Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
November 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Black Out - DVD

Black Out - DVD

Niederlande 2011 - mit Raymond Thiry, Kim van Kooten, Bas Keijzer u.a

Filminfo

Originaltitel:Black Out
Genre:Thriller, Komödie
Regie:Arne Toonen
Verkaufsstart:11.04.2013
Produktionsland:Niederlande 2011
Laufzeit:ca. 89 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Holländisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Kurzfilm, Trailer
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
Webseite:www.sunfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Black Out - DVD

Inhalt: Wie sagte es Al Pacino so schön als Michael Corleone in "Der Pate III": "Grade wo ich denke ich bin draußen, ziehen die mich wieder rein." Genau das denkt sich auch Ex-Knacki Jos (Raymond Thiry), als er am Tag vor seiner Hochzeit mit einem dicken Schädel und einem enormen Filmriss aufwacht. Das wäre nicht weiter schlimm, würde nicht ein fremder Mann neben ihm im Bett liegen, dem eine Kugel in den Kopf gejagt worden ist. Sofort schaltet Jos wieder in seinen alten Gangster-Modus, verpackt die Leiche und plant, sie verschwinden zu lassen. Doch bevor es soweit kommt, wird er von den Schergen des Drogenbosses Vlad (Simon Armstrong) geschnappt und zu dem brutalen Gangster gebracht. Dieser behauptet, Jos habe ihm in der vergangenen Nacht 20 Kilo Kokain geklaut – und das will er jetzt zurück. Sonst geht es nicht nur ihm, sondern auch seiner Zukünftigen an den Kragen. Jos muss in nur 24 Stunden das gestohlene Kokain auftreiben. Zu dumm nur, dass sich auch eine ganze Reihe anderer Gangster und sogar sein zukünftiger Schwiegervater für die Drogen interessieren. Das wäre eigentlich der perfekte Zeitpunkt, um sich wieder an die Ereignisse der letzten Nacht zu erinnern. Doch der Blackout will einfach nicht weichen…

Mit "Black Out" hat der niederländische Regisseur Arne Toonen einen schwarzhumorigen Thriller inszeniert, der sich sehr offensichtlich an Filmen von Quentin Tarantino oder Guy Ritchie orientiert. Neben einigen direkten Zitaten sind es vor allem visuelle Stilmittel, die Dialoge und er blutige Humor, die an diese Regisseure erinnern. Da es in den letzten Jahren immer wieder meist wenig gelungene "Pulp Fiction"-, "Reservoir Dogs"- oder "Bube, Dame, König, grAs" –Kopien gab, kann "Black Out"  wahrlich nicht als originell bezeichnet werden. Auch wenn Figuren wie die schießwütigen Hundefriseure durchaus nette Einfälle sind, hat man doch immer das Gefühl, das Ganze schon mal irgendwo gesehen zu haben.

Der große Überraschungseffekt bleibt hier also aus. Stellt sich nun die Frage, wie es mit dem Unterhaltungswert aussieht, der in der Regel bei fehlender Originalität nicht besonders hoch ausfällt. Und genau hier kann Arne Toonen dann doch überraschen. Denn auch wenn er nie die Qualität seiner Vorbilder erreicht, fällt seine Kopie doch derart spaßig und charmant aus, dass man darüber sehr gerne hinwegsieht. Zugegeben, der Humor ist bisweilen etwas überdreht und die Story mit den vielen Nebencharakteren ein wenig überfrachtet. Doch das rasante Tempo, die herrlich schrägen Figuren und einige wunderbar schwarzhumorige Einlagen machen kleinere Schwächen locker wieder wett.

"Black Out" mag das Genre der Thriller-Komödie nicht gerade revolutionieren. Doch wer Filme im Tarantino-, Ritchie- oder Coen-Brüder-Stil mag, der wird auch hier richtig gut unterhalten. Arne Toonen beweist auf unterhaltsame Art, dass gut kopiert wirklich besser ist, als schlecht selbstgemacht. Und dafür gibt es dann trotz kleinerer Hänger ein verdientes: Sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD gefällt mit einer guten Gesamtschärfe, die auch in dunkleren Szenen nur wenige Qualitätseinbußen aufweist. Auch die stimmige Farbgebung und die gut abgestimmten Kontraste hinterlassen einen positiven Eindruck. Der Sound hat einige gute Surround-Momente zu bieten, wird ansonsten aber von den sehr direktional abgemischten Dialogen und dem Soundtrack bestimmt. Das Alles reicht unterm Strich für ein zufriedenes: Gut!

Extras: Als Bonus gibt es auf der DVD neben dem Trailer noch den amüsanten Kurzfilm "Oh Deer", bei dem Arne Toonen bereits sein Faible für schwarzen Humor unter Beweis gestellt hat. Nicht viel, aber sehenswert!

Fazit: "Black Out" folgt getreu dem Motto: Besser gut kopiert, als schlecht selbstgemacht. Regisseur Arne Toonen bedient sich mal sehr offensichtlich, mal etwas subtiler bei seinen großen Vorbildern Quentin Tarantino, Guy Ritchie und auch bei den Coen-Brüdern. Das ist zwar nicht wirklich originell. Doch die Art und Weise, auf die Toonen seine schwarzhumorige Gangster-Komödie präsentiert, macht einfach richtig viel Spaß. Wer über die fehlende Eigenständigkeit hinwegsehen kann und sich auch an einigen weniger gelungenen Momenten nicht stört, der bekommt hier knapp 90 Minuten abgedrehte, wunderbar böse und recht blutige Unterhaltung geboten, die zwar nicht an ihre Vorbilder heranreicht, ihnen aber insgesamt durchaus gerecht wird. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Black Out - DVD
  • Black Out - DVD
  • Black Out - DVD
  • Black Out - DVD
  • Black Out - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.