Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Kaboom

Kaboom

USA/Frankreich 2010 - mit Thomas Dekker, Haley Bennet, Chris Zylka, Juno Temple, Kelly Lynch u.a

Filminfo

Originaltitel:Kaboom
Genre:Drama, Komödie, Mystery, Thriller
Regie:Gregg Araki
Kinostart:16.06.2011
Produktionsland:USA/Frankreich 2010
Laufzeit:ca. 86 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:www.salzgeber.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Eigentlich hat Filmstudent Smith (Thomas Dekker) schon genug um die Ohren. Denn schließlich will er seine Jahre am College dazu nutzen, um sich seiner Stellung in der Gesellschaft, seiner sexuellen Orientierung und seines Talents bewusst zu werden. Seine Schwärmereien für seinen leider heterosexuellen Mitbewohner Thor (Chris Zylka), ein kurzes Abenteuer mit seiner Zufallsbekanntschaft London (Juno Temple) und seine forsche beste Freundin Lorelei (Roxane Mesquida) halten Smith ganz schön auf Trab. Doch dann beginnt er, von merkwürdigen Träumen heimgesucht zu werden, in dem immer wieder ihm völlig unbekannte Menschen auftauchen. Als er Loreleis neueste Liebschaft Stella (Haley Bennet) trifft und er in der jungen Dame mit übersinnlichen Kräften eine der Protagonistinnen aus seinen Träumen erkennt, nehmen die Dinge immer surrealere Züge an. Immer mehr gerät Smiths Welt aus den Fugen, bis sie mit einem lauten "Kaboom" völlig zu explodieren droht... 

Nach dem gefeierten Missbrauchs-Drama "Mysterious Skin" und der schrägen Komödie "Smiley Face" kehrt Regisseur Gregg Araki mit "Kaboom" wieder zu seinen Ursprüngen zurück, indem er ein eigenes Drehbuch verfilmt, dass sich mit Ängsten, Idealen und Träumen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf originelle und ungewöhnliche Art annimmt. Inspiriert von der Kultserie "Twin Peaks" versucht Araki dabei, Elemente der Teenie-Komödie mit einer gehörigen Portion Mystery, aber auch Anleihen von Science-Fiction und Horror zu vermischen. Das Ergebnis entzieht sich völlig den Sehgewohnheiten eines Mainstreampublikums, ist aber auf seine ganz eigene Art ein äußerst origineller Kino-Trip. 

Was zu Beginn noch wie eine Variante der College-Komödie "Einsam, Zweisam, Dreisam" wirkt, in der die Hauptfigur ebenfalls auf der Suche nach der eigenen Sexualität ist und ein gewisses Verlangen für seinen Mitbewohner entwickelt, wird immer wieder von sehr surrealen Momenten unterbrochen, die mal an "Donnie Darko", dann wieder an Arakis eigene "Teen-Apocalypse-Trilogie" erinnern. Das Ganze gipfelt in einem Finale, das vielleicht etwas zu abrupt daher kommt, aber wie der Film selbst voller Überraschungen steckt und sich auch nicht eindeutig erklären lässt.

Die Darsteller schaffen es sehr gut, die merkwürdige Atmosphäre der Inszenierung in ihre Figuren zu transportieren. Die Mischung aus naiver Unschuld, emotionaler Überforderung und nahezu apokalyptischem Pessimismus, gewürzt mit ein wenig überzogener Ironie machen die Charaktere von "Kaboom" vielschichtig und interessant. Besonders Thomas Dekker, bekannt aus der "Terminator" TV-Serie und dem unnötigen Remake von "A Nightmare on Elm Street", distanziert sich hier auf sehr überzeugende Art von seinen eher aalglatten und farblosen Rollen, die er bislang viel zu oft spielen musste.

Sicherlich, "Kaboom" ist nicht für ein großes Publikum gemacht. Ganz bewusst hat Araki einen Nischen-Film gedreht, den die Zuschauer, die sich gerne auf derartige Experimente einlassen, erst nach und nach für sich entdecken werden. Doch auch wenn die absurde Mischung, die Araki hier abgeliefert hat, nicht Jedermanns Geschmack sein dürfte, originell und unterhaltsam ist das Ganze auf jeden Fall. Wer sich also gerne einmal wieder auf ein skurriles Filmerlebnis völlig Abseits der ausgetretenen Pfade einlassen möchte, der sollte sich ruhig an dieses Werk wagen. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Kaboom
  • Kaboom
  • Kaboom
  • Kaboom
  • Kaboom
Kino Trailer zum Film "Kaboom (USA/Frankreich 2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.