Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Thérèse - DVD

Thérèse - DVD

Frankreich 2012 - mit Audrey Tautou, Gilles Lellouche, Anaïs Demoustier, Francis Perrin, Stanley Weber u.a

Filminfo

Originaltitel:Thérèse Desqueyroux
Genre:Drama
Regie:Claude Miller
Verkaufsstart:02.08.2013
Produktionsland:Frankreich 2012
Laufzeit:ca. 110 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Making of, Trailer
Regionalcode:2
Label:Capelight Pictures
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Thérèse - DVD

Film: Südfrankreich, Ende der 1920er Jahre: die unangepasste Thérèse (Audrey Tautou) geht eine Vernunftsehe mit Bernard Desqueyroux (Gilles Lellouche), den Bruder ihrer besten Freundin Ann (Anaïs Demoustier), ein. Durch die Heirat fallen die Besitztümer beider Familien zusammen, wodurch deren Wohlstand auf lange Sicht gesichert scheint. Echte Liebe empfindet Thérèse nur für ihre Wälder. Ansonsten gibt sie Rationalität stets den Vorzug und lässt sich nur selten von ihren Gefühlen leiten. Ann ist da ganz anders. Sie glaubt an die ganz große romantische Liebe, die sie in dem Juden Jean (Stanley Weber) gefunden zu haben glaubt. Doch für ihn ist Ann nur ein angenehmer Zeitvertreib. Er genießt seine Freiheit und seine Ungebundenheit – eine Sehnsucht, die auch in Thérèse immer stärker wird. Um den Fesseln ihrer Ehe an der Seite von Bernard zu entgehen, entschließt sie sich, zu drastischen Maßnahmen zu greifen. Doch so leicht lässt sich das Schicksal nicht verändern…

"Thérèse" ist nach Georges Franjas 1962er Film "Die Tat der Therese D." bereits die zweite Adaption des Romans "Thérèse Desqueyroux" des Nobelpreisträgers François Mauriac. Die sehr getragene Romanverfilmung ist das Vermächtnis von Regisseur Claude Miller ("Ein Geheimnis") der im April 2012 kurz vor der Premiere des Films bei den Filmfestspielen von Cannes verstorben ist. Sein letztes Werk ist ein sehr gut gespieltes, ruhig und sensibel erzähltes Drama, das insbesondere von seinen wundervollen Bildern lebt. Gedreht in Teilen von Bordeaux, der Heimat des Schriftstellers, und entlang der Gironde im Südwesten Frankreichs, sind die Landschaftsaufnahmen in Verbindung mit der authentisch wirkenden Ausstattung ein echtes Fest für die Augen.

Mitunter gestalten sich die Inszenierung allerdings ein wenig sperrig und die Figuren schwer zugänglich. Dadurch, dass die Geschichte sehr zurückhaltend erzählt wird und auch das Spiel der Darsteller dem entspricht, werden die Motive für Thérèses Handeln nicht in dem Umfang ersichtlich, der notwendig gewesen wäre, um ihr wirklich Sympathie und Verständnis entgegen bringen zu können. Wer die Romanvorlage nicht kennt, muss in einigen Momenten bereits während des Ansehens des Films unter dessen Oberfläche schauen, um sich nicht irgendwie verloren zu fühlen. Und das dürfte eben nicht allen Zuschauern gelingen.

Davon abgesehen ist "Thérèse" ein wirklich gelungenes und mitreißendes Drama, das von einer starken Audrey Tautou und einer noch stärkeren Bildsprache getragen wird. Es ist kein leichter Wohlfühlfilm, sondern ein mitunter doch recht düsterer Stoff. Dennoch gelingt es Miller gekonnt zu vermeiden, dass der Zuschauer von der Schwere der Geschichte und ihrer Emotionen erdrückt wird und sich am Ende doch noch eine Art erlösendes Glücksgefühl einstellt. Für Freunde des anspruchsvollen französischen Arthaus-Dramas ist der letzte Film von Claude Miller trotz kleinerer Längen und dramaturgischer Schwächen daher auch: absolut sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD ist sehr sauber, die kraftvollen Farben geben die Atmosphäre der malerischen Landschaft sehr gut wieder. Die Bildschärfe liegt auf gutem bis sehr gutem Niveau, wobei das gute Niveau auch in den dunkleren Szenen weitgehend aufrechterhalten werden kann. Der Ton ist, wie bei diesem Genre nicht unüblich, sehr zurückhaltend, wobei die Dialoge und die ruhige Filmmusik in den meisten Momenten das tonale Geschehen bestimmen. Gut!

Extras: Als Bonus hat die DVD einen kurzen Blick hinter die Kulissen (ca. 8 Min.), sowie den Trailer zum Film zu bieten. Etwas mager.

Fazit: "Thérèse" ist eine gelungene Adaption des Romans von François Mauriac. Der letzte Film des 2012 verstorbenen Regisseurs Claude Miller gefällt mit seiner einnehmenden Bildsprache, den guten Darstellern und einer unaufgeregten, aber dennoch irgendwie mitreißenden Inszenierung. Die DVD ist technisch gut umgesetzt, einzig das Bonusmaterial ist etwas mager ausgefallen. Dennoch kann für Liebhaber anspruchsvoller französischer Arthaus-Dramen eine klare Empfehlung ausgesprochen werden. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Thérèse - DVD
  • Thérèse - DVD
  • Thérèse - DVD
  • Thérèse - DVD
  • Thérèse - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.