Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
August 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Human Traffic – Die Nacht ist nicht genug – Blu-Ray

Human Traffic – Die Nacht ist nicht genug – Blu-Ray

Großbritannien 1999 - mit John Simm, Shaun Parkes, Danny Dyer, Nicola Reynolds, Lorraine Pilkington, Andrew Lincoln u.a

Filminfo

Originaltitel:Human Traffic
Genre:Komödie, Drama
Regie:Justin Kerrigan
Verkaufsstart:09.08.2012
Produktionsland:Großbritannien 1999
Laufzeit:ca. 99 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (DTS-HD Master Audio 7.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9
Extras:Trailer, Programmtipps
Regionalcode:B
Label:Sunfilm Entertainment
Webseite:www.sunfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Human Traffic – Die Nacht ist nicht genug – Blu-Ray

Film: Cardiff, Ende der 90er Jahre: Jip (John Simm) und seine Freunde Koop (Shaun Parkes), Nina (Nicola Reynolds), Lulee (Lorraine Pilkington) und Moff (Danny Dyer) sind Tag für Tag in ihren langweiligen Jobs gefangen. Doch freitags können sie endlich aus ihrem tristen Alltag ausbrechen. Dann machen sie die Clubs der Stadt unsicher, verlieren sich in der Musik, Alkohol, Drogen und Sex – oder zumindest der Lust darauf. Für 48 Stunden können sie der Welt entfliehen. Doch auf jeden emotionalen Höheflug folgt ja bekanntlich ein tiefer Fall. Doch an diesem Wochenende wird am Ende Alles ganz anders sein…

"Human Traffic" wirft einen humorvollen, mit kleinen dramatischen Momenten durchzogenen Blick auf die Clubszene von Cardiffe in den 90ern und versucht dabei, das Lebensgefühl einer Generation einzufangen, die irgendwo zwischen einer ambitionierten Aufbruchsstimmung und einer gesellschaftlichen Perspektivlosigkeit gefangen ist. Dabei bedient sich Regisseur Justin Kerrigan ganz eindeutig bei anderen erfolgreichen Independet-Produktionen der 1990er, wie etwa bei "Clerks" von Kevin Smith, wobei er die Anlehnung an derartige Filme gar nicht erst zu verstecken versucht, sondern etwa durch Poster an den Wänden der Protagonisten sogar unterstreicht. Allerdings gelingt es seinem Film nur bedingt, die Klasse der von ihm offensichtlich sehr geschätzten Vorbilder zu erreichen.

Es gibt zweifelsohne einige ganz wunderbare Momente, wie etwa die Szene, in der sich Jip vorstellt, die etwas verkrampfte Stimmung im Pub durch eine neue Variation der Nationalhymne aufzulockern, oder ein Dialog zwischen Moff und einem recht zugedröhnten Kumpel (Richard Cole, der später durch die Serie "Coupling" auch in Deutschland bekannt wurde) darüber, warum einige STAR WARS Charaktere offensichtlich drogenabhängig sind. Auch das imaginäre Zwiegespräch zwischen Jip und einem Bekannten (Andrew Lincoln, "The Walking Dead") darüber, was sie eigentlich voneinander halten, ist wirklich amüsant und clever umgesetzt. Jips Angst, er könnte impotent sein, Koops Traum, DJ zu werden, und die sich immer mehr zur Romanze wandelnde Freundschaft zwischen Jip und Lulee sorgen ebenfalls für einige sehr nette Momente.

Doch die gelungenen Szenen werden auch immer wieder von einigen schwächeren Augenblicken oder arg bemühten und daher etwas verkrampften Gags gefolgt, wodurch am Ende ein etwas unausgeglichenes Gesamtbild entsteht. "Human Traffic" ist amüsant und irgendwie charmant, doch es bleibt das Gefühl, dass in dem Film noch sehr viel mehr potential gesteckt hätte und dass er bisweilen glaubt, etwas cleverer zu sein, als er es letztendlich ist. Doch dieser Schwachpunkt wird durch die sympathischen Darsteller wie John Simm ("Life on Mars") oder dem etwas arg überdreht agierenden Danny Dyer wieder gut gemacht.

So ist Kerrigans Film dann am Ende trotz einiger Schwachpunkte doch ein nettes und amüsantes Stück britischen Independet-Kinos der späten 1990er Jahre, eine Komödie, die am Ende richtig viel Herz beweist und ein paar großartige Dialoge zu bieten hat. Und genau daher ist der Film dann unterm Strich auch: durchaus sehenswert!

Bild + Ton: Auch wenn der Film für seine Blu-Ray Auswertung digital überarbeitet wurde und einen neuen DTS-HD Master Audio Mix verpasst bekommen hat, sollte hier nicht mit einer audio-visuellen Offenbarung gerechnet werden. Das Bild weist einige deutliche Unschärfen auf, gerade in den dunklen Szenen ist mitunter starkes Bildrauschen und Grieseln zu erkennen. Der Sound verfügt lediglich durch die Musik über ein paar kleinere Surround-Effekte, da die Dialoge doch sehr zentral abgemischt sind.

Extras: Als Bonus gibt es leider nur den Trailer zum Film und weitere Programmtipps. Schade – zumal die britische DVD etliche Extras zu bieten hat.

Fazit: "Human Traffic" ist ein kurzweiliger Blick auf die Clubszene von Cardiffe in den 90ern, auf das Lebensgefühl junger Menschen, die sich in einer gewissen Perspektivlosigkeit gefangen fühlen, und auf den Wandel von Freundschaften in Zeiten großer persönlicher Veränderungen. Das macht über weite Strecken sehr viel Spaß, auch wenn nicht jede Szene funktioniert und bisweilen das Gefühl aufkommt, dass der Film gerne cleverer wäre, als er im Endeffekt ist. Doch insgesamt ist der Film ein nettes Stück britischen Independet-Kinos, das auf Blu-Ray allerdings technisch und in Sachen Extras hinter seinen Möglichkeiten zurück bleibt. Dennoch gibt’s, auch aufgrund des geringen Preises, unterm Strich ein: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Human Traffic – Die Nacht ist nicht genug – Blu-Ray
  • Human Traffic – Die Nacht ist nicht genug – Blu-Ray
  • Human Traffic – Die Nacht ist nicht genug – Blu-Ray
  • Human Traffic – Die Nacht ist nicht genug – Blu-Ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.