Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Oktober 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Ich habe sie geliebt - DVD

Ich habe sie geliebt - DVD

Frankreich/Italien 2009 - mit Daniel Auteuil, Marie-Josee Croze, Florence Loiret Caille, Christiane Millet u.a

Filminfo

Originaltitel:Je l`aimais
Genre:Romantik, Drama
Regie:Zabou Breitman
Verkaufsstart:14.01.2010
Produktionsland:Frankreich/Italien 2009
Laufzeit:ca. 110 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Making of, Interview, Trailer
Regionalcode:2
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Ich habe sie geliebt - DVD

Film: Nach dem großen Erfolg der Verfilmung ihres Bestsellers "Zusammen ist man weniger allein" steht jetzt mit "Ich habe sie geliebt" die nächste Verfilmung eines Romans von Anna Gavalda an. Und auch diese kann sich wieder sehen lassen.

Als Chloé (Florence Loiret Caille) von ihrem Mann verlassen wird, bringt ihr Schwiegervater Pierre (Daniel Auteuil) die verzweifelte Frau und ihre beiden kleinen Töchter in sein abgelegenes Landhaus in den Bergen. Hier soll Chloé wieder zu sich selber finden und neue Kraft tanken für die schwierige Zeit, die noch vor ihr liegt. Doch das scheint nicht zu gelingen. Mit jedem Tag sinkt die junge Frau tiefer in ihre Depression, worunter auch schnell die Kinder leiden. Um ihr in ihrer Trauer beizustehen und ihr ein Licht am Ende des Dunkels zu zeigen, beschließt Pierre eines Nachts, Chloé sein größtes Geheimnis zu offenbaren. Er erzählt ihr die Geschichte seiner großen Liebe zu der jüngeren Mathilde (Marie-Josée Croze), von dem Beginn ihrer leidenschaftlichen Affäre, die sich bald in echte Liebe verwandelt. Auch er stand vor der Entscheidung, seine Familie zu verlassen. Die Wahl, die er getroffen hat, so verrät er Chloé, war der größte Fehler seines Lebens. Doch warum? Und gibt es vielleicht doch noch eine zweite Chance?

Nach einem etwas schleppenden Anfang, der ein Drama der besonders frustrierenden Sorte verspricht, wandelt sich "Ich habe sie geliebt" zu einem wundervollen Liebesfilm voller Romantik, Wehmut und Melancholie. Regisseurin Zabou Breitman verliert sich in den ersten Minuten ihres Films ein wenig zu sehr in Chloés Leid, was für den Zuschauer arg anstrengend ist. Erst, wenn Pierre die Geschichte seiner Liebe zu Mathilde erzählt, kann "Ich habe sie geliebt" sein Publikum fesseln. Breitman gelingt es erstklassig, die Funken zwischen Pierre und Mathilde sprühen zu lassen und so die Liebe trotz des deutlichen Altersunterschiedes glaubhaft und nachvollziehbar zu machen.

Auch wenn das Geschehen hier und da unnötig in die Länge gezogen wird, bleibt die Liebesgeschichte bis zum Ende spannend und emotional, ohne jemals in unerträglichen Kitsch abzugleiten. Die Charaktere verhalten sich angenehm authentisch und werden von den großartigen Darstellern auch ebenso verkörpert. Besonders Daniel Auteuil weiß wieder einmal zu überzeugen. Wie er Pierre bei seiner ersten Begegnung mit Mathilde während eines Meetings in Hongkong durch kleine Gesten in einen kleinen, verliebten Jungen verwandelt, ist einfach wunderbar anzusehen. Großes Lob gebührt auch Marie-Josée Croze, die glaubhaft vermittelt, wie gefangen Mathilde zwischen ihrer hart erkämpften Selbständigkeit und ihrer hoffnungslos romantischen Liebe zu Pierre ist. Dank der Beiden ist "Ich habe sie geliebt" trotz einiger spürbarer Hänger absolut sehenswert geworden.

Wer große Romantik jenseits gängiger Hollywood-Klischees zu schätzen weiß, dem kann "Ich habe sie geliebt" wärmstens ans Herz gelegt werden. Für wen allerdings ein guter Schuß schweren Dramas bei Liebesfilmen fehl am Platz ist, sollte sich lieber etwas leichterer Kost zuwenden.

Bild + Ton: Die technische Umsetzung der DVD entspricht voll und ganz der Atmosphäre des Films: dezent, zurückhaltend und ruhig. Die Gesamtschärfe kann dabei ebenso überzeugen, wie die stimmige Farbabmischung. Der Ton bleibt weitgehend frontlastig, wobei die Dialoge und die zärtliche Filmmusik das tonale Geschehen bestimmen. Gut!

Extras: Neben einem recht sehenswerten, knapp 20minütigem Making of hat die DVD noch ein ausführliches Interview mit Hauptdarsteller Daniel Auteuil, sowie den Trailer zum Film zu bieten. Nicht wirklich berauschend, aber wer mehr über die Hintergründe des Films erfahren möchte, kommt hier durchaus auf seine Kosten.

Fazit: "Ich habe sie geliebt" ist eine sehenswerte Mischung aus Drama und Romanze, die jetzt auf DVD ihr Publikum sucht – und hoffentlich auch findet. Technisch auf gutem Niveau bietet die Scheibe zudem noch ein paar sehenswerte Extras. Für Liebhaber des französischen Kinos auf jeden Fall empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.