Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
The Hunter – DVD

The Hunter – DVD

Australien 2011 - mit Willem Dafoe, Frances O`Connor, Sam Neill, Callan Mulvey, Morgana Davies ...

Filminfo

Originaltitel:The Hunter
Genre:Drama, Thriller
Regie:David Nettheim
Verkaufsstart:24.07.2012
Produktionsland:Australien 2011
Laufzeit:ca. 97 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Making of, Trailer, Programmtipps
Regionalcode:2
Label:Ascot Elite Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : The Hunter – DVD

Film: Wer ganz besondere Aufgaben reibungslos und ohne großes Aufsehen zu erregen erledigt haben möchte, der engagiert Martin David (Willem Dafoe), einen der besten Industrie-Söldner überhaupt. Martin stellt nicht viele Fragen, erledigt seinen Job mit höchstmöglicher Präzision. Als ihn eine große Biotech-Firma nach Tasmanien schickt, um dort Genmaterial des angeblich letzten Tasmanischen Tigers zu beschaffen, sieht für Martin zunächst Alles nach einem weiteren lukrativen Job aus. Doch schon als er in seiner Unterkunft bei Lucy Armstrong (Frances O'Connor), der Frau eines verschwundenen Öko-Aktivisten, und ihren beiden Kindern Sass (Morgana Davies) und Bike (Finn Woodstock) ankommt, tauchen erste Schwierigkeiten auf. Die durch Blockaden der Aktivisten verärgerten Waldarbeiter, der hilfsbereite, aber zwielichtige Jack (Sam Niell) und nicht zuletzt die raue und gefährliche Wildnis Tasmaniens machen die Suche nach dem wertvollen Tier extrem schwierig und hochgradig gefährlich. Als sich Martin langsam mit Lucy anfreundet und mehr über das Verschwinden ihres Mannes heraus bekommt, droht der ansonsten so professionelle Jäger seinen eigentlichen Auftrag aus den Augen zu verlieren – und dadurch setzt er nicht nur sein Leben aufs Spiel...  

"The Hunter" ist ein ruhiges, von seiner einnehmenden Bildsprache getragenes Drama, das sich nach und nach zu einem fesselnden Thriller wandelt. Basierend auf dem Roman "Der Jäger" von Julia Leigh, die sich kürzlich mit dem umstrittenen Drama "Sleeping Beauty" selbst als Regisseurin versucht hat, hat Filmemacher David Nettheim einen atmosphärischen Streifen inszeniert, der gekonnt ökologische, ethische und psychologische Themen miteinander vermischt, Elemente aus Mystery- und Survival-Thrillern dazu gibt und das Ganze dann noch mit einem bewegenden Familiendrama abschmeckt. Mit einer völlig unaufgeregten Inszenierung, die in wunderbaren Aufnahmen der mysteriös-bezaubernden Landschaft Tasmaniens schwelgt, entzieht sich der Film allerdings schon nach wenigen Minuten deutlich den Sehgewohnheiten des breiten Publikums. 

Denn Nettheim liefert nur wenige Dialoge und baut die Spannung extrem langsam auf. Das funktioniert gerade in den Szenen, die Martin bei seiner Jagd zeigen, beim Aufbau von Fallen oder dem Lesen von Spuren, sehr gut. In anderen Momenten, etwa bei seiner Interaktion mit der etwas zu vorlauten Tochter von Lucy, wirkt das Ganze etwas arg bemüht. Doch das starke Spiel von Hauptdarsteller Willem Dafoe trägt den Film auch in seinen weniger gelungenen Momenten. 

Wer sich auf die langsame Erzählweise, die Nettheim gewählt hat, einlassen kann, den wird das Finale mit voller Wucht treffen. Nicht nur, dass der Film hier einen sehr guten Spannungshöhepunkt erreicht, auch in dramaturgischer und vor allem emotionaler Hinsicht bekommt der Zuschauer hier einen wirkungsvollen Faustschlag direkt in die Magengrube verpasst. Auch wenn das Ganze dann für Einige vielleicht etwas zu süßlich aufgelöst wird, so ist das Ende doch für sich genommen konsequent und vor allem sehr stimmig. 

"The Hunter" mag nicht der "Adrenalin-Thriller" sein, den das Cover der DVD verspricht. Dafür ist der Film einfach zu ruhig und am Ende sehr viel mehr Drama und Psychostudie, als knallharter Survival-Thriller. Doch das bedeutet nicht, das die Geschichte, die von Anfang an über einen bedrückenden und bedrohlichen Unterton verfügt, nicht spannend sei. Doch seine Spannung  bezieht der Film eben nicht aus Action, sondern aus seiner Stille, aus seiner psychologischen Dichte und aus seinen großartigen Bildern. Wer den ganz großen Nervenkitzel sucht, wird wahrscheinlich enttäuscht werden. Wer aber ein gut gespieltes, dramaturgisch dichtes und visuell packendes Charakter-Drama sucht, der wird hier Bestens bedient. Sehenswert!   

Bild + Ton: Der Film lebt von seinen faszinierenden Landschaftsaufnahmen, die Dank der guten Detailschärfe und der atmosphärischen Farbgebung, die das Bild der DVD bestimmen, auch im Heimkino eine ganz besondere Wirkung entfalten können. Die Farbtöne sind sehr natürlich, wobei besonders Braun- und dezente Grün-Töne auszumachen sind. Der Ton ist weitgehend sehr zurückhaltend, da das Geschehen von vielen ruhigen Momenten bestimmt wird. Die unaufgeregte Filmmusik und einige gute Umgebungsgeräusche sind neben den Dialogen die Hauptbestandteile des nicht gerade spektakulären, aber sehr stimmigen Klangteppichs. Gut! 

Extras: Neben dem Trailer zum Film hat die DVD noch ein mehrteiliges Making of (ca. 30 Min.) zu bieten, das in einzeln auswählbaren Kapiteln auf verschiedene Aspekte wie die Buchvorlage, die Charaktere oder den Dreh in Tasmanien eingeht. Gut! 

Fazit: "The Hunter" ist mehr ruhiges Drama als schweißtreibender Thriller. Doch Regisseur David Nettheim schafft durch langsamen, aber stetigen Spannungsaufbau und einer den ganzen Film begleitenden unterschwelligen Bedrohlichkeit, den Zuschauer bis zum erschütternden Ende zu fesseln. Wer anspruchsvolles Kino mag, dem kann diese Mischung aus Drama, Survival-Thriller und Öko-Krimi durchaus ans Herz gelegt werden, zumal die DVD sowohl technisch, als auch beim Bonusmaterial durchaus zu gefallen weiß. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • The Hunter – DVD
  • The Hunter – DVD
  • The Hunter – DVD
  • The Hunter – DVD
  • The Hunter – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.