Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD

Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD

Frankreich/Deutschland/Tschechien 2013 - mit John Doman, Mark Ryder, Isolda Dychauk, Marta Gastini, Diarmuid Noyes, Art Malik u.a

Filminfo

Originaltitel:Borgia –Season 2
Genre:TV-Serie
Regie:Dearbhla Walsh, Christoph Schrewe u.a.
Verkaufsstart:11.10.2013
Produktionsland:Frankreich/Deutschland/Tschechien 2013
Laufzeit:ca. 620 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:4
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Behind the Scenes Featurettes
Regionalcode:2
Label:STUDIOCANAL
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD

Inhalt: Noch immer ist Rodrigo Borgia (John Doman), Papst Alexander VI, in tiefer Trauer über den Tod seines Sohnes Juan. Unfähig, seinen Pflichten als Papst nachzukommen, sucht er Hilfe bei seinem Sekräter Gacet (Art Malik), der Rodrigos Schmerz mit der geheimnisvollen Substanz Vitriolo einzudämmen versucht. Doch mit benebelten Sinnen lässt sich eine Stadt wie Rom einfach nicht regieren und aufständige Kardinäle in Zaum halten. Und genau das muss Rodrigo schaffen, wenn er weiterhin Papst bleiben will. Zur gleichen Zeit verweilt Cesare (Mark Ryder) nach dem Mord an Pedro Caldes, dem Mörder von Juan und Liebhaber seiner Schwester Lucrezia (Isolda Dychauk) in Neapel, wo er hofft, Carlotta (Paloma Bloyd), die Tochter von König Federigo (Richard McCabe) heiraten zu können. Doch nicht nur Federigos Ablehnung, sondern auch die Tatsache, dass Carlotta eigentlich ihrem Verlobten Herzog Guy de Leval gehört, scheint diesen Wunsch auf ewig unerfüllt bleiben zu lassen.

Lucrezia dagegen hat sich in das Haus ihrer Mutter Vanozza (Assumpta Serna) zurückgezogen, um hier Pedros Kind austragen zu können, ohne dass Irgendjemand von der Schwangerschaft erfährt. Auch Giulia (Marta Gastini), die ehemalige Geliebte des Papstes, lebt nicht länger an dessen Seite in Rom. Doch damit will sie sich nicht so einfach abfinden. Gemeinsam mit ihrer Mutter Giovanna (Babsie Steger) will sie Caesares einstmals besten Freund Alessandro (Diarmuid Noyes) dazu überreden, nach Rom zurückzukehren. Dort soll er seine Karriere in der Kirche vorantreiben und seinen Einfluss dazu nutzen, um den Papst davon zu überzeugen, dass er Giulia zurück zu holen. Doch Alessandro weiß, dass Caesares Wut auf ihn noch nicht erloschen ist und dass eine Rückkehr in die Öffentlichkeit seinen Tod bedeuten könnte.

Diese von Wut, Trauer und Missgunst geprägte Lage im Frühjahr 1494 beitet den perfekten Nährboden für neue Verschwörungen, Mord und Verrat – und es dauert auch nicht lange, bis wieder das erste Blut im Namen der Borgia vergossen wird…

Nach dem sensationellen Erfolg der ersten Staffel der internationalen Produktion "Borgia" war eine Fortsetzung natürlich schnell beschlossene Sache. Diese sollte dann natürlich nicht nur die auf historischen Fakten fundierte Geschichte weitererzählen, sondern auch dem Zuschauer wieder genau das bieten, was die ersten Folgen so erfolgreich gemacht hat: mitreißende Intrigen, eine opulente Ausstattung sowie jede Menge Sex und Gemeuchel. Und in dieser Hinsicht enttäuschen auch die neuen Episoden nicht. Allerdings braucht das Ganze, um etwas in die Gänge zu kommen. Die ersten beiden Folgen kommen ein wenig schwerfällig daher und können dadurch auch nur wenig fesseln. Zudem fällt es auch dann, wenn man der ersten Staffel aufmerksam gefolgt hat, schwer, wieder in das aus zahlreichen Handlungssträngen, verzweigten Intrigen und von schier unzähligen Charakteren beherrschte Geschehen hineinzufinden, ohne den Überblick zu verlieren.

Doch wenn man der Geschichte Zeit gibt, sich richtig entfalten zu können und wenn man gewillt ist, die dafür notwendige Aufmerksamkeit zu investieren, wird schnell klar, dass auch die zweite Staffel von "Borgia" wieder TV-Unterhaltung auf ganz hohem Niveau bietet. Sei es, dass Rom von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht wird, Rodrigo dem noch jungen Michelangelo begegnet, Cesare versucht, Leonardo da Vinci dafür zu gewinnen, seine Kriegsmaschinen zu entwickeln oder Lucrezia eine alte Affäre wieder aufleben lässt, die Serie hat im Verlauf der zwölf Episoden nicht nur dramaturgisch, sondern auch visuell Mitreißendes zu bieten. Und auch wenn das Niveau der ersten Staffel nicht ganz erreicht wird, so liegt der Unterhaltungswert insgesamt noch immer ganz weit oben. Eine tolle und spannende Historienserie, deren zweite Staffel ein absolutes Muss für alle, die schon die ersten Folgen mochten, darstellt! Absolut empfehlenswert! 

Bild + Ton: Die Umsetzung von Bild und Ton auf der DVD liegt auf sehr gutem Niveau. Das Bild ist absolut sauber und verfügt über satte Farben und gut abgestimmte Kontraste. Die Bildschärfe hinterlässt gerade bei den helleren Außenaufnahmen einen sehr guten Eindruck. Bei dunkleren Szenen gibt es einige minimale Qualitätseinbußen, die sich aber nur marginal auf den guten Gesamteindruck auswirken. Der Ton wird vornehmlich von den Dialogen und der Musik dominiert. Ab und an sorgen aber auch kleinere Umgebungsgeräusche oder auch Soundeffekte dafür, dass so etwas wie echtes Surround-Feeling aufkommt. Gut!

Extras: Die DVD-Box der zweiten Staffel hat auf jeder der vier DVDs jeweils zwei kurze Featurettes zu bieten. Auf der ersten DVD beschäftigen sich diese mit dem Produzenten und Autor Tom Fontana (ca. 11 Min.), sowie mit Rodrigo Borgia Darsteller John Doman (ca. 7 Min.). Auf DVD 2 stehen Cesare Borgia alias Max Ryder (ca. 9 Min.), sowie Isolda Dychauk als Lucrezia Borgia (ca. 5 Min.) im Mittelpunkt. Weiter geht es auf der dritten Disc mit Kurzdokumentationen über Marta Gastini, die in der Serie die Giulia Farnese spielt (ca. 5:34 Min.) und über Alessandro Farnese Darsteller Diarmuid Noyes (ca. 5:48 Min.). Und DVD 4 hat abschließend noch Informationen zu Babsie Stege und die von ihr verkörperten Giovanna Farnese (ca. 4 Min.), sowie über Thibault Evard als Niccolo Machiavelli (ca. 3 Min.) zu bieten. Diese Featurettes bestehen in erster Linie aus Interviews und Aufnahmen von den Dreharbeiten. Und auch, wenn sie einen sehr deutlichen Promo-Charakter zeigen, sind sie für Fans der Serie sehr interessant und sehenswert. Gut!  

Fazit: Die zweite Staffel von "Borgia" braucht ein wenig Zeit, um in Fahrt zu kommen. Doch spätestens nach der dritten Episode ist die Serie ebenso spannend, unterhaltsam und mitreißend, wie in den Folgen der ersten Staffel. Gute Darsteller und eine opulente Ausstattung machen zudem einige Schwächen wieder wett. Die DVD-Box bietet die Episoden in verlängerter Director`s Cut Version, wobei die Ergänzungen nur in wenigen Fällen wirklich nennenswert ausgefallen sind. Die technische Umsetzung der Serie kann auf der DVD ebenso überzeugen, wie das übersichtliche, aber sehenswerte Zusatzmaterial. Alles in allem gilt: wer schon Staffel 1 mochte, sollte hier unbedingt zugreifen!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD
  • Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD
  • Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD
  • Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD
  • Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD
  • Borgia – Die komplette 2. Staffel Director`s Cut - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.