Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Kill your Friends – Blu-ray

Kill your Friends – Blu-ray

Großbritannien 2015 - mit Nicholas Hoult, Georgia King, James Corden, Craig Roberts, Tom Riley, Ed Skrein u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Kill your Friends
Genre:Komödie, Drama
Regie:Owen Harris
Verkaufsstart:18.03.2016
Produktionsland:Großbritannien 2015
Laufzeit:ca. 104 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (DTS-HD Master Audio5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.39:1)
Extras:Interviews, B-Roll, Premiere, Trailer, Programmtipps
Regionalcode:B
Label:Ascot Elite Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Kill your Friends – Blu-ray

Inhalt: 1997: Inmitten der Britpop-Szene kämpfen Musikmanager verbissen um den nächsten großen Hit. Unter ihnen ist auch Steven Stelfox (Nicholas Hoult), der um jeden Preis neuer A&R (Artist & Repertoire)-Manager bei seinem Label werden möchte. Mit einigen gerissenen Schachzügen gelingt es ihm, seinen bisherigen Chef abzusägen. Wenn er jetzt noch einen großen Hit einkauft, gehört der Job ihm. Doch leider verzockt sich Steven und nun soll ausgerechnet sein ständig zugekokster  "Freund" und Kollege Waters (James Corden) neuer A&R-Manager werden. Und das muss Steve um jeden Preis verhindern. Doch er ist bei weitem nicht der Einzige, der im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen gehen würde, um ganz oben im Musikbusiness agieren zu können. Mögen die Spiele beginnen…

Mit "Kill your Friends" legt Regisseur Owen Harris ("Misfits") die Verfilmung des Kultromans von John Niven vor, der in dem Werk seine eigenen Erfahrungen als A&R Manager verarbeitet hat. Nicht selten wird das Buch mit "American Psycho" von Bret Easton Ellis verglichen und auch die beiden Verfilmungen werden diesem Vergleich unterzogen. In gewisser Weise sind auch deutliche Parallelen zwischen beiden Werken erkennbar, doch gerade zum Ende hin verliert Nivens Werk im Vergleich zu "American Psycho" etwas an Fahrt und an Biss. Das bedeutet aber nicht, dass "Kill your Friends" kein unterhaltsamer Film wäre. Im Gegenteil.

Die zynische Abrechnung mit der Musikindustrie verfügt über einige ganz großartige Momente. Stevens bittere Monologe, mit denen er sich immer wieder direkt an das Publikum richtet, Moritz Bleibtreu als völlig abgedrehter deutscher Musikmanager, der verzweifelte Versuch, aus einem wilden Haufen schlimmster Ghetto-Tussis eine erfolgreiche Girlband aufzubauen oder die geschickten Manipulationsversuche, mit denen Steven zum A&R Manager befördert werden will, trösten über einige der etwas holprigeren Momente hinweg. Wenn deutlich wird, dass hier Jeder jeden ausnutzt, manipuliert und hintergeht, dann wird der erbitterte Kampf um den nächsten großen Hit zu einem ganz großen Vergnügen.

Auch wenn das Alles freilich arg überzogen erscheinen mag, so wirkt dieser Blick auf die Schattenseiten des Musikbusiness nicht wirklich unrealistisch. Der wunderbare Soundtrack, die guten Darsteller (allen voran ein hervorragender Nicholas Hoult) und das großartige Ende machen den Film trotz einiger Schwächen unterm Strich für Liebhaber von Werken wie "Drecksau" oder eben "American Psycho" absolut sehenswert!

Bild + Ton: Die technische Umsetzung der Blu-Ray liegt auf sehr hohem Niveau. Die Bildschärfe ist sehr gut und lässt auch kleine Details und Texturen zur Geltung kommen. Die Farbgebung wirkt sehr natürlich und auch die Abstimmung von Schwarzwerten und Kontrasten unterstützen den positiven Gesamteindruck der Bildqualität. Ähnliches lässt sich auch für den Ton sagen. Zwar gibt es genrebedingt kein großes Effekte-Feuerwerk, dennoch werden die Surroundkanäle immer wieder durch atmosphärische Umgebungsgeräusche und den genialen 90er Soundtrack beansprucht, woraus sich ein insgesamt sehr stimmiger Klangteppich ergibt. Sehr gut!

Extras: Neben dem Trailer und unkommentierten B-Roll Aufnahmen (ca. 7 Min.) gibt es noch einen Blick auf die Premiere beim Zürich Film Festival mit Nebendarsteller Moritz Bleibtreu (ca. 5 Min.), sowie zehn Promo-Interviews mit den Darstellern, dem Regisseur und den Produzenten (ca. 50 Min.).

Fazit: "Kill your Friends" ist eine bitter-zynische Satire auf das knallharte Musikbusiness in den 1990er Jahren. Nicht ganz so böse wie einst "American Psycho", aber auf jeden Fall vom Tonfall her ähnlich bissig wie die Verfilmung des kontroversen Bestsellers von Bret Easton Ellis. Die größte Stärke des Films aber ist Nicholas Hoult, der eine wunderbar bösartig-charismatische Darstellung abliefert. Die Blu-ray präsentiert den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Bonus gibt es ein paar Interviews und B-Roll Aufnahmen. Das ist nicht wirklich umwerfend, doch der Film ist so unterhaltsam, dass die eher enttäuschenden Extras nicht weiter negativ auffallen. Insgesamt gilt hier ganz klar: Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Kill your Friends – Blu-ray
  • Kill your Friends – Blu-ray
  • Kill your Friends – Blu-ray
  • Kill your Friends – Blu-ray
  • Kill your Friends – Blu-ray
  • Kill your Friends – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.