Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Oktober 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Lieben wir unsere Lieblingsorte zu Tode? Grillen in Frankfurt

10.05.2018 | 21:16 Uhr | Freizeit
Lieben wir unsere Lieblingsorte zu Tode? Grillen in Frankfurt
Lieben wir unsere Lieblingsorte zu Tode? Grillen in Frankfurt
Lieben wir unsere Lieblingsorte zu Tode? Grillen in Frankfurt

Grün, grillen, gut gehen lassen – was kann es in der Freizeit Besseres geben? Seitdem ich in Frankfurt wohne, muss ich leider auf einen Balkon verzichten. Als leidenschaftlicher Grillfan klappen wir also gern in der Stadt den Rost aus: am Licht- und Luftbad in Niederrad oder, weil näher, am Lohrberg in Seckbach. Die Grillwiese dort besticht durch ihren unschlagbaren Vorteil, nämlich den Wahnsinnsausblick auf Frankfurt. In letzter Zeit ist die Freude an dem schönen Ort allerdings ein wenig getrübt durch die zunehmende Beliebtheit der Grillstelle. Immer mehr Leute drängen sich auf dem begrenzten Platz.

Lieben wir unsere liebsten Entspannungsorte also zu Tode? Frankfurt ist zwar klein, aber oho was Grünflächen für die Freizeit angeht. Abgesehen vom Mainufer gehört der Lohrberg für viele zu einem der beliebtesten Plätze. Das überrascht auch nicht, bietet der 185 Meter hohe Frankfurter Hausberg im Nordosten alles, was unser Herz begehrt: Einkehr mit einem fantastischen Ausblick auf die Skyline. An den Hängen wachsen die stadteigenen Reben und es gibt einen abgegrenzten Spielplatz. Die Kleingärtner gärtnern, alle können grillen und sogar eine kleine „Apfelfarm“ namens „Main-Äppel Haus“ findet sich hier.

Das gemeinnützige Streuobstzentrum beherbergt einen kleinen Apfelladen, hat Kaffee und Kuchen im Angebot sowie natürlich die wundervollen Streuobstwiesen. Regelmäßig gibt es Lehrrundgänge, die nicht zuletzt für Kinder anregende Erlebnisse versprechen! Um die Idylle abzurunden, plätschert auch noch ein Bächlein hinab ins Tal.

Mit dem Pendelbus statt dem eigenen Auto zum Lohrberg

Und genau hier liegt nun langsam der Hase im Pfeffer. Weil viel zu viele von uns den Lohrberg so lieb haben und an sonnigen Wochenenden Autos den Lohrberg verstopfen, muss die Stadt handeln: Sinnvoll finde ich den niedlichen, neuen Pendelbus „Dein Bus zum Berg“. Im 30-Minunten-Takt pendelt die Linie 83 zwischen Lohrberg und Friedberger Warte, so dass nicht jeder noch mit dem eigenen Fahrzeug auf den Berg muss.

Doch damit lässt sich ja nur ein Teil der Besucher erreichen, denn Grillgut lässt sich ja schlecht mit dem Bus transportieren. Überhaupt drängen sich die Griller inzwischen derart in Massen auf den Lohrberg, dass sogar als letzte Konsequenz ein Grillverbot droht! Nachdem eine Grillstelle in Fechenheim weggefallen ist, wird der Platz zunehmend knapper. Und nach Ansicht der Stadt lassen auch die Sitten zu wünschen übrig, weil einige Mitmenschen offenbar meinen, mit dem eigenen Gefährt direkt bis in den Park hineinrollen zu müssen. Da kann ich mich nur wundern.

So droht der Wiese im Speziellen und der Atmosphäre im Allgemeinen Ungemach. Einfach so woanders den Grill aufstellen, weil die Wiese zu eng geworden ist, findet die Stadt nicht so gut. Im Holzhausenpark sind schon vereinzelt Grills gesichtet worden, und letzte Woche auch auf der Hundewiese gegenüber vom Ostpark – wobei mir das wurscht sein soll: Wenn die Wurst weg ist, ist sie weg, tiriliere ich den fröhlichen Grillern mal so zu. ;-)

Bald Schluss mit Grillen?

Ist also bald Schluss mit dem schönen Grillen in den Parks? Das Grünflächenamt verspricht jedenfalls für den Ostpark schöne Aussichten, denn die Grillfäche dort wird ausgebaut und vergrößert. Was die Enge angeht, bleibt es allerdings schwierig, denn wie ja alle sicherlich wissen, ist Frankfurt mit vielem gesegnet, außer mit Platz. Insgesamt gibt es elf Grillplätze im gesamten Stadtgebiet. Eine neue Stelle zum Grillplatz zu erklären ist leichter gesagt, als getan – denn sie müsste ja erst einmal gefunden werden.

So bietet der Lohrberg zwar unverändert eine schöne Aussicht, aber vielleicht bald nicht mehr für Grillfans, sollten siediese ihren Hausberg nicht liebevoller behandeln.

Wo grillt ihr am liebsten? Wie erlebt ihr das Grillen in den Parks?

MainÄppelHaus, Klingenweg 90, 60389 Frankfurt

Dein Bus zum Berg“ – Linie 83

Stulle-Spezial: Wo schmeckt das Brot am besten?
Waffeln, Rad und Börse - Holländische Momente in Frankfurt ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.