Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray

Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray

USA/UK 2013 - mit Adam Brody, Jean-Claude Van Damme, Rob Huebel, Megan Boone, Dennis Haysbert u.a

Filminfo

Originaltitel:Welcome to the Jungle
Genre:Komödie
Regie:Rob Meltzer
Verkaufsstart:25.03.2014
Produktionsland:USA/UK 2013
Laufzeit:ca. 94 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1) 1080/24p High Definition
Extras:Behind the Scenes, Deleted Scene, Outtakes, Trailer
Label:Ascot Elite Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray

Inhalt: Was tun, wenn den Mitarbeitern Kreativität und Motivation fehlt? Sie feuern? Nein! Teambuilding heißt das Zauberwort. Davon ist auch Agenturchef Crawford (Dennis Haysbert, "24") überzeugt. Und so organisiert er für seine Schäfchen kurzerhand einen Wochenendurlaub auf einer einsamen Insel. Dort sollen die Mitarbeiter, die ihre Zeit viel zu oft mit unnötigen Kleinkriegen untereinander verschwenden, echtes Teamwork erlernen. Dafür wird der knallharte Militär Storm (Jean-Claude Van Damme) schon sorgen. Doch als das Flugzeug auf der Insel eine Bruchlandung hinlegt und dann auch noch der uralte Pilot das Zeitliche segnet, wird den hilflosen Großstädtern schnell klar, dass ihr Arbeitsurlaub zum echten Höllentrip gerät. Der junge Chris (Adam Brody) versucht einen klaren Kopf zu behalten und mit seinem Pfadfinderwissen dafür zu sorgen, dass die gestrandete Truppe zusammenhält. Doch da macht ihm sein Büro-Rivale Phil (Rob Huebel) einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Und schon bald regiert ein Insel-Chaos, neben dem der "Herr der Fliegen" wie ein Kindergeburtstag anmutet…

"Dschungelcamp – Welcome to the Jungle" beginnt sehr vielversprechend. Eine Truppe Bürohengste, die mit den ganz normalen Wahnsinn an ihrem Arbeitsplatz zu kämpfen haben – verständnislose Chefs, nervige Kollegen, anstrengende Kunden – werden auf einen Survival-Trip geschickt. Und wenn dann noch Jean-Claude Van Damme im besten Selbstironie-Modus die Führung dieser Gurkentruppe übernimmt, dann steht einem amüsanten Insel-Trip ja eigentlich Nichts mehr im Weg. Regisseur Rob Meltzer versteht es gut, die Ausgangssituation und ihr satirisches Potential zu etablieren. Dabei helfen ihm auch die an sich guten Darsteller, wie der sympathische Adam Brody ("O.C. California") oder der schmierige Rob Huebel. Und Jean-Claude Van Damme spielt schon bei der Präsentation des Trips ganz wunderbar mit seinem Image.

Doch leider kann die Komödie das ordentliche Niveau des ersten Akts nicht lange aufrechterhalten. Spätestens dann, wenn sich die Gruppe, die Phil um sich herum schart, durch den Genuss halluzinogener Pflanzen spürbar verwandelt und es zu einer wilden Insel-Orgie kommt, beginnt das Humor-Niveau deutlich abzuschmieren. Der Kampf zwischen Vernunft und Größenwahn nimmt dann immer absurdere Formen an, was am Ende einfach zu überzogen ist, um noch wirklich lustig zu sein. Zwar gibt es auch hier noch immer ein paar ordentliche Lacher. Doch insgesamt hat man das Gefühl, dass es dem Film gut getan hätte, wenn Meltzer hier mit etwas mehr Subtilität zur Sache gegangen wäre. Der Ton, den "Dschungelcamp – Welcome to the Jungle" gerade im letzten Drittel anschlägt, wirkt irgendwie völlig unausgeglichen. Zum einen ist das Ganze extrem düster, zum anderen aber auch total albern. Und das will einfach nicht so recht funktionieren.

Doch auch wenn der Film nicht hundertprozentig gelungen ist, so bietet er doch unterm Strich genügend gelungene Aspekte, um 90 kurzweilige und auch amüsante Minuten bieten zu können. Besonders dann, wenn sich Jean-Claude Van Damme in seiner relativ kleinen Rolle immer wieder selbst gehörig auf den Arm nimmt, sind einige der kleineren Schwachpunkte schnell verziehen. Wer eine bissige Büro-Satire erwartet, der wird von der zweiten Hälfte des Films wahrscheinlich arg enttäuscht werden. Wer sich aber an einigen derben Albernheiten und grotesker Ausuferung nicht stört, der kann bei diesem "Dschungelcamp" sehr viel Spaß haben. Sehenswert! 

Bild + Ton: Mit seinen kraftvollen Farben und einer ansehnlichen Bildschärfe kann die visuelle Umsetzung des Films auf der Blu-ray mit minimalen Abstrichen absolut überzeugen. Diese kleinen Punktabzüge gibt es lediglich bei den dunkleren Szenen, bei denen sich leichte Schwächen bei der Detaildarstellung offenbaren. Der Ton liegt in einem DTS-HD Master Audio 5.1 Mix vor, der zunächst noch etwas unspektakulär klingt, dann aber durch einige Soundeffekte und atmosphärische Umgebungsgeräusche deutlich mehr Leben eingehaucht bekommt. Zwar gibt es auch dann keine echte Surround-Offenbarung, doch zufriedenstellend ist das Ganze allemal. Gut!

Extras: Als Bonus gibt es eine kurze geschnittene Szene (ca. 1:24 Min.), sowie ein paar kurze, deutsch synchronisierte Outtakes (ca. 1:59 Min.), bei denen es sich eher um alternative Takes von Szenen aus dem Film handelt. Dazu kommen noch der Trailer und weitere Programmtipps. Exklusiv auf Blu-ray gibt es noch einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen (ca. 59:12 Min.), der allerdings keine Untertiteloptionen zu bieten hat. Trotzdem ist dieses Extras gerade aufgrund der ersten Minuten, die Jean-Claude Van Damme am Set zeigen, durchaus sehenswert!

Fazit: "Dschungelcamp – Welcome to the Jungle" hat eine amüsante Ausgangsidee, einen herrlich selbstironischen Jean-Claude Van Damme und ein paar sehr nette Gags zu bieten. Allerdings wird das Ganze nach einem gelungenen Anfang zunehmend chaotisch und verliert so sein satirisches Potential zugunsten von zu platten Albernheiten. Die zum Teil sympathischen Darsteller und einige wirklich gute Lacher sorgen aber dafür, dass die Komödie unterm Strich doch sehr unterhaltsam ausgefallen ist. Nicht der ganz große Wurf, aber eine kurzweilige Heimkino-Premiere, die sich auf der Blu-ray in guter Bild- und Tonqualität präsentiert und auf diesem Medium exklusiv noch einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen offeriert. Das reicht dann am Ende trotz einiger Schwächen auch durchaus noch für ein: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray
  • Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray
  • Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray
  • Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray
  • Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray
  • Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray
  • Dschungelcamp – Welcome to the Jungle – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.