Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Januar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
On the Beat – DVD

On the Beat – DVD

Kanada 2011 - mit Mylène St-Sauveur, Nico Archambault, France Castel, Marina Orsini, Paul Doucet ...

Filminfo

Originaltitel:Sur le Rythme
Genre:Drama, Romantik
Regie:Charles-Olivier Michaud
Verkaufsstart:29.06.2012
Produktionsland:Kanada 2011
Laufzeit:ca. 89 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Making of, Musikvideo, Trailer
Regionalcode:2
Label:Capelight Pictures
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : On the Beat – DVD

Film: Für die 20jährige Medizinstudentin Delphine (Mylène St-Sauveur) gibt es nur einen wahren Traum: sie will unbedingt eine erfolgreiche Tänzerin werden. Doch obwohl sie durchaus das Talent dazu besitzt, bestehen ihre Eltern darauf, dass ihr Studium immer an erster Stelle stehen wird. Einzig Delphines Oma (France Castel) gibt ihr Rückendeckung und steht ihr stets mit einem offenen Ohr und hilfreichen Ratschlägen zur Seite. Als sich die Möglichkeit für ein wichtiges Vortanzen eröffnet, entscheidet sich Delphine gegen ihr Studium und für das Tanzen, braucht allerdings für das Casting noch einen Partner. Sie entscheidet sich für den charmanten Marc (Nico Archambault), obwohl dieser eine gemeinsame Vergangenheit mit Delphines bester Freundin Julianne (Alexia Gourd) hat. Obwohl Konflikte mit ihren Eltern und Julianne vorprogrammiert sind, geben Delphine und Marc Alles, um das Vortanzen zu bestehen und eine Einladung nach New York zu erhalten. Doch gerade, als Alles perfekt zu laufen scheint, bricht eine Tragödie über Delphine hinein, die ihr jede Lust am Tanzen zu nehmen droht…

"On the Beat" ist ein frankokanadischer Tanzfilm, der vor der atmosphärischen Kulisse von Montreal gedreht worden ist. Regisseur Charles-Olivier Michaud bedient sich zwar einiger sehr gängiger Klischees des Genres und bedient sich hier und da sehr offensichtlich an erfolgreichen Produktionen wie "Step Up 3". Doch das macht seinen mit deutlich geringererem Budget inszenierten Film nicht weniger sehenswert (Zum Vergleich: "Step Up 3" hat mehr als das zehnfache von "On the Beat" gekostet). Auch wenn die Tanzszenen nicht ganz mit den von größeren Kinoproduktionen mithalten können, hat Michaud die rhythmischen Bewegungen seiner Darsteller ansehnlich in Szene gesetzt.

Angenehm ist, dass der Film auf die für das Genre momentan so beliebten Battles verzichtet. Hier geht es einzig und allein um das große Vortanzen und die Vorbereitungen darauf. Das mag für einige etwas unspektakulär klingen, doch Michaud nutzt die Zeit, die ihm durch den Verzicht auf lange Battle-Sequenzen bleibt dafür, um die Charaktere und die Dramaturgie zu vertiefen. Zugegeben, selbst mit dieser zusätzlichen Zeit bleibt das Ganze noch recht oberflächlich. Doch gerade der Zugang zu Delphine wird dem jugendlichen Zielpublikum so leichter gemacht. Die Konflikte mit ihren Eltern, besonders mit ihrer Mutter, die selbst einmal Tänzerin war, die aufkommende Liebe zu Marc, die kleinen Konflikte mit Julianne und ganz besonders ihre wunderbare Beziehung zu ihrer Oma sind allesamt gut nachvollziehbar umgesetzt. Sicherlich, wirklich tiefgründig ich das Ganze noch immer nicht und bisweilen sind die Dialoge schon arg flach. Doch im Vergleich zu anderen Machwerken des Genres, die sich fast vollständig auf die Schauwerte der Tanzszenen verlassen, kann sich "On the Beat" in dramaturgischer Hinsicht wirklich sehen lassen.

Einzig das Ende wirkt etwas gehetzt. Während sich Michaud mit dem Aufbau der Geschichte und der Konfliktsituationen sehr viel Zeit lässt, handelt er ihre Auflösung am Ende in knappen 10 Minuten ab. Hier wirkt das Ganze eher wie der Pilotfilm zu einer Serie, die mit dem nicht wirklich spektakulären Finale erst ihren eigentlichen Anfang findet. Doch da dies nicht der Fall ist, hinterlässt das zu schnelle Ende einen sehr unbefriedigenden Eindruck, der auch dem positiven Gesamteindruck ein wenig schaden könnte. Trotzdem: wer Tanzfilme mag, dabei aber größeren Wert auf die Geschichte und ihre Figuren, als auf die eigentlichen Tanzsequenzen legt, der kann bei "On the Beat" getrost zugreifen. Sehenswert!

Bild + Ton: Technisch hinterlässt die DVD einen ordentlichen Eindruck. Das Bild ist sauber, die Detaildarstellung liegt auf gutem Niveau und die warme Farbgebung sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Beim Sound fällt auf, dass die Dialoge auf der französischen Tonspur deutlich kräftiger ausgefallen sind, als beim deutschen Dolby Digital 5.1 Mix. Die Musik, ein extrem wichtiges Element bei Tanzfilmen, kommt allerdings auch hier sehr gut zur Geltung. Doch ein großes Surround-Erlebnis sollte nicht erwartet werden. Gut!

Extras: Als Bonus hat die DVD ein ordentliches 25 Minuten langes Making of, ein Musikvideo, sowie den Trailer zum Film zu bieten. Gut!

Fazit: "On the Beat" ist ein netter Tanzfilm, der das Genre freilich nicht neu erfindet, der aber mit einer für das Genre typischen Geschichte und recht sympathischen Darstellern aufwarten kann. Die Tanzszenen können zwar mit denen teurerer Kinoproduktionen nicht ganz mithalten, sind aber insgesamt sehenswert umgesetzt. Wer keinen besonders großen Wert auf Originalität legt und einfach nur nette Tanz-Unterhaltung geboten bekommen möchte, der kann bei dieser frankokanadischen Produktion getrost zugreifen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • On the Beat – DVD
  • On the Beat – DVD
  • On the Beat – DVD
  • On the Beat – DVD
  • On the Beat – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.