Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Michael Kohlhaas

Michael Kohlhaas

Frankreich/Deutschland 2013 - mit Mads Mikkelsen, David Kross, Bruno Ganz, Denis Lavant, David Bennent, Mélusine Mayance u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Michael Kohlhaas
Genre:Drama
Regie:Arnaud des Pallières
Kinostart:12.09.2013
Produktionsland:Frankreich/Deutschland 2013
Laufzeit:ca. 121 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.michaelkohlhaas-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Die 1810 veröffentlichte Novelle "Michael Kohlhaas" von Heinrich von Kleist ist ein nicht gerade leichtes Stück Literatur. Bereits mehrfach wurde versucht, wie etwa 1969 von Volker Schlöndorff, den Stoff in eine adäquate Filmsprache umzusetzen. Nun hat sich auch der französische Regisseur Arnaud des Pallières an dem Klassiker versucht, wobei er von einem großartigen Darstellerensemble tatkräftig unterstützt wurde.

Die Handlung hat des Pallières von Brandenburg und Sachsen in die französische Region Cévennen verlegt. Dort führt der Pferdehändler Michael Kohlhaas (Mads Mikkelsen) ein bescheidenes, aber glückliches Leben mit seiner Frau Judith (Delphie Chuillot) und seiner Tochter Lisbeth (Mélusine Mayance). Als ihm eines Tages der Weg zum nächsten Markt ohne rechtliche Grundlage versperrt wird, sieht sich Kohlhaas gezwungen, zwei seiner Pferde als Pfand beim Verwalter des neuen Barons zu hinterlassen, bis er sich einen Passierschein organisiert hat. Als er die Pferde auslösen will, muss er feststellen, dass diese durch harte Feldarbeit völlig abgemagert und geschunden sind. Als seine Klage nach Wiedergutmachung erfolglos bleibt, versucht Judith bei der Prinzessin um Gerechtigkeit zu bitten. Doch die Frau wird von den Schergen der Prinzessin derart schwer verletzt, dass sie kurze Zeit später in den Armen ihres Mannes stirbt. Gebeutelt von dem tragischen Verlust und vom Zorn gegen die Ungerechtigkeit beschließt Kohlhaas, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen. Gemeinsam mit seinen Getreuen und einigen Rebellen startet er einen Feldzug gegen die, die er für den Tod seiner Frau verantwortlich macht…

Diese französische Variante von "Michael Kohlhaas" lebt von zwei Dingen: von der großartigen Bildsprache und von einem erstklassigen Darstellerensemble. Dieses wird von Mads Mikkelsen souverän angeführt. Wieder einmal erweist sich der Mime als einer der ganz Großen seiner Zunft, wobei sein Spiel das der tollen Nebendarsteller wie David Kross ("Der Vorleser"), Bruno Ganz ("Der Untergang") oder David Bennent ("Die Blechtrommel") nie überschattet und dadurch in seiner Intensität mindert. Hohe Schauspielkunst, eingebettet in Bilder von einer faszinierend tristen Schönheit, macht die Literaturverfilmung in diesen Aspekten durchaus zu einem cineastischen Genuss.

Die Inszenierung von Arnaud des Pallières dagegen wird in ihrer Schwere der Vorlage mehr als gerecht. In vielen Momenten wirkt das Ganze durch die Wortkargheit der Figuren sehr artifiziell und sperrig, was einen emotionalen Zugang für den Zuschauer äußerst schwierig macht. Zudem gibt es auch Handlungsentwicklungen, denen man eigentlich nur dann folgen kann, wenn einem die Geschichte bereits bekannt ist. Natürlich muss ein Film seinen Zuschauern nicht immer alles vorkauen und genau erklären. Doch hier hat es der Regisseur mit seiner Reduzierung von Dialogen doch ein wenig übertrieben. So wird der Zuschauer immer wieder dahingehend herausfordert, dass sich seine vom schauspielerischen Ausdruck und tollen Bildern aufgebaute Aufmerksamkeit nicht in gähnende Langeweile wandelt.

Um diese Adaption von "Michael Kohlhaas" als das Kunstwerk schätzen zu können, das der Regisseur mit seinen hohen Ambitionen hat schaffen wollen, sollte man also unbedingt ein Faible für so bildgewaltige wie wortkarge Programmkinokost haben, die emotional etwas unterkühlt daher kommt. Kein leichtes Wohlfühlkino, aber alleine aufgrund der tollen Darsteller für Kleist-Liebhaber und Freunde des europäischen Kunstfilms durchaus sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Michael Kohlhaas
  • Michael Kohlhaas
  • Michael Kohlhaas
  • Michael Kohlhaas
  • Michael Kohlhaas
  • Michael Kohlhaas
Kino Trailer zum Film "Michael Kohlhaas (Frankreich/Deutschland 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.