Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

Stulle-Spezial: Wo schmeckt das Brot am besten?

04.05.2018 | 08:10 Uhr | Genuss
Stulle-Spezial: Wo schmeckt das Brot am besten?
Stulle-Spezial: Wo schmeckt das Brot am besten?
Stulle-Spezial: Wo schmeckt das Brot am besten?

Platz da Sandwich, die gute alte Stulle ist zurück! Ach, was sage ich da? Die gute alte Stulle erlebt schon seit einiger Zeit ein Revival vom Feinsten. Denn, was aktuell in den Cafés und Snackbars angeboten wird ist quasi Stulle 2.0: Dick belegt, gern mit der populären Avocado oder getoastet und ordentlich mit Lachs und Rucola beladen. Hat euch das Appetit gemacht? Glaube ich gern. Mir nämlich auch. Wenn das Wetter wärmer wird, habe ich nicht immer Lust auf Kantine oder selber kochen. Salat oder Sandwich reichen mir tagsüber auch. Aber statt auf labbriges Weißbrot zu setzen, haben sich schlaue Menschen auf unser heimisches Brot besonnen, und es kulinarisch verzaubert. Daher habe ich heute mal einen kleinen Stullen-Check für euch gemacht.

Wohin lohnt sich der Weg für zwei Scheiben Brot? Das ist der kleine, aber feine Unterschied zwischen Sandwich und Brot. Heute ist hier nicht die Rede von zwei Scheiben Toast und auch keinem Laib Weißbrot, sondern von frischem Vollkornbrot mit Aufstrich will ich euch berichten.

· In der Innenstadt findet ihr mit Coffee Fellow eine Kaffee-Kette. Aber, bitte jetzt nicht gleich darüber schimpfen, denn das Avocado-Brot kann sich wirklich  sehen lassen, ist ausgewogen gewürzt, schmeckt also gut und ist preislich akzeptabel.

Da der Laden mitten in der Stadt liegt, umgeben von Bankentürmen, dürfte es mittags einigen Andrang geben. Das solltet Ihr zeitlich also unbedingt berücksichtigen. Als ich am frühen Montagnachmittag dort auftauchte, war weniger los, deswegen hätte ich mir den Service ein wenig aufmerksamer gewünscht. Dafür gibt es auf der Empfehlungsskala einen Punktabzug.

Ich gestehe, wenn es um Avocados geht, kann ich nicht wiederstehen. Daher hat Coffee Fellows es auf meinen kleine, feine Liste geschafft. Schreibt es einfach meiner Leidenschaft für mexikanisches Essen zu. Natürlich gehört zu einem Laden, der Stullen anbietet, auch ein wenig Retro-Ambiente. So mit Omas Tischdecke, alter Tapete oder Fliesen aus den 70ern – wenn ihr wisst, was ich meine. Wenn ich eine Stulle bestelle, will ich mich auch fühlen wie am Esstisch mit meinem kleinen Bruder, als im Elternhaus noch in der Küche die Pril-Blumen an den Kacheln klebten.

·  Hier kommt jetzt die „Kleine Anna“ ins Spiel. Das ist nicht etwa meine Grundschulfreundin, sondern der Name des originellen Cafés im Gallusviertel mit super guten Stullen. Von der kleinen Anna habe ich vor Jahren schon durch Hören-Sagen erfahren. Wenn etwas ohne großes Tatütataa Erfolg hat und sich per Mundpropaganda behauptet, spricht das schon mal für einen Laden. Natürlich müssen auch solche Tipps dann persönlich getestet werden.
Was soll ich sagen? Wer kann knusprigem Steinofenbrot und leckeren Aufstrichen schon wiederstehen? Bei der kleinen Anna geht es zu wie bei meinem liebsten amerikanischen Sandwich-Laden, Subway – hier wird das Brot direkt vor meiner Nase belegt und dann in den Ofen geschoben. Eine große Stulle schlägt mit 5,50 Euro zu Buche, eine kleine mit 3,50.

Auch für diesen Imbiss gilt: Was schmeckt, ist beliebt. Also auf längeres Anstellen zu den Stoßzeiten eingestellt sein. Als Sandwich-Shop würde ich die kleine Anna aber nicht bezeichnen. Eher als Laden für lecker-bestrichene-Brote. Die Anbindung über den Hauptbahnhof ist gut, von dort sind es zu Fuß aber noch ein paar Meter zu gehen.

·  Weniger Gedränge, dafür aber so richtig cooles Ambiente bietet in Sachsenhausen „Amélies Wohnzimmer“. Kurz und gut: Ich bin süchtig nach den gegrillten Stullen hier und liebe es, jetzt bei schönem Wetter mittags draußen zu sitzen. Die ruhige Lage in Nähe des lässigen Brückenviertels mag ich genauso, weil es sich mit vollem Magen gleich nochmal so gut shoppen lässt. Das Personal ist stets freundlich und aufmerksam. Wenn viel los ist, kann die Stulle schon mal ein bisschen länger dauern. Aber das ist selten irgendwo anders. Parken ist in der Gegend ja bekanntermaßen freudlos und anstrengend, daher rate ich Euch, lieber das Rad oder den Bus zu nehmen. Und weil ihr es seid, verrate ich auch meine Lieblingsstulle, die den Weg so lohnenswert macht: „Smoerrebroet“ -  Bauernbrot, Meerrettich, Rucola, Gurke, und Räucherlachs. 6,50 Euro sind zwar nicht so günstig. Die Stulle ist aber ihren Preis wert!

Womit belegt ihr am liebsten eure Brote? Und habt ihr noch andere Empfehlungen?

Kleine Anna,  Mainzer Landstraße 111/Ecke Ludwigstraße, 60329 Frankfurt , Montag - Freitag 10:30 - 16 Uhr

Amélies Wohnzimmer, Affentorplatz/Ecke Schifferstraße, 60594 Frankfurt, Montag - Freitag 9 - 18 Uhr, Sonn- und Feiertage 10 – 18 Uhr.

Coffee Fellows, Kaiserstraße 14, 60311 Frankfurt, Montag – Freitag 7 - 21 Uhr, Samstag 8 - 21 Uhr und Sonntag 9 – 21 Uhr.

Schwung, Spaß und Spiel - Minigolf an der Nidda
Lieben wir unsere Lieblingsorte zu Tode? Grillen in Frankf ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.