Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Januar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Lucky Star – Mitten ins Herz - DVD

Lucky Star – Mitten ins Herz - DVD

Frankreich 2012 - mit Louise Fleur, Christopher Lambert, Claude Brasseur, Antoine Berry-Roger, Nicolas Robin ...

Filminfo

Originaltitel:Ma bonne étoile
Genre:Drama
Regie:Anne Fassio
Verkaufsstart:04.07.2013
Produktionsland:Frankreich 2012
Laufzeit:ca. 92 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Trailer, Programmtipps
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
Webseite:www.sunfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Lucky Star – Mitten ins Herz - DVD

Film: Louise Marthelemy (Louise Fleur) lebt ein idyllisches Leben mit ihren Eltern auf dem heimischen Reiterhof. Die ganz spezielle Bindung, die zwischen ihrer Mutter und den Tieren besteht, brachte den Pferden der Familie viele Erfolge und dem Hof ein lukratives Einkommen ein. Doch als Louises Mutter stirbt, lässt sich ihr Vater Pierre (Christopher Lambert) völlig von seiner Trauer einnehmen. Obwohl Louise die Schule schmeißt und sich gemeinsam mit dem treuen Gutsverwalter Robert (Claude Brasseur) um Schadensbegrenzung bemüht, steuert der Hof unaufhaltsam dem Bankrott entgegen. Die neue Stute Marquise, zu der Louise eine ganz besondere Bindung aufbaut, könnte nach Jahren endlich wieder den nötigen Erfolg bringen. Doch dafür muss Louise erst einmal die schwierige Ausbildung zum Jockey absolvieren. Während sich das Mädchen darum bemüht, eine wirklich gute Reiterin zu werden und dabei in dem jungen Lehrer Julien (Antoine Berry) auch noch ihre erste Liebe findet, steht es um den Hof ihres Vaters immer schlechter – so schlecht, dass Marquise gepfändet wird. Damit scheint jede Hoffnung auf eine Rettung des Reiterhofs verloren…

"Lucky Star" ist ein schön fotografierter Pferdefilm, der ein wenig unter seiner unentschlossen wirkenden Inszenierung leidet. Von den Bildern und einigen Elementen der Geschichte her könnte er voll und ganz als typischer Mädchenfilm mit klassischer "Wendy"-Romantik angesehen werden. Was dabei allerdings nicht passt, ist, dass Hauptdarstellerin Louise Fleur sehr viel älter aussieht, als 18 Jahre. So ist sie nicht wirklich die perfekte Identifikationsfigur für junge Mädchen. Zudem wirkt das Ganze in vielen Momenten zu sehr wie ein Familiendrama, was ein junges Zielpublikum auch eher langweilen könnte. Wann immer sich das Geschehen um Stute Marquise und die aufkeimende Liebe zwischen Louise und Julien dreht, bekommen Mädchen aber genau das geboten, was sie von einem typischen Pferdefilm erwarten dürfen: tolle Bilder und ein wenig zarte Romantik.

Die Darsteller machen ihre Sache durchweg ordentlich. Ob Altstar Claude Brasseur ("La Boum"), "Highlander" Christopher Lambert oder Louise Fleur, sie alle heben den Film schauspielerisch auf gutes Niveau. Auch die Musik und die Kameraarbeit können überzeugen. Störend fällt dagegen der Schnitt auf. Zu oft wirkt es so, als hätte Regisseurin Anne Fassio eine Szene vergessen oder sie zu früh beendet. Etwas holprig galoppiert sie durch die Geschichte und macht dem Zuschauer oft nur nebenbei klar, dass gerade wieder ein paar Wochen oder sogar Monate vergangen sind. Es werden große Konflikte aufgebaut, die dann quasi im Vorbeigehen aufgelöst werden. So entsteht etwa kurzzeitig der Verdacht, Marquise sei bei einem Lauf gedopt gewesen. Ein echtes Drama, das nur über den Voice Over Kommentar von Louise aufgelöst wird.

So bekommt die Geschichte einen beinahe schon episodenhaften Charakter. Es fehlt ihr einfach ein homogener Erzählfluss, durch den der Zuschauer wirklich an das Geschehen gefesselt wird. So ist der Film zwar nett und auch hübsch anzusehen, aber leider auch ein wenig öde und belanglos. Immerhin: die Bilder und die positiven Aspekte reichen aus, um "Lucky Star" zumindest für Liebhaber von Pferdefilmen mit einer Prise Romantik und Drama sehenswert zu machen. Mit einer etwas klarer definierten Zielgruppe und einer sorgfältiger ausgearbeiteten Geschichte wäre daraus sicherlich ein sehr schöner Film für junge und jung gebliebene Mädchen geworden. So ist "Lucky Star" nicht mehr, als nette Unterhaltung für Pferde-Fans – aber eben auch nicht weniger!

Bild + Ton: Die schönen Landschaftsaufnahmen der Normandie kommen dank der warmen Farbgebung und der ordentlichen Gesamtschärfe gut zur Geltung. Von ein paar kleinen Unschärfen bei der Wiedergabe kleinerer Details in dunkleren Szenen abgesehen, verbreitet das Bild Pferde-Romantik pur. Der Ton wird, wie für dieses Genre üblich, vornehmlich von Dialogen und Musik bestimmt, ein paar gut umgesetzte Soundeffekte wie das Traben der Pferde sorgen aber auch immer wieder für ein wenig Dynamik in den Surround-Kanälen. Gut!

Extras: Als Bonus gibt es leider nur den Trailer und weitere Programmtipps des Anbieters.

Fazit: "Lucky Star" ist ein visuell sehr ansprechendes Pferde-Märchen, das etwas unentschlossen zwischen typischen Mädchenfilm und Familiendrama hin und her mäandert. Dramaturgische Schwächen werden allerdings von den schönen Bildern aufgefangen, weshalb das Ganze am Ende trotz seiner Schwächen für Fans von Pferdefilmen durchaus empfehlenswert ausgefallen ist. Daran ändert auch das fehlende Bonusmaterial nichts.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Lucky Star – Mitten ins Herz - DVD
  • Lucky Star – Mitten ins Herz - DVD
  • Lucky Star – Mitten ins Herz - DVD
  • Lucky Star – Mitten ins Herz - DVD
  • Lucky Star – Mitten ins Herz - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.