Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Jussi Adler Olsen – Erlösung

Jussi Adler Olsen – Erlösung

Dänemark/Deutschland/Schweden 2016 - mit Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Pål Sverre Hagen, Jacob Lohmann, Jakob Oftebro u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Flaskepost Fra P
Genre:Thriller
Regie:Hans Petter Moland
Kinostart:09.06.2016
Produktionsland:Dänemark/Deutschland/Schweden 2016
Laufzeit:ca. 112 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:www.erloesung-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) und sein Kollege Assad (Fares Fares) vom Dezernat Q ermitteln wieder! Dieses Mal bringt sie eine Flaschenpost auf die Spur eines grausamen Verbrechens. Die Flasche enthält den verzweifelten Hilfeschrei zweier Jungs, die vor einigen Jahren spurlos verschwunden sind. Doch die Eltern haben die Kinder nie als vermisst gemeldet und haben schon vor längerer Zeit Selbstmord begangen. Die Ermittlungen scheinen in eine Sackgasse zu führen, als erneut ein Geschwisterpaar entführt wird. Die Parallelen zwischen beiden Fällen sind so deutlich, dass sich Mørck und Assad sicher sind, dass es sich um den gleichen Täter handelt. Doch da sie bei der Suche nach weiteren Spuren selbst bei den Eltern der entführten Kinder auf eine Mauer des Schweigens treffen, beginnt für sie ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit…

2013 konnte "Erbarmen", die erste Verfilmung der Sonderdezernat Q-Romane von Jussi Adler-Olsen, Liebhaber nordischer Krimikost überzeugen. Zwar war die Inszenierung insgesamt recht konventionell und lag eher auf sehr gutem TV-Niveau, als wirklich wie ein großer Kinofilm zu wirken. Doch einige intensive Spannungsmomente und das wunderbare Zusammenspiel von Nikolaj Lie Kaas und Fares Fares machten den Thriller am Ende zu einer mehr als gelungenen Bestseller-Adaption. "Schändung", der zweite Kinoeinsatz des ungleichen Ermittlerteams, konnte ein Jahr später den Vorgänger in nahezu jeder Hinsicht übertreffen. Die Erwartungen an den dritten Teil sind da entsprechend hoch. Doch auch wenn "Erlösung" den extrem hohen, mitunter auch etwas verstörenden Spannungslevel des Vorgängers nicht erreichen kann, so kann doch auch dieser Fall vom Dezernat Q auf verschiedenen Ebenen punkten.

Da wäre zunächst die eigentliche Geschichte, die trotz eines zurückgenommenen Erzähltempos und trotz der Tatsache, dass man als Zuschauer den Täter bald kennt, von der ersten bis zur letzten Minute fesseln kann. Die bedrückende Atmosphäre und auch die tiefen Abgründe, die sich durch die Motivation des Täters offenbaren, ersticken jede Möglichkeit des Entstehens von Längen oder etwas zäheren Momenten im Keim. Somit hätte der Film schon alleine auf der reinen Krimi-Ebene überzeugt. Doch es gibt auch noch die menschliche Ebene, die "Erlösung" so gelungen macht. Diese Bezieht sich auf die Entwicklung der Hauptfiguren, ganz besonders aber auf die von Carl Mørck, der immer stärker von seinen eigenen Dämonen in den Abgrund gezogen wird. Assad, der längst schon nicht mehr nur Partner, sondern auch guter Freund für Mørck geworden ist, will da natürlich helfen und gleichzeitig die Ermittlungen, die durch das Verhalten seines Partners mehr und mehr behindert werden, erfolgreich abschließen, bevor es noch weitere Opfer gibt. Dass sorgt für eine packende Dynamik zwischen den beiden Protagonisten, die dem Film noch eine weitere Spannungsebene hinzufügt.

Trotz einiger toller Aufnahmen, die nicht nur in Dänemark, sondern auch in Teilen Deutschlands entstanden sind, liegt die Inszenierung insgesamt auf visueller Ebene auch in diesem Fall wieder eher auf (sehr gutem) TV-Niveau. Doch das gute Spiel der Darsteller und die Geschichte machen auch aus dieser Jussi Adler-Olsen Verfilmung wieder ganz großes Spannungskino, für das sich der Kauf einer Kinokarte lohnt. Absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Jussi Adler Olsen – Erlösung
  • Jussi Adler Olsen – Erlösung
  • Jussi Adler Olsen – Erlösung
  • Jussi Adler Olsen – Erlösung
  • Jussi Adler Olsen – Erlösung
  • Jussi Adler Olsen – Erlösung
Kino Trailer zum Film "Jussi Adler Olsen – Erlösung (Dänemark/Deutschland/Schweden 2016)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.