Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
August 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Inspector Barnaby Volume 19 - DVD

Inspector Barnaby Volume 19 - DVD

Großbritannien 2010 - mit John Nettles, Jason Hughes, Jane Wymark, Barry Jackson, Laura Howard u.a

Filminfo

Originaltitel:Midsomer Murders
Genre:TV-Serie, Thriller
Regie:Renny Rye, Richard Holthouse, Peter Smith
Verkaufsstart:18.10.2013
Produktionsland:Großbritannien 2010
Laufzeit:ca. 360 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:4
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9
Extras:Trailer
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Inspector Barnaby Volume 19 - DVD

Inhalt: Langsam nähert sich John Nettles auch in Deutschland der Zielgeraden. Während er in seiner Heimat seine Paraderolle Tom Barnaby bereits 2011 in den Ruhestand geschickt hat, bleiben den deutschen Fans noch ein paar ungesendete Fälle, die den Abschied ein wenig hinauszögern. Auch wenn es mit dem Nachfolger Neil Dudgeon alias John Barnaby noch weitergehen wird, stellt der Abschied von John Nettles nach vierzehn Serienjahren doch einen entscheidenden Einschnitt da. Dass dieser aber durchaus auch Sinn macht, dafür ist diese 19. DVD-Box mit Folgen aus der 12. und 13. Staffel ein sehr guter Beweis.

Denn obwohl sich das mörderische Treiben in der malerischen Grafschaft Midsomer noch immer als äußerst kurzweilig erweist und die mitunter recht skurrilen Bewohner, die meucheln, intrigieren, lügen und betrügen, was das Zeug hält, einfach auch nach all den Jahren noch sehr viel Unterhaltungspotential offenbaren, kann das über die Jahre kaum variierte Konzept leichte Ermüdungserscheinungen nicht verbergen. Zwar sind die Macher hin und wieder um Abwechslung bemüht, doch das funktioniert nicht immer gleichermaßen gut, wie man in der eher enttäuschenden Episode "Blut am Sattel" feststellen muss. Dennoch: auch ein schwacher Barnaby ist oft noch besser als so manch andere TV-Kost. Und so werden sich Fans auch in diesen vier neuen Fällen daran erfreuen können, wie Barnaby und sein Kollege DC Ben Jones (Jason Hughes) den schlimmen Fingern von Midsomer das Handwerk zu legen versuchen.

Und darum geht es in den neuen Folgen:

DVD 1: Schreie in der Nacht (Staffel 12, Ep. 7)

Dorfschullehrerin Connie Bishop ruft nachts um Hilfe, überzeugt, ein Einbrecher sei im Haus. Aber die Nachbarn finden niemanden, nicht einmal Spuren. Am nächsten Tag schlafwandelt Connie blutbeschmiert durch ihren Garten. Dort liegt ein toter Mann, der ihr zu Lebzeiten nachgestellt hat. Kurze Zeit später wird dem Schlosser Laurence Mann nach einem launigen Abend mit Connie in deren Gartenhaus die Kehle durchgeschnitten. Connie hatte schwere Alpträume und ist sich nicht sicher, ob sie die Mörderin ist. Zukie Richardson kommen die Zweifel an Connies Zurechnungsfähigkeit gerade recht. Die gesellschaftlich ehrgeizige Ehefrau des reichen Howard macht ihr den Vorsitz des Frobisher Night-Committee streitig. Sie will aus dem dörflichen Wohltätigkeitsball einen glamourösen Event für die Region machen. Barnaby und Jones geraten bei ihren Mordermittlungen in ein Knäuel von sexuellen Nachstellungen, bösartigen Rivalitäten und Neid. (Text: ZDF)

DVD 2: Köpfen ist auch keine Lösung (Staffel 13, Ep. 2)

Schon lange hat Barnaby Caustons Bürgermeister David Hicks im Visier – wegen Betruges, Vorteilsnahme und einträglichen Geschäften, die die Kommune teuer zu stehen kommen. Als Hicks mit Stadtrat und interessierten Bürgern in die Partnerstadt Brighton fährt, wittert der Inspector wieder krumme Geschäfte und fährt mit. Auch der allseits verhasste Immobilienentwickler Hugh Dagleish ist dabei. Zum Vergnügen steigt Hugh an der Strandpromenade in eine Geisterbahn und kommt mit abgeschlagenem Kopf wieder heraus. Die Mordermittlungen nimmt der Chefinspector von Brighton auf, Toms Cousin John Barnaby. Zurück in Midsomer Parva, wird die Hotel- und Boutiquenbesitzerin Jenny Russell auf die gleiche Art geköpft. Für diesen Mord gibt es immerhin einen Hauptverdächtigen, Jennys Ehemann, den sie wegen notorischer Untreue aus Haus und Geschäft geworfen hatte. Er ist in der Mordnacht in Jennys Schlafzimmer gestiegen, um Schmuck und Bargeld zu stehlen. Aber beide Barnabys sind skeptisch. Sie suchen lieber nach einer Verbindung mit den betrügerischen Deals des Bürgermeisters. Doch es gibt auch Spuren zu Lady Matilda William, die um den Unfall, der ihren Sohn Richard in den Rollstuhl gebracht hat, offensichtlich ein Lügengewebe spinnt. Warum eigentlich? (Text: ZDF)

DVD 3: Du musst dran glauben! (Staffel 13, Ep. 1)

In Milton Cross ist vor zwei Jahren der Schneider Gerald Woodley bei der Gartenarbeit einem Herzinfarkt erlegen. Nun wird seine Witwe Sonia auf dem Weg zur Beichte erschlagen. Wenig später wird auch ihrem Beichtvater, Reverend Moreland, die Kehle durchschnitten. Fast der ganze Ort gehört Lord Edward Milton; Herrenhaus, Kirche, mehrere Farmen mit Äckern gehören ihm. Er verhindert, dass Luke und Matthew, der Sohn und der Bruder des toten Gerald, den jungen Gary Soper wegen Ladendiebstahls anzeigen. Immerhin hilft Garys Mutter Katie den Woodleys oft beim Nähen aus. Er rät Barnaby, nicht auf den bösen Klatsch über Gerald zu hören. Der habe seine Sonia nicht geprügelt, sondern sei ein hochanständiger Bürger und Christ gewesen. Ein Gutmensch? Barnaby spürt, dass einige der Dorfbewohner mit ihrem Wissen über den Grundherrn hinterm Berg halten. Erst unmittelbar vor einem dritten Mord an der Farmersfrau Katie Soper gelingt es den Ermittlern, dem Dorf seine Geheimnisse zu entreißen. Danach kehren sie Milton Cross nicht sofort den Rücken. Sie liebäugeln mit einem Maßanzug, handgefertigt von Woodley & Woodley. (Text: ZDF)

DVD 4: Blut am Sattel (Staffel 13, Ep. 3)

Seit Jahren streiten die Farmer Silas Burbadge sowie Vater und Sohn Fincher um ein Stück Land, genannt The Swamp. Dan Malko will es kaufen, um sich mit seiner fahrenden Kommune darauf niederzulassen und der Streit nimmt tödliche Dimensionen an: Ein Unbekannter ermordet die Finchers, deren Anwalt und die Farm-Managerin. Da alle Morde den Sitten des Wilden Westens nachempfunden sind, suchen Barnaby und Jones ihren Mörder unter den Beteiligten des Western-Festivals, das zurzeit in Ford Florey stattfindet. Im Showdown geraten Barnaby, Jones und die Witwe Susan Fincher in Lebensgefahr. (Text: edel:Motion)

Bild + Ton: Nicht nur inhaltlich, sondern auch auf audiovisueller Ebene bieten die vier neuen Folgen keine großen Überraschungen: So gibt es auch hier wieder in den dunkleren Szenen vereinzelt kleine Unschärfen und leichtes Bildrauschen, doch insgesamt liegt die Bildqualität besonders bei den helleren Außenaufnahmen in Sachen Schärfe, Farbgebung und Kontrastabstimmung auf gutem TV-Niveau. Der Stereo-Ton ist davon ausgehend, dass die sehr zentral abgemischten Dialoge und die Musik das Geschehen bestimmen, noch recht angenehm lebhaft. Für eine TV-Produktion ist das völlig ausreichend und verdient daher auch noch ein zufriedenes: Gut!

Extras: Bis auf Trailer gibt es leider kein Bonusmaterial.

Fazit: "Inspector Barnaby" nähert sich langsam aber sicher auch in Deutschland dem unvermeidbaren Wendepunkt, an dem John Nettles die Serie verlassen hat. Doch bis es soweit ist, gibt es noch ein paar Folgen in gewohnter Midsomer-Manier, in denen Nettles als Tom Barnaby gemeinsam mit seinem Kollegen DS Ben Jones dem mörderischen Treiben in der Grafschaft Einhalt zu gebieten versucht. Die vier neuen Fälle sind zwar von unterschiedlicher Qualität, doch insgesamt wird den Fans auch in der 19. DVD-Box wieder genau das geboten, was sie von ihrer Lieblingsserie erwarten dürfen: viel britischer Humor, leicht skurrile Charaktere, ungewöhnliche Mordfälle und auch ein klein wenig Spannung der gediegenen Art – wie immer very british und very sehenswert!

Quelle: Sebastian Betzold, Inhaltsangaben: ZDF + edel

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.