt nicht am Schietwetter, sondern einzig und allein an der heimeligen Atmosphäre. Die Torten in der Auslage loben? Geschenkt! Die verwinkelten Räume sind allein einen Besuch wert!

Zeil 1, 60313 Frankfurt; Dienstag bis Donnerstag 12–24 Uhr, Freitag bis Samstag 12–1 Uhr, Sonntag und Feiertag 10–21 Uhr,  Montag Ruhetage (1. November bis 1. März)

Welche Cafés mögt ihr im Herbst? Und welches könnt ihr noch empfehlen?

Oh du schöne Fichte – Muss der Weihnachtsbaum schön sein? ..
Schöner Schenken – Oh Schreck, schon wieder Weihnachten

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.