Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
8. Wonderland - DVD

8. Wonderland - DVD

Frankreich 2008 - mit Matthew Géczy, Robert William Bredford, Alain Azerot, Irina Ninova ...

Filminfo

Originaltitel:8th Wonderland
Genre:Drama, Thriller
Regie:Nicolas Alberny & Jean Mach
Verkaufsstart:25.03.2011
Produktionsland:Frankreich 2008
Laufzeit:ca. 94 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Mehrsprachige Originalfassung, mehrsprachige Synchronfassung (Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0 Stereo)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1,85:1)
Extras:Audiokommentar, Teaser, Trailer, Trailershow
Label:Neue Visionen / good!movies
Webseite:8thwonderland.com
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : 8. Wonderland - DVD

Film: Das Internet ist längst mehr als eine bunte Spielwiese, in der es allerhand Informationen, lustige Videos oder massenhaft unbekleidete Menschen in eindeutigen Positionen zu finden gibt. Das Internet ist auch ein mächtiges Machtinstrument, das von der Werbung, Konzernen, aber auch von der Politik genutzt wird. Der Film "8. Wonderland" versucht nicht nur zu zeigen, wie mächtig das Internet sein kann, sondern auch, wie leicht sich die angebliche Unabhängigkeit des World Wide Web beeinflussen lässt.

Das 8th Wonderland ist eine Internet-Community mit Mitgliedern auf der ganzen Welt. Hier herrscht Demokratie, Werte wie Gleichheit und Menschlichkeit werden groß geschrieben. Jede Form von Unterdrückung, Ausbeutung oder Korruption sind den Bewohnern des digitalen Wunderlands ein Dorn im Auge. Daher ersinnen sie immer wieder Guerillaaktionen, mit denen sie die Welt zum Besseren zu ändern hoffen. Ob Kondomautomaten im Vatikan aufgebaut werden oder der Thanksgiving-Truthahn des US-Präsidenten entführt wird, die Aktionen vom 8th Wonderland ziehen immer stärker das mediale Interesse auf sich. Doch je größer das Interesse von Außen wird und je radikaler die im Namen des Wonderland durchgeführten Aktionen werden, desto stärker werden die Zweifel im Inneren der Community. Und als dann auch noch ein gewisser John McClane sich als Schöpfer des Ganzen ausgibt und die Popularität des 8th Wonderland für rein kommerzielle Zwecke ausnutzt, droht der virtuelle Staat endgültig zusammen zu brechen…

"8. Wonderland" ist zweifelsohne ein sehr ambitioniertes Projekt. Es ist schon faszinierend, dass hier zwei Filmemacher mit einfachsten Mitteln und geringem Budget teilweise besser unterhalten können und intelligentere Inhalte vermitteln, als viele Großproduktionen. Es kann aber auch nicht geleugnet werden, dass der Film an vielen Stellen arg bemüht und schlichtweg anstrengend anmutet. Die Ambitionen der Filmemacher sind einfach zu hoch und erdrücken die zu Beginn noch erfrischend lockere Inszenierung unter ihrer enormen Schwere.

Dennoch: der Film ist originell und regt zum Nachdenken an. Und das nicht zu knapp. Die Umsetzung des Ganzen ist konsequent und wirkt eigentlich nie wie ein Spielfilm, was die Wirkung durchaus intensiviert. Wer seine Zeit gerne bei Facebook, MySpace und Co. verbringt oder sich auf sehr unterhaltsame Art mit einer möglichen Zukunft von Internet-Communitys auseinandersetzen möchte, der sollte sich unbedingt auf eine Reise ins "8. Wonderland" begeben. Kein Film für den Massengeschmack, aber dennoch ein hoch interessantes Filmexperiment!

Bild + Ton:
Die technische Umsetzung der DVD entspricht ganz dem Inhalt des Films und muss daher als bewusst eingesetztes Stilmittel gewertet werden. Der Ton bleibt weitgehend unspektakulär und das saubere Bild liegt in vielen Szenen auf dem Niveau besserer Internetvideos. Da aber genau das auch beabsichtig ist, gibt es hierfür ein verdientes: Gut!

Extras: Das einzige erwähnenswerte Extra ist ein mit optionalen deutschen Untertiteln versehener Audiokommentar der beiden Regisseure, die auf angenehm ironische Art und Weise über die Entstehung des Films, ihre Intentionen und kleine versteckte Details erzählen. Ein guter Kommentar, der einen interessanten Einblick in dieses ambitionierte Werk offeriert.

Neben dem Kommentar hat die DVD lediglich noch einen Teaser, den Trailer zum Film, sowie weitere Trailer aus dem Angebot des Anbieters im Gepäck.

Fazit:
"8. Wonderland" ist ein interessantes Werk, das mit kleinem Budget unterhalten kann und gleichzeitig zum Nachdenken anregt. Zwar nimmt die Intensität des Ganzen zum überfrachteten Ende hin ein wenig ab, doch unterm Strich kann der Film als durchaus gelungenes Experiment betrachtet werden. Die DVD bietet eine adäquate technische Umsetzung, hat als Bonusmaterial allerdings lediglich einen guten Audiokommentar zu bieten. So kann diese DVD unterm Strich allen Liebhabern originellen Arthauskinos durchaus ans Herz gelegt werden.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.