Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Embrace - DVD

Embrace - DVD

Australien/USA/Deutschland 2016 - mit Taryn Brumfitt, Nora Tschirner, Jade Beall, Ricki Lake u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Embrace
Genre:Dokumentarfilm
Regie:Taryn Brumfitt
Verkaufsstart:18.05.2017
Produktionsland:Australien/USA/Deutschland 2016
Laufzeit:ca. 87 Min
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Interviews, Nicht verwendete Szenen, Trailer
Regionalcode:2
Label:Majestic Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Embrace - DVD

Film: Nach der Geburt ihrer Kinder war die australische Fotografin Taryn Brumfitt einfach unzufrieden mit ihrem Körper. Sie hat trainiert und Diät gemacht, bis sie wieder in Form war. Doch wirklich wohl gefühlt hat sie sich dabei nicht. Vor allem fragte sie sich, was für ein Schönheitsideal sie ihrer kleinen Tochter damit vermittelt. Und überhaupt: warum lassen wir uns eigentlich von Werbung, Medien und der Gesellschaft vorschreiben, wie der "perfekte Körper" auszusehen hat? Und so begann Taryn, einfach nur noch das zu tun, womit sie sich wohlfühlt. Nach einiger Zeit postete die dreifache Mutter ein Vorher/Nachher Foto ihres fast nackten Körpers auf Facebook, das sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien verbreitete. Neben viel negativen Kommentaren und regelrechten Anfeindungen bekam sie aber auch enorm positives Feedback. Viele Frauen dankten ihr für ihren Mut und fühlten sich durch Taryn verstanden. Nach vielen überwältigenden Mails war es der Fotografin eine Herzensangelegenheit, einige dieser Frauen zu treffen. Sie machte sich auf eine mehrmonatige Reise rund um den Globus, die sie in der Dokumentation "Embrace" festgehalten hat.

Das Ergebnis ist ein Film, der wütend macht, der extrem bewegend ist und gleichzeitig aber auch sehr unterhaltsam und bisweilen auch amüsant ist. Wenn man hört, was manche Menschen hinter der vermeintlichen Anonymität des Internet posten, sich nicht darum kümmernd, was sie damit einem anderen Menschen antun, dann könnte man vor Wut regelrecht heulen. Wenn man dann auch noch erfährt, was solch üble Kommentare auslösen können, dann fragt man sich wirklich, was in unserer Gesellschaft so unglaublich schief läuft. Es gibt doch so viel Hass und Wut auf unserem Planeten, muss man da noch unbedingt auf unterstem Niveau mit zu beitragen – und dann auch noch deshalb, nur weil einem der Körper eines anderen Menschen nicht gefällt?

Was diesen Film so gelungen macht, ist dass er zeigt, wie viel Lebensqualität zurückgewonnen werden kann, wenn man lernt, seinen Körper so zu akzeptieren, wie er ist. Zu sagen "Ich bin schön", auch wenn Heidi Klum Dir kein Foto geben würde. Die Menschen, die Taryn Brumfitt auf ihrer Reise trifft, sind allesamt Opfer von Bodyshaming geworden, inspirieren aber dazu, sich darüber hinwegzusetzen. Getreu dem Motto: Liebe Deinen Körper, er ist der einzige, den Du hast!

Wie viele Menschen dieses Thema bewegt, wie viele sich nach einer Inspiration sehen, wie sie der Film vermitteln möchte, das macht der Erfolg von "Embrace" deutlich: Der Film lief in Deutschland nur einen Tag exklusiv im Kino, wo aber nahezu alle Vorstellungen ausverkauft waren. So schaffte es der Film mit nur einer Vorstellung in verschiedenen Städten in die Top 10 der Kinocharts und wurde eine der erfolgreichsten Dokumentationen der letzten Monate. Und auch in den DVD-Charts schnellte der Film noch vor der Veröffentlichung an die Spitze.

Eines wird "Embrace" leider nicht schaffen: Es wird auch weiterhin Bodyshaming geben, üble Kommentare im Internet und die Versuche der Medien, der Gesellschaft ein Schönheitsideal aufzudrücken. Das lässt sich wahrscheinlich so einfach nicht ändern. Was die Dokumentation dagegen bewirken könnte ist, dass sich mehr und mehr Frauen (aber auch Männer) davon nicht unter Druck setzen lassen und lernen, alle "Fehler" und "Macken" zu umarmen und sich so zu lieben, wie sie sind. Auch wenn es wie eine platte Floskel klingt: Schönheit kommt tatsächlich von innen. Jemand, der einem Ideal entspricht und von der Gesellschaft als Schön bezeichnet wird, kann dennoch ein wirklich hässlicher Mensch sein. Und umgekehrt. Strahlende Augen und ein selbstbewusstes Lächeln können so ungemein attraktiv wirken. Wenn es dem Film gelingt, das zu vermitteln, dass ist "Embrace" nicht nur eine unterhaltsame, sondern auch eine ungemein wichtige Dokumentation. Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Die audiovisuelle Umsetzung liegt auf einem für eine Dokumentation gutem Niveau. Das Bild ist absolut sauber, die Gesamtschärfe und auch die Farbgebung überzeugen auf ganzer Linie. Der in Dolby Digital 5.1 vorliegende Ton ist zwar recht unspektakulär, aber dafür, dass seine Hauptaufgabe darin liegt, die Unterhaltungen und Off-Kommentare gut verständlich wiederzugeben, ist seine Abmischung mehr als zufriedenstellend ausgefallen. Gut!

Extras: Als Bonus hat die DVD Interviews mit Taryn Brumfitt (ca. 8:01 Min.) und Nora Tschirner (ca. 9:54 Min.), sowie acht zusätzliche Szenen (ca. 12 Min.) zu bieten. Eine gute Ergänzung zum Hauptfilm und daher auch sehenswert.

Fazit: "Embrace" ist eine unterhaltsame, dabei aber auch extrem bewegende und sehr wichtige Dokumentation über vermeintliche Schönheitsideale und das oftmals ungesunde Streben nach dem "perfekten" Körper. Ein Film, der so wichtig wie unterhaltsam ist. Die DVD präsentiert die Dokumentation technisch gut umgesetzt. Das Bonusmaterial hat einige sehenswerte Ergänzungen zum Hauptfilm zu bieten. Dafür gibt es ganz klar ein: Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Embrace - DVD
  • Embrace - DVD
  • Embrace - DVD
  • Embrace - DVD
  • Embrace - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.