Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Highwater – DVD

Highwater – DVD

USA 2008 - mit Kalani Chapman, Kelly Slater, Malik Joyeux, Sunny Garcia, Lisa Anderson u.a

Filminfo

Originaltitel:Highwater
Genre:Dokumentarfilm
Regie:Dana Brown
Verkaufsstart:13.07.2012
Produktionsland:USA 2008
Laufzeit:ca. 91 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Trailer, Bruce Brown Tribute
Regionalcode:2
Label:Universum Film / Senator Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Highwater – DVD

Film: Dass er in große Fußstapfen treten würde, war Dana Brown durchaus bewusst, als er sich dazu entschlossen hat, wie sein Vater Bruce sein Glück als Filmemacher zu versuchen. Schließlich gilt Bruce Brown seit seinem Kulthit "The Endless Summer" als Meister der Surf-Dokumentationen. Um nicht gleich aus dem übergroßen Schatten seines Vaters heraustreten zu müssen, bestand Dana Browns erste Dokumentation "The Endless Summer Revisited" in erster Linie aus nicht verwendeten Material aus den beiden Teilen der legendären Surf-Doku von 1966 und 1994. Erst mit seinem nächsten Film "Step into Liquid" versuchte sich Dana Brown mit eigenem Material an dem Genre, das sein Vater so populär gemacht hatte. Und der Erfolg bei Kritikern und Publikum zeigte, dass auch Sohn Dana ein großes Talent für einnehmende Surf-Dokumentationen hat, ein Talent, dass er 2008 mit "Highwater" erneut unter Beweis zu stellen versuchte.

In dem Film dokumentiert Brown den "Triple Crown Contest", der von Halloween bis kurz vor Weihnachten in drei großen Wettbewerben am legendären North Shore von Oahu, Hawaii ausgetragen wird. Gerade weil diese Gegen bekannt ist für ihre mitunter extrem gefährlichen Wellen, lockt der Wettbewerb immer wieder die größten Surfer aus der ganzen Welt an, die sich hier dem ultimativen Wettkampf stellen. Um hier zu bestehen, darf man nicht normal sein, wie einer der Teilnehmer erzählt. So gab es etwa einen Surfer, der von einem anderen Surfbrett regelrecht skalpiert worden ist, der dann aber schon wenige Tage später wieder auf seinem Brett stand, um sich nun mit einem Schutzhelm dem Wettbewerb zu stellen.

Brown ist mit seiner Kamera ganz nah dabei, zeigt nicht nur spektakuläre Surf-Szenen, sondern interviewt auch bekannte und weniger bekannte Teilnehmer, Legenden und Nachwuchs-Stars der Szene, die über den "Triple Crown Contest", aber auch über die drastischen Veränderungen im Surfsport im Laufe der Jahre sprechen. Und diese sind nicht immer so positiv, wie die Tatsache, dass auch der Wettbewerb der Frauen mittlerweile bei Fans und Fachleuten extrem hohes Ansehen genießt. In den Aufnahmen und Gesprächen wird allerdings nicht nur die Leidenschaft der Surfer für ihren Sport und die Begeisterung, mit der sie sich immer wieder in Lebensgefahr begeben, eingefangen. Der Film zeigt auch die Schattenseiten des Extrem-Sports, von Verletzungen bis hin zum tödlichen Unfall von Malik Joyeux. Gleichzeitig wird in den Gesprächen sehr deutlich, warum sich die Surfer von derartigen Tragödien nicht davon abhalten lassen, weiterhin extreme Risiken einzugehen und wie sie, wenn sie Gefahren, Verletzungen oder gar Behinderungen trotzen, sogar zu echten Vorbildern für den Nachwuchs werden können.

Insgesamt ist "Highwater" nicht ganz so spektakulär und einnehmend geraten, wie "Step into Liquid". Doch die zahlreichen fantastischen Surf-Sequenzen und der doch sehr gute und umfangreiche Einblick in diese ganz besondere Szene von Extrem-Sportlern macht die Dokumentation auch für solche Zuschauer sehenswert, die sich selber niemals mit den gigantischen Wellen am North Shore anlegen würden.

Bild + Ton: Die Qualität der Aufnahmen schwankt deutlich. Das Material ist mal sehr grobkörnig und etwas verwaschen, dann wieder sehr scharf und sauber. Da dies bisweilen zumindest zum Stil der Inszenierung zu gehören zu scheint, fällt es allerdings nicht wirklich negativ auf. Der Stereo Ton wird von den gut abgemischten Interviews und der Musik dominiert. Dass die Wellen nicht im großartigen Surround-Sound durchs Wohnzimmer krachen, kann dabei absolut verschmerzt werden. Gut!

Extras: Neben dem Trailer gibt es als Bonus noch eine knapp 4minütige Huldigung an Dana Browns legendären Vater Bruce und seinen Klassiker "Endless Summer".

Fazit: "Highwater" ist nicht ganz so einnehmend und spektakulär inszeniert, wie Dana Browns erste Surf-Doku "Step into Liquid", sehenswert ist der Film über den legendären "Triple Crown Contest" am North Shore von Oahu, Hawaii aber allemal. Die Dokumentation präsentiert sich auf der DVD in einer ordentlichen technischen Umsetzung, das Bonusmaterial ist sehr mager, aber sehenswert. Wer sich für Extrem-Surfen begeistern kann und mehr über den Wettbewerb auf Hawaii erfahren möchte, der sollte sich diesen Film unbedingt zu Gemüte führen. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Highwater – DVD
  • Highwater – DVD
  • Highwater – DVD
  • Highwater – DVD
  • Highwater – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.