Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Lecker genießen in Frankfurt – Die Klimagourmetwoche lädt ein

07.09.2018 | 08:47 Uhr | Genuss
Lecker genießen in Frankfurt – Die Klimagourmetwoche lädt ein
Lecker genießen in Frankfurt – Die Klimagourmetwoche lädt ein
Lecker genießen in Frankfurt – Die Klimagourmetwoche lädt ein

Seid ihr Gourmets? Also ich für meinen Teil kann gutes Essen sehr genießen. Nehmen wir nur mal Mozzarella mit Tomaten und Basilikum – schlicht, einfach und doch so köstlich. Jeden Tag und jede Woche kann ich davon einen Teller verputzen. Was auch ziemlich nah an der Realität ist. Zum Genuss gehört für mich persönlich nicht die Abwechslung. Gebt meine eine Karotte und mein Leben ist bunt. Bitte aber jetzt das Karottenknabbern nicht missverstehen. So frischer Genuss ist eben für jeden etwas Anderes. Und Essen ist ja auch sehr viel mit persönlicher Erinnerung verbunden: so haben meine Großeltern mir schon früh nahegebracht, Möhrensaft selbst produzieren. Mit einer Maschine, die furchtbar viel Lärm verursachte. Das mit dem Lärm hat sich bis heute nicht verändert, nur dass die Maschinen nun hübsch im Chrom glänzen…

Einfach zubereiten, einfach Zutaten

Es lässt sich ganz klar sagen: Essen ist eine feine Sache, nicht wahr? Manche halten sogar das Zubereiten für etwas Magisches. Essen oder Zubereiten? Welches Team seid ihr? Für mich ist das ganz klar: Ich verspeise die Köstlichkeiten lieber, als dass ich mich an den Herd stelle und brutzele. Wobei das im Urlaub schon wieder eine andere Sache sein kann. Ist also eindeutig ein Alltagsding bei mir. Das Einkaufen der Zutaten ist aber auch für mich durch den Charme der Wochenmärkte, über die ich letzte Woche schrieb, immer etwas Besonderes!

Regional einkaufen und das Klima schützen

Mehr als deutlich verfangen und angeklopft hat der Sommer in diesem Jahr. Vielmehr die Hitze. Wenn ich mich bislang noch nicht für den Klimawandel interessiert hätte, wäre die Hitze mehr als ein Weckruf für mich gewesen.

Seitdem will ich konkret wissen, was ich in meinem kleinen, individuellen Universum für mehr Umweltschutz tun kann. Und hier kommt die Klimagourmetwoche ins Spiel, um den Zusammenhang zwischen „Essen und Klima“ aufzuzeigen. Denn ich frage mich schon lange, welche Wege zu einer klimafreundlichen, nachhaltigen, regionalen, saisonalen und fairen Ernährung führen.

Nachhaltig genießen ist kein Widerspruch

Was das im Einzelnen ist, könnt ihr hier genauer nachlesen. Das Wichtigste zusammengefasst zum Thema Essen – ich kann mich informieren über nachhaltigen Genuss und in einem Kochkurs mit viel Spaß endlich lernen, was Speisen und Zutaten auf dem Teller für unser Klima bedeuten. Spannend finde ich auch den Programmpunkt: Bio-Ernährung für den schmalen Geldbeutel. Merken werde ich mir auch, was eigentlich schon meine Oma wusste: In den Kochtopf kommt nur Saisonales. Also, was hier in der Region im Winter nicht wächst, kommt auch nicht auf den Tisch. Meine Oma hat ja wie wild eingekocht. Ich greife künftig dann in die Kühltruhe.

Ob Einkauf mit dem Lastenfahrrad, Sonnen-Espressi oder Bienen-Workshop und Radtour durch 100 Jahre Kleingärten – die Klimagourmetwoche hält für jeden Geschmack etwas parat. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall. Und wer nach dem Ende der Klimagourmetwoche so richtig in Schwung ist, der hat vielleicht Lust auf Natur, Klimaschutz und Garten?

Die Stadt Frankfurt bietet die kostenlose Möglichkeit, eine Streuobstwiese zu pachten: Wiesen mähen, Baum schneiden und wässern - was für eine herrliche Aussicht darauf, naturverbunden in der Stadt so gesund leben zu können. Also, wenn ihr mich fragt –der Herbst kann kommen.

Klimagourmetwoche: 13. bis 23. September 2018

Frankfurts Wochenmärkte – Mehr als nur Einkaufen
Moderne Trainingsideen: Fit und gesund in Frankfurt

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.