Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Februar 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Hilfe, mein Kleiderschrank platzt – Wohin mit Kleidung, Lampe und Co.?

25.01.2019 | 09:27 Uhr | Mode
Hilfe, mein Kleiderschrank platzt – Wohin mit Kleidung, Lampe und Co.?
Hilfe, mein Kleiderschrank platzt – Wohin mit Kleidung, Lampe und Co.?
Hilfe, mein Kleiderschrank platzt – Wohin mit Kleidung, Lampe und Co.?

Hilfe, mein Kleiderschrank platzt. Wohin packe ich bloß alles, was wirklich raus muss? Etwa, weil es nicht mehr tragbar ist – okay, dafür findet sich die einfachste Lösung, nämlich den Müll. Aber was ist mit Sachen, die noch tragbar, aber mittlerweile ungeliebt sind?

Es mag ja Menschen geben - gehört ihr dazu? - die ihren Schrank regelmäßig diszipliniert aussortieren und dafür sogar Excel Listen anlegen. Fragt nicht! Habe ich auf Blogs erspäht. Dazu gehöre ich definitiv nicht. Doch früher oder später muss die 30 Jahre alte Jacke endlich mal raus. Der Fehlkauf aus der letzten Reihe darf auch gehen.

Das ganze Thema Wegwerfen ist ja ein Riesending. Ordnungsratgeber finden wir im Netz an allen Ecken und Enden. Das soll aber heute gar nicht mein Thema sein.

Nein, heute geht es darum, dass ich mich in Frankfurt für alle umgeschaut habe, die Kleidung nachhaltig abgeben möchten.

· Sinnvoll finde ich etwa Kleidertauschparties. Gut, die Herren könnten ihrerseits einfach Whiskeytastings veranstalten und ein paar Socken und Krawatten nonchalant auslegen……euch mag die Idee vielleicht albern vorkommen. Aber Neues erscheint einem zunächst einmal immer etwas komisch.

Was war nochmal die Idee des Tausches? Ein Kleidertausch lässt sich ganz leicht privat organisieren. Vorab sollte geklärt sein, wie viele Stücke jeder Gast mitbringen darf (maximal fünf sind es bei meiner Gruppe), wo die Sachen ausgelegt werden dürfen (auf dem Esstisch, dem Schreibtisch etc.?) und was mit den übrig gebliebenen Teilen passiert!
Es empfiehlt sich auch Kleiderständer und –bügel parat zu halten sowie eine Ecke zur Umkleide umzufunktionieren. Wir haben einfach den vollen Kleiderständer schräg vor das Sofa gestellt und das Wohnzimmerfenster zugezogen.

War die Gruppe anfangs noch überschaubar wächst sie durch Mundpropaganda stetig an, der Standard steigt: Häppchen! Sekt! Spaß! Irgendwann müssen wir anfangen den Saalbau Bornheim zu mieten ;-) Doch die Idee dahinter ist ja einleuchtend: Gute Kleidung in gute Hände abzugeben. Das Beste, was ich je „ertauscht“ habe? Ein Paar wachsweiche Lederhandschuhe in Purpur!

Unzählige Möglichkeiten, mehr als Kleidung zu tauschen, eröffnet natürlich das Internet mit seinen vielen Tauschbörsen. Tauschbörsen für Gebrauchtes, haben Konjunktur. Hat jemand Erfahrung damit?

·  Verkaufsplattformen. Ob Bücher oder Kleidung, Verlaufsplattformen sind immer eine gute Idee. Der finanzielle Aspekt ist als Vorteil nicht von der Hand zu weisen. Der Nachteil? Selber verkaufen kostet Zeit und Nerven. Verkaufen lassen kostet Provision.

Zu schätzen gelernt habe ich einen kleinen Laden in der Oberurseler Altstadt. Meine Freundin hatte ihn mir empfohlen. Dort funktioniert der Absatz zufriedenstellend.


· Kleiderkammern. Eine Idee, die mein soziales Herz höherschlagen lässt, findet sich unter anderem im Stadtteil Griesheim. Die Kleiderkammer dort bietet günstige Mode für Bedürftige an.

Ein bisschen erinnert mich das an ein englisches Projekt, bei dem weibliche Langzeitarbeitslose für ein Bewerbungsgespräch Styling Tipps und Kleidung finden, die sie sich unter normalen Umständen nicht leisten könnten. Meghan Markle, das neueste Mitglied des englischen Königshauses verhilft der Idee zur Publicity.

·  Upcycling – wenn aus der Pappe ein Rucksack wird. Ich habe einen Rucksack, der komplett aus recyceltem Material produziert ist. Alles Mögliche lässt sich ja weiterverarbeiten. Upcycling Produkte finden sich unter anderem im Neufundland. Secondhand Warenhaus. Dor etwa mit meiner Spende (Kleidung, Hi-Fi, was auch immer) andere Menschen glücklich machen zu können, gefällt mir richtig gut.

Wie verwertet ihr Kleidung und Gegenstände, die ihr nicht mehr braucht? Wohin könnte ich die noch bringen?

Kleiderkammern sich nicht über ganz Frankfurt, sondern das Rhein-Main-Gebiet verteilt.

Neufundland Secondhand Warenhaus, Lärchenstraße 135, Frankfurt Griesheim, Mo- Fr 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Artiqum, Kunst trifft Kleidung, Ackergasse 7, 61440 Oberursel

Ran an die Mispel
Winter, was nun?

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.