Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Der grosse Gatsby

Der grosse Gatsby

USA/Australien 2012 - mit Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire, Carey Mulligan, Joel Edgerton, Isla Fisher u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:The great Gatsby
Genre:Drama, Romantik
Regie:Baz Luhrmann
Kinostart:16.05.2013
Produktionsland:USA/Australien 2012
Laufzeit:ca. 142 Min
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.DerGrosseGatsby-DerFilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Der 1925 veröffentlichte Roman "Der grosse Gatsby" von F. Scott Fitzgerald gehört zu den wichtigsten Büchern der amerikanischen Moderne. Kein Wunder also, dass dieses tragische Liebesdrama schon mehrfach verfilmt worden ist. Nach drei Leinwandadaptionen und einer TV-Version kommt nun mit der bunten 3D Variante des Australiers Baz Luhrmann Verfilmung Nummer Fünf in die Kinos. Doch es stellt sich zu Recht die Frage, ob opulente 3D Optik und moderne HipHop- und Soul-Klänge ausreichen, um das Publikum erneut für diese Geschichte begeistern zu können.

Rein dramaturgisch hält sich "Moulin Rouge"-Regisseur Luhrman eng an die klassische Vorlage. Erzählt wird die im Jahr 1922 auf Long Island im Staat New York angesiedelte Geschichte von dem jungen Nachwuchsautor und Aktienmakler Nick Carraway (Tobey Maguire), der aus dem Mittelwesten nach New York kommt, in der Hoffnung, ein Stück vom großen amerikanischen Traum abzubekommen. Er zieht in ein kleines Häuschen direkt neben dem prunkvollen Anwesen des geheimnisvollen Millionärs Jay Gatsby (Leonardo DiCaprio), der für die Meisten ein komplettes Mysterium ist, obwohl die obere Klasse der Stadt regelmäßig seine ausschweifenden, luxuriösen Partys besucht. Nick kennt hier nur seine Cousine Daisy (Carey Mulligan) und ihren Mann Tom (Joel Edgerton), die auf der anderen Seite der Bucht leben. Doch nachdem er eines Tages eine Einladung zu einer von Gatsbys Partys bekommt, ändert sich das schlagartig. Nick freundet sich mit dem charismatischen Millionär an und wird von ihm in eine für ihn vollkommen neue Welt eingeführt. Doch diese Freundschaft kommt mit einem Hintergedanken. Als Gatsby Nick um einen großen Gefallen bittet, bei dem es ausgerechnet um Daisy geht, eröffnet sich dem jungen Mann eine Geschichte unerfüllter Liebe und unerschütterlicher Träume, die dazu verdammt zu sein scheint, in einer Tragödie zu enden…

"Der grosse Gatsby" sollte eigentlich schon im Sommer 2012 in die Kinos kommen. Die kurzfristige Verschiebung wurde vom Studio zwar als rein Marketingmotiviert erklärt, hinterließ aber einen etwas unguten Nachgeschmack. Der Trailer zum Film ließ dann vermuten, dass Baz Luhrmann sich hier lediglich selbst kopiert und die klassische Geschichte in sehr bunter "Moulin Rouge"-Optik erzählen würde. Wirklich reizvoll wirkte das auf Viele nicht unbedingt. Und tatsächlich sind die Parallelen zwischen den beiden Filmen nicht zu leugnen. Das beginnt schon beim Soundtrack, bei dem zeitgenössische Sounds mit 20er Jahre Klängen vermischt werden. Das wirkt mitunter etwas gewöhnungsbedürftig, funktioniert aber insgesamt sehr gut. Auch visuell bleibt Luhrmann dem Stil seines zweifachen Oscar-Gewinners treu. Bunt, artifiziell und voller Kitsch, aber auch faszinierend schwelgerisch und mit großartigem Set- und Kostümdesign präsentiert sich der Bilderrausch, durch den der Zuschauer direkt in die Welt von Jay Gatsby hineingezogen wird.

Was Luhrmann mit seinem ganz eigenen und zugegebenermaßen doch etwas gewöhnungsbedürftigen Stil hier erstaunlich gut schafft, ist, die Geschichte völlig zeitlos erscheinen zu lassen. Das ist insofern ein kleines Kunststück, da Sprache und Ausstattung doch eindeutig in den 1920ern angesiedelt sind und gerade jüngeren Zuschauern so eigentlich eine Identifikationsfläche fehlen würde. Doch dem Regisseur gelingt es eben nicht nur musikalisch, eine Brücke zwischen Alt und Neu zu schlagen und so zu offenbaren, wie aktuell die Geschichte eigentlich ist. Die extreme Oberflächlichkeit, die gerade auf den schwelgerischen Partys zu beobachten ist, Korruption, der Traum von einer besseren Zukunft und Parallelen zur aktuellen Finanzkrise lassen schon die Story sehr modern wirken. Und die visuelle Umsetzung sorgt dann eben endgültig dafür, dass auch noch der letzte antiquierte Staub vom "grossen Gatsby" weggeblasen wird.

Profitieren kann der Film auch von seinen gut ausgewählten Darstellern, wobei Leonardo DiCaprio seinen Mitstreitern hier eindeutig die Show stiehlt. Zwar liefern auch Tobey Maguire, Carey Mulligan und ganz besonders Joel Edgerton hier absolut solide Leistungen ab, die aber doch gerade mimisch etwas eingeschränkt sind. DiCaprio dagegen darf hier eine große Bandbreite seines Könnens ausspielen, wodurch sein Gatsby zu einer geheimnisvollen, tiefgründigen und berührend tragischen Figur wird, die das bewusst oft sehr künstlich wirkende Geschehen mit ganz viel Menschlichkeit erfüllt.

"Der grosse Gatsby" ist opulentes Ausstattungskino, ein visueller Rausch, an dem sich sicherlich die Geister scheiden werden. Nicht Jedem wird es gelingen, sich von Luhrmann in seine ganz eigene Version des Romans von F. Scott Fitzgerald hinein ziehen zu lassen. Doch wer sich darauf einlässt, wird in eine faszinierende Welt entführt, in der sich eine in ihrer Tragik wirklich großartige Geschichte entfaltet, die auch knapp 90 Jahre nach ihrer ersten Veröffentlichung wenig an Reiz, Stärke und Aktualität verloren hat. Daher gilt: ganz gleich, ob in 2D oder 3D, "Der grosse Gatsby" sollte unbedingt auf der großen Leinwand erlebt werden. Wer großes Gefühlskino mag, sich an visuellem Kitsch nicht stört und die früheren Filme von Baz Luhrmann mag, der sollte sich dieses Werk nicht entgehen lassen! Absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Der grosse Gatsby
  • Der grosse Gatsby
  • Der grosse Gatsby
  • Der grosse Gatsby
  • Der grosse Gatsby
  • Der grosse Gatsby
  • Der grosse Gatsby
Kino Trailer zum Film "Der grosse Gatsby (USA/Australien 2012)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.