Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
März 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Liebe ist das perfekte Verbrechen – DVD

Liebe ist das perfekte Verbrechen – DVD

Frankreich 2013 - mit Mathieu Amalric, Karin Viard, Sara Forestier, Maïwenn, Denis Podalydès u.a

Filminfo

Originaltitel:L`amour es tun crime parfait
Genre:Drama, Mystery
Regie:Jean-Marie & Arnaud Larrieu
Verkaufsstart:16.10.2014
Produktionsland:Frankreich 2013
Laufzeit:ca. 110 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Making of, Interviews, Trailer
Regionalcode:2
Label:Alamode Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Liebe ist das perfekte Verbrechen – DVD

Film: Wenn Literaturprofessor Marc (Mathieu Amalric) seine Vorlesungen hält, dann hängen vor allem die Studentinnen an seinen Lippen. Und Marc weiß seine Wirkung auf die jungen Frauen auch auszunutzen. Nicht selten nimmt er eine der attraktiven Studentinnen mit zum ganz "privaten Nachhilfeunterricht" in sein Chalet in den Bergen. Marc genießt dieses Leben und all die Annehmlichkeiten, die es ihm bietet. Doch als eines der Mädchen, mit dem Marc eine Affäre hatte, spurlos verschwindet, ist es damit ganz schnell vorbei. Nicht nur, dass die Polizei ständig an der Uni auftaucht und Fragen nach der verschwundenen Barbara stellt, auch die Leitung der Universität macht Marc deutlich,  dass sein Verhalten nicht ohne Folgen bleiben wird. Als dann auch noch Barbaras betörende Stiefmutter Anna (Maïwenn) auftaucht und Marc gehörig den Kopf verdreht, droht der ansonsten so besonnene Professor vollends die Kontrolle zu verlieren. Liegt das vielleicht daran, dass er etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun hat?

"Liebe ist das perfekte Verbrechen" ist die Verfilmung des Romans "Die Rastlosen" von Kult-Autor Philippe Djian ("Betty Blue"). Die Regie-Brüder Jean-Marie und Arnaud Larrieu ("Malen oder Lieben") haben basierend auf dem Stoff einen atmosphärischen Thriller mit einer Prise schwarzer Komödie und einem Hauch Mystery inszeniert, bei dem ganz besonders die hervorragende Bildsprache auffällt. Ganz besonders der Kontrast des fast schon etwas futuristisch wirkenden Universitätsgebäudes, für das mit der Technischen Hochschule in Lausanne das perfekte Motiv gefunden wurde, und der urigen Berglandschaft, eingefangen in der Haute-Savoie (u.a. in der Nähe von Chamonix und der Gemeinde Demi-Quartier) hat eine wirklich faszinierende Wirkung.

Eingebettet in die einnehmende visuelle Umsetzung ist das starke Spiel der Darsteller, allen voran Mathieu Amalric, der den notorischen Schürzenjäger mit all seinen Facetten wirklich überzeugend verkörpert. Aber auch Maïwenn ("Poliezei") oder Sara Forestier ("Der Name der Leute") heben den Film schauspielerisch auf hohes Niveau. Den steht allerdings eine nicht immer fesselnde Inszenierung gegenüber, die sich zu sehr in einigen Momenten verliert und dadurch kleinere Längen aufkommen lässt, die durch das sehr getragene Erzähltempo noch intensiviert werden. Zwar geht die grundlegend fesselnde Atmosphäre des Films nie ganz verloren. Doch in einigen Momenten gelingt es ihr nicht, ihre volle Kraft zu entfalten und so über aufkommende Langeweile zu triumphieren.

Doch auch wenn es ein paar Hänger gibt, lohnt es sich dennoch, sich sowohl auf die Geschichte, als auch auf das langsame Erzähltempo einzulassen. Denn je weiter die Ereignisse voranschreiten, desto mehr scheint Marc den Bezug zur Realität zu verlieren. Und das macht die mitunter ohnehin etwas kryptische Inszenierung zum Ende hin immer interessanter und packender. Zwar könnte das Ganze stellenweise noch etwas böser sein, doch unterm Strich ist "Liebe ist das perfekte Verbrechen" ein sehr guter Thriller, den sich Liebhaber von anspruchsvollem französischem Unterhaltungskino auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild fängt die faszinierend unterkühlte Stimmung des Films sehr gut ein. Die Bildschärfe liegt dabei auf sehr hohem Niveau und lässt auch kleinere Details gut zur Geltung kommen. Die Farben sind atmosphärisch und unterstreichen die einnehmende Bildsprache des Films. Der Ton ist insgesamt sehr zurückhaltend, sorgt aber mit einer stimmungsvollen Soundkulisse für einen positiven Gesamteindruck. Gut!

Extras: Als Bonus gibt es ein interessantes Interview mit den Regie-Brüdern Jean-Marie & Arnaud Larrieu (ca. 12:51 Min.), sowie Gespräche mit Mathieu Amalric (ca. 17:17 Min.) und Maïwenn (ca. 7:30 Min.). Dazu kommen noch ein kurzes, aber sehenswertes Making of (ca. 9:07 Min.), sowie der Trailer zum Film. Gut!

Fazit: "Liebe ist das perfekte Verbrechen" ist ein ruhiger, atmosphärischer Film, der mit einer faszinierenden Bildsprache, tollen Darstellern und einer Prise zynischen Humors dem sehr getragenen Tempo der Inszenierung trotz und das Werk zu einem packenden Mix aus Thriller und Drama macht, das sich Liebhaber von anspruchsvollen französischem Unterhaltungskino auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Die DVD präsentiert den Film in stimmungsvoller Bild- und Tonqualität und hat zudem noch einige nette Extras an Bord. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.