Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Happy Valley – Staffel 1

Happy Valley – Staffel 1

Großbritannien 2014 - mit Sarah Lancashire, Steve Pemberton, Siobhan Finneran, George Costigan u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Happy Valley Series 1
Genre:TV-Serie, Thriller, Drama
Regie:Euros Lyn, Sally Wainwright, Matthew Read
Verkaufsstart:22.10.2015
Produktionsland:Großbritannien 2014
Laufzeit:ca. 300 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:2
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Deutsch, Englisch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Programmtipps
Regionalcode:2
Label:Polyband
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Happy Valley – Staffel 1

Inhalt: Catherine Canwood (Sarah Lancashire) wird bei ihrem Arbeitsalltag als Polizistin in einer kleinen Stadt in West Yorkshire Tag für Tag mit Drogen, Missbrauch und Jugendkriminalität konfrontiert. Sie versucht dem Elend mit einer gesunden Mischung aus Einfühlungsvermögen und Sarkasmus zu begegnen. Dabei hat sie auch immer wieder mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen, hat sie doch noch immer nicht den Selbstmord ihrer Tochter verkraftet. Ihre Ehe ist daran ebenso zerbrochen, wie das Verhältnis zu ihrem Sohn. Nun lebt Catherine zusammen mit ihrem Enkel Ryan bei ihrer Schwester Clare (Siobhan Finneran) und versucht so gut es geht, ihr Leben zu meistern. Das gelingt auch recht gut, bis zu dem Tag, an dem Catherine erfährt, dass Tommy Lee Royce (James Norton), den sie für den Freitod ihrer Tochter verantwortlich macht, aus dem Gefängnis entlassen wurde. Für die Polizistin ist klar: der junge Mann ist von Grund auf böse und er wird noch weiteren Frauen weh tun, bis ihn endlich jemand aufhält. Und sie soll recht behalten, wird Tommy Lee doch kurz nach seiner Entlassung zu einem der Drahtzieher hinter der Entführung der jungen Ann Gallagher (Charlie Murphy). Für Catherine gibt es jetzt nur noch ein Ziel: Tommy Lee und seine Komplizen finden und das Mädchen retten, bevor Schlimmeres geschieht…

Die renommierte TV-Autorin Sally Wainwright hat mit "Happy Valley" zweifellos eine der besten Krimiserien der jüngeren Vergangenheit geschaffen. Schon nach den ersten beiden Episoden wird klar, dass Catherine Canwood locker in einer Liga mit "Luther" und anderen Hochkarätern spielt. Getragen von einer sehr düsteren, von bedrückendem Realismus durchzogenen Atmosphäre, baut Wainwright nicht nur eine enorm spannende Kriminalgeschichte auf, die sich über sechs mitreißende Folgen zieht. Sie entwirft zudem sehr spannende und vielschichtige Charaktere, bei denen oft die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmt. Hier hat jeder seine Dämonen, seine dunklen Seiten. Gleichzeitig sind aber auch Figuren wie Tommy Lee Royce so gezeichnet, dass sie mehr sind, als ein typischer Bösewicht.

Gerade die Motive von Kevin, gespielt von "The League of Gentlemen"-Komiker Steve Pemberton, sind in gewisser Weise nachvollziehbar, wodurch der kleine Angestellte zu einer wirklich tragischen Figur wird. Anhand von Kevin wird auch auf dramatische Art deutlich, wie eine Fehlentscheidung das Leben von gleich mehreren Menschen negativ beeinflussen oder sogar zerstören kann – auch wenn das gar nicht die Intention des Verursachers war. Durch den Verzicht von der im Krimi sonst so gern bemühten Schwarzweiß-Malerei erhält die Serie ihre enorme Spannung, auch wenn sich die Inszenierung oft viel Zeit für lange Dialoge und ruhige Momente nimmt.

"Happy Valley" hat einige sehr intensive Momente zu bieten, die diese Serie nicht unbedingt zu einem lockeren Feierabendvergnügen machen. Es sollte schon ein gewisses Faible für düstere Stoffe bestehen, um die Geschichte mit all ihren Facetten genießen zu können – auch wenn ab und an sogar mal ein klein wenig trockener Humor oder Sarkasmus durchblitzt. Doch wer hochwertige Thriller-Dramen, bei denen es nicht nur um den Fall, sondern auch um die darin involvierten Menschen geht, der sollte sich diese exzellente erste Staffel nicht entgehen lassen. Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild gibt die triste, recht düstere Atmosphäre der Krimis durch eine stimmige, etwas reduzierte und unterkühlt wirkende Farbgebung gut wieder. Die Bildschärfe liegt gerade in den helleren Szenen auf gutem TV-Niveau, in den dunkleren Szenen sind dagegen hier und da einige kleinere Unschärfen und minimales Bildrauschen feststellbar. Der in Stereo vorliegende Sound lässt die Dialoge klar und gut verständlich aus den Heimkinoboxen erklingen und auch der eher zurückhaltende Soundtrack sorgt für eine sehr stimmige Atmosphäre. Gut!

Extras: Bis auf einige Programmtipps hat die Doppel-DVD leider keine Extras zu bieten.

Fazit: "Happy Valley" ist eine extreme spannende Krimiserie aus Großbritannien, die mit einer clever aufgebauten Geschichte, interessant gezeichneten Charaktere und einer durchweg düsteren Atmosphäre fesseln kann. Auch wenn die Serie immer wieder an die Nieren geht und es kein echtes Vergnügen im klassischen Sinn ist, sich die sechs Folgen der ersten Staffel anzusehen, so bleibt am Ende doch die Erkenntnis, dass "Happy Valley" eine der besten Genre-Serien ist, die das Vereinigte Königreich derzeit zu bieten hat. Wer es gerne etwas düsterer und sehr spannend mag, der kommt an dieser Doppel-DVD nicht vorbei – auch wenn es kein nennenswertes Bonusmaterial gibt. Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Happy Valley – Staffel 1
  • Happy Valley – Staffel 1
  • Happy Valley – Staffel 1
  • Happy Valley – Staffel 1
  • Happy Valley – Staffel 1

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.