Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
360 – DVD

360 – DVD

UK/Österreich/Frankreich/Brasilien 2011 - mit Jude Law, Anthony Hopkins, Rachel Weisz, Ben Foster, Gabriela Marcinkova, Moritz Bleibtreu u.a

Filminfo

Originaltitel:360
Genre:Drama
Regie:Fernando Meirelles
Verkaufsstart:14.03.2013
Produktionsland:UK/Österreich/Frankreich/Brasilien 2011
Laufzeit:ca. 110 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1), Hörfilmfassung
Untertitel:Deutsch, Englisch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Making of, Behind the Scenes, Trailer
Regionalcode:2
Label:Prokino
Webseite:www.360-derfilm.de/
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : 360 – DVD

Film: Ein Mann, der auf einer Geschäftsreise der Versuchung widersteht, seine Frau mit einer Prostituierten zu betrügen. Ein alternder Mann, der auf der verzweifelten Suche nach seiner Tochter im amerikanischen Phoenix Freundschaft mit einer jungen Frau schließt, deren gebrochenes Herz sie von London zurück in ihre brasilianische Heimat führt. Ein Witwer, der in Paris mit intensiven Gefühlen für seine verheiratete Angestellte ringt. Eine einsame Ehefrau, die in London eine Affäre mit einem sehr viel jüngeren Mann erlebt. Ein verurteilter Sexualstraftäter, der auf dem Weg in eine Resozialisierungseinrichtung mit seinen schlimmsten Dämonen zu kämpfen hat. Und eine slowakische Escortdame, die in Wien auf das ganz große Geld hofft. Verschiedene Geschichten an verschiedenen Orten dieser Welt – doch auch wenn es die Beteiligten nicht wissen, so sind ihre Schicksale eng miteinander verbunden und die Entscheidungen des Einen haben einen großen Einfluss auf das Leben des Anderen – bis sich der Kreis am Ende wieder schließt.

Mit "360" hat der Oscar-nominierte Filmemacher Fernando Meirelles ("City of God") einen sehr ambitionierten Ensemblefilm geschaffen, der zwar eine große emotionale Kraft aufweist und durch die geschickte Verbindung der einzelnen Geschichten untereinander auf ganz besondere Weise faszinierend wirkt. Doch trotz der an sich erstklassigen Inszenierung krankt auch dieses Drama an den Aspekten, bei denen die meisten Episodenfilme mit Schwächen zu kämpfen hat. In erster Linie ist das die Tatsache, dass, da jeder einzelnen Figur nur verhältnismäßig wenig Zeit gewidmet werden kann, einige der Charaktere nicht die Tiefe verliehen bekommen haben, die sie eigentlich verdienen würden. Zudem wirken einige der Geschichten deutlich intensiver, als andere, was aber auch der Tatsache geschuldet ist, dass sie in der kurzen Zeit eben nur recht oberflächlich erzählt werden können.

So hat etwa der Handlungsstrang um den britischen Geschäftsmann Michael (Jude Law) und seine Frau Rose (Rachel Weisz) wohl am intensivsten darunter zu leiden, wirkt dieser Teil des Films doch für sich genommen etwas belanglos. Erst im Gesamtkontext, der sich dem Zuschauer freilich erst am Ende erschließt, kann auch diese Geschichte ihre eigentliche Bedeutung und Wichtigkeit für den Film offenbaren.

Ein weiteres Problem, mit dem der Film bei einigen Zuschauern zu kämpfen haben könnte, ist die Tatsache, dass nicht alle Geschichten gleichermaßen zu Ende erzählt werden. Während es bei einigen Handlungssträngen einen recht offensichtlichen Abschluss gibt, muss der Zuschauer bei anderen seine Vorstellungskraft bemühen. Doch auch hier lohnt sich wieder ein Blick auf das Gesamtbild, das gerade dadurch, dass es nur einen kurzen Einblick in die verschiedenen Leben offenbart, seine eigentliche Kraft bezieht.

"360" ist nicht unbedingt leichte Kost. Der Zuschauer wird während der komplexen und verschachtelten Erzählweise gefordert, bis zum Ende am Ball zu bleiben, was eben aus den bereits erwähnten Gründen nicht unbedingt einfach ist. Doch wem es gelingt, zu warten, bis Meirelles mit der letzten Szene perfekt seine "360" Grad Drehung vollendet, der wird mit einem stark gespielten Ensemble-Drama belohnt, das über eine nachhaltige Wirkung verfügt, die sich allerdings erst nach längerem Nachdenken über das Gesehene einstellt. Für Liebhaber anspruchsvollerer Arthaus-Dramen ist das Ganze aber durchaus: Sehenswert!

Bild + Ton: Da zum Test nur ein datenreduziertes Pressemuster zur Verfügung stand, kann über die finale Bild- und Tonqualität an dieser Stelle keine Wertung abgegeben werden.

Extras: Auch das Bonusmaterial konnte auf dem Pressescreener nicht gesichtet werden. Angekündigt sind knapp 22 Minuten an Extras, bestehend aus einem Making of, einem Bild-im-Bild Szenenvergleich, eine weitere Kurzdokumentation, sowie der Trailer zum Film.

Fazit: "360" ist ein ambitioniertes Ensembledrama, dessen episodenhafter Charakter und die verschachtelte Erzählstruktur mitunter etwas sperrig anmuten, wodurch die emotionale Wirkung des Films aber kaum abgeschwächt wird. Die guten Darsteller und ihr mitunter sehr intensives Spiel machen das neueste Werk von Fernando Meirelles zu einem empfehlenswerten Stück Arthaus-Kino für alle Liebhaber des Sujets!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • 360 – DVD
  • 360 – DVD
  • 360 – DVD
  • 360 – DVD
  • 360 – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.