Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Oktober 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Café Belgica

Café Belgica

Belgien/Frankreich/Niederlande 2015 - mit Stef Aerts, Tom Vermeir, Hélène Devos, Charlotte Vandermeersch u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Belgica
Genre:Drama
Regie:Felix van Groeningen
Kinostart:23.06.2016
Produktionsland:Belgien/Frankreich/Niederlande 2015
Laufzeit:ca. 127 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.belgica-film.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Viele Jahre hatten sich die unterschiedlichen Brüder Jo (Stef Aerts) und Frank (Tom Vermeir) aus den Augen verloren. Doch plötzlich taucht Frank in Jos Musikkneipe auf und bietet ihm an, an den Wochenenden hinterm Tresen auszuhelfen – ein Angebot, dass Jo nur allzu gerne annimmt. Durch die Mischung aus Jos Geschäftssinn und Franks Risikobereitschafft entwickelt sich das "Café Belgica" schnell zum absoluten Kult-Treff, der schon bald vergrößert werden muss. Trotz ihrer Differenzen schwimmen die Brüder auf einer Erfolgswelle und ihr Leben wird für diesen Moment zu einer einzigen langen Party. Rock `n`Roll, Frauen, Drogen, Alkohol – all das bestimmt fortan den Alltag der Beiden. Doch als sich besonders Frank mehr und mehr in diesem Rausch verliert, holt die Realität die Brüder mit voller Wucht wieder ein…

Mit seinem fünften Spielfilm "Café Belgica" liefert Regisseur Felix van Groeningen den mit Spannung erwarteten Nachfolger zu seinem internationalen Überraschungserfolg "The Broken Circle" ab. Die Erwartungen sind hoch, konnte der Vorgänger doch schauspielerisch, musikalisch, dramaturgisch und ganz besonders emotional enormen Eindruck hinterlassen. Und da erwartet man vom Nachfolger natürlich eine ähnliche Wirkung. Um es vorweg zu nehmen: Die bleibt dieses Mal aus. "Café Belgica" hat einige sehr gute Momente, einige hervorragend beobachtete Momentaufnahmen und interessante Charaktere. Doch weder kann die Geschichte über eine Laufzeit von mehr als zwei Stunden fesseln, noch bietet sie auch nur annähernd eine derartige emotionale Tiefe, wie sie "The Broken Circle" hatte.

Es ist durchaus faszinierend, wie van Groeningen hier den Aufstieg und Fall der beiden Brüder nachzeichnet. Wie er ihre entfremdete Beziehung langsam festigt, nur um sie dann wieder auseinanderbrechen zu lassen. Und es ist auch sehr erfrischend zu sehen, wie authentisch die Geschichte erzählt, welchen sehr unterschiedlichen Effekt die Ereignisse auf Jo und Frank, auf ihre Beziehung und auf ihre Zukunft haben. Dennoch fehlt dem Ganzen der emotionale Kern, der den Zuschauer an die Figuren bindet. Dass der Inszenierung zudem ein etwas episodenhafter Charakter anhaftet und manche Ereignisse nur angeschnitten werden, während sich andere Szenen arg in die Länge ziehen, trübt den Gesamteindruck noch zusätzlich.

Das soll nicht heißen, dass "Café Belgica" ein schlechter Film wäre. Die Schauspieler sind sehr gut, da es ihnen gelingt, ihre Figuren sehr echt wirken zu lassen. Der Blick hinter die Kulissen der Musik-Bar hat durchaus seine faszinierenden Momente. Doch all das nutzt sich auf Dauer ab und da – was die Geschichte vielleicht auch mit sich bringt – eine gewisse Oberflächlichkeit spürbar ist, bleibt am Ende auch nicht annähernd der nachhaltige und intensive Eindruck, den "The Broken Circle" hinterlassen konnte.  Für Programmliebhaber, die einen authentischen Einblick in den Mikrokosmos einer Rock`n`Roll-Kneipe geboten bekommen möchten, ist der Film aber allemal sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Café Belgica
  • Café Belgica
  • Café Belgica
  • Café Belgica
  • Café Belgica
  • Café Belgica
Kino Trailer zum Film "Café Belgica (Belgien/Frankreich/Niederlande 2015)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.