Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Die Brücke – Transit in den Tod Staffel 3 – Blu-ray

Die Brücke – Transit in den Tod Staffel 3 – Blu-ray

Dänemark/Schweden 2015 - mit Sofia Helin, Thure Lindhardt, Dag Mallberg, Nicolas Bro u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Bron/Broen 3
Genre:TV-Serie, Thriller
Regie:Rumlie Hammerich
Verkaufsstart:08.03.2016
Produktionsland:Dänemark/Schweden 2015
Laufzeit:ca. 568 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:3
Sprachen:Deutsch, Dänisch/Schwedisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 / 1080/50i High Definition
Extras:Programmtipps
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Die Brücke – Transit in den Tod Staffel 3 – Blu-ray

Inhalt: Acht Monate sind vergangen, seitdem Saga Norén (Sofia Helin) ihren ehemaligen Kollegen Martin Rohe ins Gefängnis gebracht hat. Obwohl sie ihren dänischen Kollegen besonders als Freund durchaus vermisst, ist die eigenwillige Kommissarin der Kripo Malmö überzeugt davon, das Richtige getan zu haben. Als die Leiche einer bekannten Gender-Forscherin auf einer Baustelle in Malmö gefunden wird, muss Saga mit einer neuen Kollegin aus Dänemark zusammenarbeiten, die aber schon nach einem Tag um Versetzung bittet, bevor sie durch einen Anschlag schwer verletzt wird. Fortan muss Saga mit dem jungen Polizisten Henrik (Thure Lindhardt) in dem Fall ermitteln, der immer grausamere und weitverzweigte Züge annimmt. Und als wäre das nicht schon herausfordernd genug, wird Saga durch das Auftauchen ihrer Mutter auch noch mit ihrer dunklen Vergangenheit konfrontiert, die sie mit unerwarteter Kraft heimsucht. Doch selbst davon lässt sich Saga nicht abhalten, den Killer zu jagen, der noch immer seine blutige Spur auf beiden Seiten der Brücke hinterlässt…

"Die Brücke – Transit in den Tod" lebte in den ersten beiden Staffeln nicht nur von den extrem spannenden Geschichten, sondern auch von der guten Chemie zwischen Sofia Helin und Kim Bodnia. So stand zu befürchten, dass die Serie nach dem Ausscheiden Bodnias nicht mehr so gut funktionieren würde, wie in den ersten beiden Jahren. Und tatsächlich scheint in der ersten Episode die richtige Chemie zumindest ein wenig abhandengekommen zu sein. Doch schnell wird deutlich, dass mit Thure Lindhardts Henrik ein sehr interessanter und würdiger Ersatz gefunden wurde, der sich am Ende als echte Bereicherung für die Serie etablieren kann. Seine Beziehung zu Saga ist schnell eine ganz andere, als die zwischen der schwedischen Polizistin und dem Dänen Martin. Gerade deshalb kann sich eine ganz neue Dynamik entfalten, die nicht unter dem ständigen Vergleich zu Kim Bodnias hervorragender Leistung zu leiden hat.

Davon abgesehen funktioniert auch die verschachtelte Geschichte wieder sehr gut. Es wird in verschiedenen Handlungssträngen extreme Spannung aufgebaut, bevor diese in den letzten Episoden dann gekonnt zusammengeführt werden. Lediglich der Handlungsstrang um Sagas Mutter wirkt etwas zu sehr konstruiert, um vollends überzeugen zu können. Doch das ist wirklich Jammern auf ganz hohem Niveau. Denn auch in der dritten Staffel hat "Die Brücke – Transit in den Tod" all das zu bieten, was hochwertige TV-Unterhaltung ausmacht: spannend erzählt, atmosphärisch inszeniert und bis in kleinere Nebenrollen hervorragend gespielt.

Daher gilt: Wer die ersten beiden Staffeln mochte oder generell ein Liebhaber düsterer nordischer Krimiunterhaltung ist, ist diese dritte Box wieder absolut empfehlenswert!

Bild + Ton: Das Bild unterstreicht mit seiner sehr zurückhaltenden Farbgebung gut die düstere und triste Atmosphäre der Serie. Auch die Kontraste sind dieses Mal sehr gut aufeinander abgestimmt. So können die Schärfe und die Detaildarstellung auch in den dunkleren Szenen einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Beim Ton überwiegen die Dialoge und der zurückhaltende Soundtrack, ab und an sorgen aber auch gut eingesetzte Soundeffekte dafür, dass nicht nur die Spannung steigt, sondern dass auch ein wenig Bewegung in das tonale Geschehen kommt. Gut!

Extras: Bonusmaterial hat die Box leider nicht zu bieten. Schade!

Fazit: Die dritte Staffel von "Die Brücke – Transit in den Tod" bringt zwar einige personelle Veränderungen mit sich, was allerdings kaum etwas an der enormen Spannung der Serie ändert. Die Geschichte mit all ihren verschiedenen Handlungssträngen ist clever konstruiert und läuft am Ende zu einem nervenaufreibenden, dabei sehr stimmigen Finale zusammen. So bietet auch die dritte Staffel wieder Hochspannung pur, atmosphärisch dicht inszeniert und großartig gespielt. Da ist auch das Fehlen von Bonusmaterial absolut verschmerzbar. Und so gilt für die technisch gut umgesetzte Blu-ray Box ein: Absolut empfehlenswert!

Für Fans gibt es auch eine limitierte Fan-Box mit allen drei Staffeln + einerBonus-Disc, die einen Blick hinter die Kulissen der Serie offenbart!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Die Brücke – Transit in den Tod Staffel 3 – Blu-ray
  • Die Brücke – Transit in den Tod Staffel 3 – Blu-ray
  • Die Brücke – Transit in den Tod Staffel 3 – Blu-ray
  • Die Brücke – Transit in den Tod Staffel 3 – Blu-ray
  • Die Brücke – Transit in den Tod Staffel 3 – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.