Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Februar 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Zombie Massacre - DVD

Zombie Massacre - DVD

Italien/USA/Deutschland 2013 - mit Christian Boeving, Mike Mitchell, Ivy Corbin, Tara Cardinal, Carl Wharton u.a

Filminfo

Originaltitel:Zombie Massacre
Genre:Horror, Action
Regie:Marco Ristori & Luca Boni
Verkaufsstart:30.08.2013
Produktionsland:Italien/USA/Deutschland 2013
Laufzeit:ca. 87 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Bildformat:16:9 (2.40:1)
Extras:Making of, Storyboard-Vergleiche, Trailer
Regionalcode:2
Label:Splendid Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Zombie Massacre - DVD

Film: Eigentlich sitzt Jack Stone (Christian Boeving) wegen angeblichen Hochverrats und Mordes lebenslang im Gefängnis. Doch der Experte für hochriskante Missionen erhält eine Chance, seine Freiheit wieder zu gelangen, wenn es ihm gelingt, mit einer Truppe ausgewählter Spezialisten eine Atombombe in einer kleinen Stadt in Osteuropa zu platzieren. Dort betreibt die US-Regierung eine strenggeheime Forschungseinrichtung, in der eine bakteriologische Waffe entwickelt worden ist. Dummerweise sind durch den dafür gezüchteten Virus die Bewohner der Stadt in blutrünstige Zombies verwandelt worden. Um diese Katastrophe zu verheimlichen, sollen Stone und sein Team das lokale Atomkraftwerk in die Luft jagen, wodurch jeder Hinweis auf die Machenschaften der amerikanischen Regierung zerstört werden und die Zombieseuche eingedämmt werden würde. Doch als sie auf Dr. Sam Neumann (Ivy Corbin), die Tochter des Arztes, der das Virus gezüchtet hat, treffen, erfährt Jack eine Wahrheit über seine Mission, die ihn daran zweifeln lässt, tatsächlich das Richtige zu tun…

"Zombie Massacre", produziert von Deutschlands B-Movie-Doktor Uwe Boll, ist purer Horror-Trash, der aber nicht ohne Unterhaltungswert ist. Das Zombie-Make-Up ist wirklich hervorragend und einige der Action-Sequenzen können sich wirklich sehen lassen. Zudem ist dem Film auch immer wieder anzumerken, dass die beiden Regisseure Marco Ristori und Luca Boni ("Eaters") das Ganze nicht wirklich bierernst genommen haben. Zwar fehlt es ihrem Film an dem sprichwörtlichen Biss, um ihn zu einer richtigen Satire zu machen. Doch ab und an blitzt genau dieses Potential in dem blutigen Treiben durch.

Nicht zuletzt durch den herrlich absurden Gastauftritt von Uwe Boll höchstpersönlich als US-Präsident, der seine Untergebenen mit den Worten "Ich bin es, der Präsident der Vereinigten Staaten" begrüßt und dann (zumindest im englischen Original) mit fiesem deutschen Akzent seine Anweisungen per Videokonferenz in die Runde zu brüllen, wird deutlich, dass man es hier zu einem gewissen Grad mit einem Spaßfilm zu tun hat. Wer also eher ernsthafte Zombie-Kost im Stil von "The walking Dead" erwartet, wird gleich in mehrfacher Hinsicht enttäuscht werden.

Wer aber hemmungslosen Horror-Trash mag und insbesondere die Arbeiten von Uwe Boll schätzt, wer keinen besonders großen Wert auf intelligente Dialoge, eine originelle Dramaturgie oder ausgefeilte Charaktere legt und wem gutes Make-Up und blutige Gore-Effekte wichtiger sind, der könnte an diesem "Zombie Massacre" durchaus Vergnügen haben. Und für solche Zuschauer gibt es dann auch noch ein: Sehenswert!

Bild + Ton: Technisch liegt die DVD auf gutem B-Movie-Niveau. Das Bild ist sauber, die Schärfe liegt auf gutem Niveau und die apokalyptische Atmosphäre des Zombie-Massakers wird durch eine eher reduzierte Farbgebung gut eingefangen. Der Dolby Digital 5.1 Mix spielt immer dann seine Stärken aus, wenn sich die Protagonisten gegen Untote zur Wehr setzen müssen. In den eher dialoglastigen Momenten dagegen wirkt das Ganze wenig spektakulär, da die Dialoge in der deutschen Synchronfassung sehr zentral abgemischt sind. Insgesamt reicht das aber immer noch für ein zufriedenes: Gut!

Extras: Als Bonus hat die DVD ein recht umfangreiches und unterhaltsames Making of (ca. 40 Min.) zu bieten, das auf die verschiedenen Aspekte des Drehs und natürlich auch auf die Rolle von Uwe Boll als Produzent ("Man sagt nicht 'Nein' zu Uwe") eingeht. Zwei Storyboard-Vergleiche und der Trailer runden das Zusatzangebot der Disc ab. Gut!

Fazit: "Zombie Massacre" ist wahrlich kein Meilenstein des mittlerweile etwas überstrapazierten Zombie-Genres. Das Drehbuch bietet weder eine besonders innovative Dramaturgie, noch wirklich intelligente Dialoge. Auch die Schauspieler wirken mit ihren hölzernen Darstellungen lebloser als die Zombies. Dennoch verfügt dieses B-Movie über einen angenehm trashigen Spaßfaktor, der durch die sehr gute Leistung der Maskenbildner noch unterstützt wird. Wer die Filme von Trash-Guru Uwe Boll schätzt und sich von ihnen trotz all ihrer Schwächen gut unterhalten lassen kann, der wird auch hier sehr viel Spaß haben können. Wer aber eher Zombie-Kost a la "The walking Dead" schätzt, dem wird garantiert schon nach wenigen Minuten das pure Grausen überfallen – und das nicht, weil der Film so schön gruselig ist!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Zombie Massacre - DVD
  • Zombie Massacre - DVD
  • Zombie Massacre - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.