Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
How I met your Mother – Staffel 8 - DVD

How I met your Mother – Staffel 8 - DVD

USA 2012/2013 - mit Josh Radnor, Jason Segel, Alyson Hannigan, Neil Patrick Harris, Cobie Smulders u.a

Filminfo

Originaltitel:How I met your Mother Season 8
Genre:TV-Serie, Komödie
Regie:Pamela Fryman
Verkaufsstart:29.11.2013
Produktionsland:USA 2012/2013
Laufzeit:ca. 480 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:3
Sprachen:Deutsch, Englisch, Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Audiokommentar, entfallene Szenen, Making of, Musikvideo, Am Set mit Josh Radnor, Spaß am Set
Regionalcode:2
Label:Twentieth Century Fox Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : How I met your Mother – Staffel 8 - DVD

Inhalt: Hatte ihr Vater ihnen nicht versprochen, dass er ihnen nur kurz davon erzählen wollte, wie er ihre Mutter kennen gelernt hat? Das ist nun schon gefühlte acht Jahre her – und er ist immer noch nicht am Ende angekommen. Na ja, aber er nähert sich immerhin langsam aber sicher der Zielgeraden. So beginnt der neue Schwung an Geschichten, die Ted seinen Kindern erzählt, schon mal an dem Ort, wo das schicksalhafte Treffen stattfinden wird. Doch bis es soweit ist, gibt es noch einige kleine Hindernisse zu überwinden. So müssen Marshall (Jason Segel) und Lily (Alyson Hannigan) mit ihrer Rolle als junge Eltern auch im Alltag klarkommen, was sich besonders dann als schwierig erweist, als sie sich auf die Suche nach einem Babysitter begeben müssen. Ted scheint mit seiner Ex Victoria (Ashley Williams) endlich die große Liebe gefunden zu haben. Doch auch bei ihnen setzt mit dem Alltag die Ernüchterung ein. Die Beziehung zwischen Barney (Neil Patrick Harris) steht ebenfalls unter keinem guten Stern und auch Robin (Cobie Smulders) hat mit ihrem Neuen Nick einfach kein Glück – zumal sie noch immer an Barney hängt. Bald schon wird das Beziehungskarussell ganz neu gedreht und während das Glück Barney und Robin endlich hold zu sein scheint, muss Ted noch die ein oder andere Hürde überwinden, bevor er endlich auf die Mutter seiner Kinder trifft…

"How I met your Mother" nähert sich langsam aber sicher der Zielgeraden. Mit dem Ende der neunten Staffel wird auch die Suche nach der Mutter von Teds Kindern endgültig vorbei sein. Doch bevor es soweit ist, gibt es für die Fans in Deutschland erst einmal noch die achte Staffel auf DVD. Und auch wenn es am Ende der letzten Folge endlich den ersten Blick auf Teds Traumfrau zu sehen gibt, bleibt bis dahin eigentlich alles beim Alten. Das ist nicht unbedingt negativ zu werten, da die Chemie zwischen den Figuren nach all den Jahren einfach extrem gut ist und der Humor davon deutlich profitiert. Und auch wenn man als Zuschauer hier und da das Gefühl hat, dass sich die Geschichten ein wenig im Kreis drehen und dass einige Handlungselemente arg ausgereizt sind, so funktioniert die Serie an sich auch im vorletzten Jahr noch richtig gut.

Das liegt natürlich zum einen an den vielen witzigen Einfällen, mit denen auch diese 24 Episoden wieder gespickt sind. Ob das der Wettstreit zwischen Ted, Robin und Barney ist, bei dem es darum geht, sich vor Marshall und Lily als perfekter Pate für den kleinen Marvin zu präsentieren. Oder ob das die nicht ganz so seelisch labile Jeanette ist, die zunächst wie die Idealfrau für Ted aussieht, sich dann aber schnell als eine echt durchgeknallte Stalkerin entpuppt. Oder aber ob es die Rückkehr des Captains (Kyle MacLachlan) ist, der Lily einen Job gibt, sich aber schnell als äußerst exzentrischer Arbeitgeber offenbart. Dazu kommen natürlich auch wieder etliche von Barneys Eskapaden und die Enthüllung, was aus Robin Sparkles geworden ist, als Liebeskummer die dunkle Seite ihrer Seele zum Vorschein gebracht hat. All diese Momente und noch viele mehr sorgen dafür, dass gute Lacher auch nach acht Jahren keine Mangelware bleiben.

Doch es steht außer Frage, dass die Serie über all die Jahre und über all die etwas schwächeren Episoden hinweg nicht so großen Erfolg gehabt hätte, wenn die Darsteller nicht derart gut miteinander harmonisieren würden. Jason Segel und Alyson Hannigan sind einfach das perfekte Paar und es fällt regelrecht schwer, sich vorzustellen, dass die Beiden das nicht auch im wahren Leben sind.  Josh Radnor ist als hoffnungsloser Romantiker Ted ebenfalls perfekt besetzt und über Neil Patrick Harris als Barney braucht man wohl kein Wort mehr verlieren. Er ist einfach legen – warte, es kommt gleich – där!

Schön an Staffel 8 ist, dass Ashley Williams als Victoria für ein paar Folgen wieder mit dabei ist. Für Viele war sie die perfekte Mutter, da es zwischen ihr und Ted wirklich geprickelt und ihre kurze Liebesgeschichte in Staffel 1 sehr, sehr niedlich war. Es war eine schöne, aber auch eine mutige Entscheidung, diese Figur noch einmal zurück zu bringen, da schnell klar war, dass Victoria nicht die Mutter sein wird. Ein erneutes Ende zwischen Ted und Victoria könnte daher auch die positive Erinnerung an ihren ersten Handlungsstrang zerstören. Das wäre in der entscheidenden Episode dann auch beinahe geschehen, da Victoria hier nicht wirklich sympathische Eigenschaften an den Tag legt. Doch zum Glück haben die Macher im letzten Moment noch die Kurve gekriegt und erlauben es dem Zuschauer so, sie nachhaltig positiv in Erinnerung zu behalten.

"How I met your Mother" gewinnt im achten Jahr sicherlich keinen Preis für Originalität. Und da es auch immer wieder kleine Durchhänger gibt, möchte man fast meinen, dass die Serie ihren Zenit längst überschritten hat. Doch dann kommen wieder die charmanten oder extrem witzigen Momente, die deutlich machen, warum Ted, Barney und Co. bei den Fans so beliebt sind. Und es wird einem als Fan klar, dass man diese Truppe nach ihrem baldigen Abschied sehr vermissen wird. Doch bis dahin ist es ja zum Glück noch ein Jahr hin. Daher gilt: die DVDs von Staffel 8 einlegen, über die kleinen Schwächen hinwegsehen und einfach nur eine gute und amüsante Zeit mit liebgewonnenen Charakteren verbringen. Absolut empfehlenswert! 

Bild + Ton: Hier bleibt alles beim Alten: Auch die neuen Folgen erstrahlen auf der DVD in einer Qualität, die von einer zeitgenössischen Comedy-Serie erwartet werden darf. Das Bild ist sehr sauber und verfügt über eine überzeugende Gesamtschärfe. Auch die kraftvollen, sehr harmonischen Farben hinterlassen einen sehr positiven Eindruck. Der Dolby Digital 5.1 Mix beschränkt sich vornehmlich auf die Wiedergabe von Dialogen, Musik und Lachern, was ordentlich und völlig zufrieden stellend umgesetzt ist. Gut!

Extras: Auf allen drei DVDs dieser Staffel-Box sind Extras enthalten. DVD 1 hat neben entfernten Szenen zu drei Episoden (ca. 2:04 Min.) noch einen Audiokommentar zur Folge "Farhampton" von den Serienschöpfern Carter Bays und Craig Thomas zu bieten. Auf der zweiten Disc befindet sich neben entfernten Szenen zu fünf Episoden (ca. 3:23 Min.) noch ein Making of zur Folge "Die dunkle Seite" (ca. 11:47 Min.). Der Robin Sparkles bzw. Robin Daggers Song "P.S. I Love you" bekommt dann auch noch ein Musikvideo spendiert (ca. 2:41 Min.).

DVD 3 hat ebenfalls ein paar entfernte Szenen zu insgesamt sieben Episoden (ca. 4:52 Min.) mit an Bord. Dazu kommen noch amüsante Outtakes (ca. 4:40 Min.), sowie ein sehenswerter Rundgang über die Sets mit Josh Radnor (ca. 8:56 Min.), der den Zuschauern u.a. die Bar, Teds Wohnung und die New Yorker Straßenkulisse zeigt. Gut!

Fazit: "How I met your Mother" nähert sich der Zielgeraden. Bevor es nach der neunten Staffel endgültig Schluss ist mit der legen – warte, es kommt gleich – dären Comedy-Serie, gibt es in Staffel 8 erst einmal noch ganz viele Gefühlswirrungen, drohende Abschiede, Trennungen und einen ersten Blick auf die geheimnisvolle Mutter. Das ist zwar nicht immer ganz so witzig, wie in den ersten Staffeln, doch das gute Niveau von Staffel 7 konnte locker gehalten werden. Die DVD-Box präsentiert die 24 Episoden in gewohnt guter Bild- und Tonqualität und für Fans gibt es zudem noch ein paar nette Extras wie ein Making of, Outtakes oder einen Set-Rundgang mit Josh Radnor zu sehen. Da gibt es nur ein mögliches Fazit: für Fans absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • How I met your Mother – Staffel 8 - DVD
  • How I met your Mother – Staffel 8 - DVD
  • How I met your Mother – Staffel 8 - DVD
  • How I met your Mother – Staffel 8 - DVD
  • How I met your Mother – Staffel 8 - DVD
  • How I met your Mother – Staffel 8 - DVD
  • How I met your Mother – Staffel 8 - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.