Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
März 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Extreme Canyoning - DVD

Extreme Canyoning - DVD

Schweiz/Deutschland 2012 - mit Warren Verboom, Matthias Holzinger, Lars Nobs, Lazaro Schaller u.a

Filminfo

Genre:Dokumentarfilm
Regie:Simon Busch & Alexander Sass
Verkaufsstart:26.07.2013
Produktionsland:Schweiz/Deutschland 2012
Laufzeit:ca. 70 Min.
FSK:ab 0 Jahren (Info-Programm)
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9
Extras:Bildergalerie, Trailer
Regionalcode:2
Label:Busch Media Group (Alive)
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Extreme Canyoning - DVD

Film: Fünf begeisterte Extremsportler, unter ihnen auch zwei erfahrene Turmspringer, wagen sich im Tessin auf eine ganz besondere Tour. Hier wollen sie im exklusivsten Canyoning Hot Spot ihren Mut und ihr Können auf extrem waghalsige Art unter Beweis stellen. In Neoprenanzügen und mit allerhand wichtigen Kletterwerkzeug ausgerüstet wagen sie sich auf den Weg direkt durch eine imposante Schlucht, wobei sie sich immer wieder mit waghalsigen Sprüngen in die Tiefe stürzen, um dort in kleinen, eiskalten Pools zu landen. Filmemacher Simon Busch und Kameramann Alexander Sass haben die fünf jungen Männer auf ihrer Tour begleitet und das Ganze als 3D Dokumentation festgehalten, die aber auch in herkömmlichen 2D auf der DVD gut funktioniert.

Denn "Extreme Canyoning" hat einige wirklich spektakuläre Aufnahmen zu bieten. Als Nicht-Extremsportler fragt man sich zwar immer wieder, ob es nicht auch befestigte Wanderwege gibt, auf denen man ganz entspannt die Schlucht entlang wandern und die tolle Natur genießen kann. Und man ist geneigt zu denken, dass diese jungen Männer nicht ganz normal sein können, wenn sie sich mit Saltos in Wasserbecken stürzen, die nicht größer als eine Pfütze zu sein scheinen. Hört man die Jungs dann aber in den Interviews völlig enthusiastisch über die gerade gesehen Sprünge sprechen, dann wird man von ihrer Begeisterung ganz schnell angesteckt.

Die Bilder der Schlucht mit ihren Wasserfällen, Steilwänden und röhrenartigen Tunneln gepaart mit den spektakulären Sprung- und Kletteraufnahmen machen diese Dokumentation zu einem echten Muss für alle Extremsport-Enthusiasten. Allerdings kommen gerade zu Beginn auch ein paar Längen auf. So wird in den ersten 10 Minuten die Ausrüstung in aller Ausführlichkeit erklärt, gefolgt von Aufnahmen, die eher als "Extreme Spazierganging" bezeichnet werden können und noch Nichts mit dem zu tun haben, was dann endlich nach knapp 15 Minuten beginnt. Es ist zwar interessant zu sehen, welche Vorbereitungen für eine solch waghalsige Tour getroffen werden müssen. Doch die Inszenierung ist hier einfach zu trocken und getragen, als dass man als Zuschauer hier schon mitgerissen wird.

Da sich das dann aber ändert und man einige halsbrecherische Aktionen geboten bekommt, bei dem es einem regelrecht schwindelig werden kann, gerät der etwas zähe Anfang schnell in Vergessenheit. Auch wenn die Aufnahmen und auch der Schnitt immer wieder deutlich machen, dass die Dokumentation mit verhältnismäßig geringen Mitteln auf die Beine gestellt worden ist und sich daher rein qualitativ nicht mit vergleichbaren teureren Produktionen messen lassen kann, ist das Endergebnis doch mehr als zufrieden stellend. Sicherlich kein Film, der zur Nachahmung empfohlen werden kann, selbst wenn ein Faible und ein gewisses Talent für extremere Sportarten besteht. Da aber schon das Zusehen stellenweise für eine gehörige Adrenalinausschüttung sorgt, kann zumindest der Konsum dieser Dokumentation allen Extremsport-Fans wärmstens ans Herz gelegt werden. Sehenswert!

Bild + Ton: Hin und wieder wird deutlich, dass die Macher nicht über das hochwertige Equipment von teureren Dokumentationen verfügen. Bei schnellen Schwenks, Sprüngen oder Abtauchen gibt es schon mal kleine Aussetzer oder andere leichte Bildstörungen und bei Aufnahmen, die gegen das Sonnenlicht gemacht wurden, wirkt das Bild etwas überbelichtet. Ansonsten aber gefällt die visuelle Umsetzung mit einem hohen Schärfegrad und einer stimmigen Farbgebung. Beim Ton fällt auf, dass die Stimmen eigentlich nur bei den Interviews gut verständlich sind und in den Momentaufnahmen fast vollständig von den Umgebungsgeräuschen (Hubschrauber, Wasserfall) verschluckt werden. Eine Untertiteloption wäre daher nicht nur aufgrund des mitunter doch sehr starken Schweizer Dialekts wünschenswert gewesen. Davon abgesehen ist die Umsetzung der Dolby Digital 5.1-Tonspur für eine Sport/Natur-Doku absolut ausreichend. Gut!

Extras: Als Bonus gibt es lediglich eine Slideshow mit Bildern aus dem Film sowie Trailer aus dem Programm des Anbieters.

Fazit: "Extreme Canyoning" ist eine Extremsport-Dokumentation mit einigen wirklich tollen Aufnahmen, aber auch mit ein paar kleineren Längen. Doch wer über den etwas schleppenden Anfang und einige zu ausgedehnte Interview-Sequenzen hinwegsehen kann, wird mit so spektakulären wie halsbrecherischen Aktionen belohnt, die in Verbindung mit der atemberaubend schönen Naturkulisse für ein mitreißendes Sehvergnügen sorgen. Zumindest für Outdoor-Fans und Extremsportler eine absolut empfehlenswerte DVD!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Extreme Canyoning - DVD
  • Extreme Canyoning - DVD
  • Extreme Canyoning - DVD
  • Extreme Canyoning - DVD
  • Extreme Canyoning - DVD
  • Extreme Canyoning - DVD
  • Extreme Canyoning - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.