Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Oktober 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
TRISTIA. Eine Schwarzmeer‐Odyssee – Regisseur Stanislaw Mucha auf Kinotour in Frankfurt

TRISTIA. Eine Schwarzmeer‐Odyssee – Regisseur Stanislaw Mucha auf Kinotour in Frankfurt

  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Einmal um das Schwarze Meer, das unbekannte und sagenumwobene Gewässer!

Stanislaw Mucha ist nach seiner großen Umrundung des Schwarzen Meeres in Deutschland unterwegs, um seinen Dokumentarfilm TRISTIA. Eine Schwarzmeer-Odyssee vorzustellen, mit dem Publikum zu diskutieren und über seine Erlebnisse während der Dreharbeiten zu sprechen. MFA+ FilmDistribution und TAG/TRAUM Filmproduktion starten TRISTIA. Eine Schwarzmeer-Odyssee am 19. März 2015 in den Kinos.

Der Trailer ist hier zu sehen: http://vimeo.com/118801144 

Während des LICHTER Filmfests macht Stanislaw Mucha auf seiner Rundreise Station in Frankfurt und steht nach den Vorführungen für ein Publikumsgespräch zur Verfügung:

Donnerstag, 19.03.2015, um 18.00 Uhr im Filmhaus - im Rahmen des LICHTER Filmfests

Über den Film:

Einmal um das Schwarze Meer, das unbekannte und sagenumwobene Gewässer. Stanislaw Muchas Odyssee führt durch sieben Länder: dort, wo die Grenze zwischen Asien und Europa verläuft und Zivilisation und Barbarei ihren Ursprung haben. Faszinierend schöne Küstengebiete, romantische Steilklippen und malerische Hafenstädte prallen auf kunterbunte Multikultur, postkommunistische Gespenster, die Verführungen des Kapitalismus und aktuelle Kriegsschauplätze.

Stanislaw Mucha nimmt uns mit auf eine erstaunliche und muntere Reise, die über 5.000 Kilometer an der Schwarzmeerküste entlangführt. Zwischen Krim und Kaukasus, türkischer Nordküste und Donaudelta erstrecken sich Landschaften, deren Zauber und Zerstörtheit gleichermaßen einmalig ist. Der Film fängt die Kollision von mythischen Bildern, in denen die Zeit stehengeblieben scheint, mit dem rasanten, multikulturellen Wandel von postkommunistischen Ideen zu kapitalistischen Versuchungen ein. Vor Mucha und seinem Filmteam liegen sechs bzw. sieben Länder. Sieben, weil es ein Land offiziell nicht gibt: Abchasien. Nach der Ukraine und Russland, kommt Abchasien (zwischen Russland und Georgien versteckt), dann Georgien, die Türkei, Bulgarien und Rumänien. All diese Länder begrenzen das große Binnenmeer, das auch die „Mutter der Meere“ genannt wird.

Das Schwarze Meer ist das Meer der Widersprüche: Hier treffen Orient und Okzident, Zivilisation und Barbarei, Kriegsschauplatz und Ferienort aufeinander, Prunk steht neben Beschaulichkeit, Salz- trifft auf Süßwasser. Seit jeher ist diese Region Bühne der Weltgeschichte und wird von Konflikten erschüttert – jüngst erneut von den Bluttaten auf der Krim. Die Menschen sind mit unzähligen Glücksversprechen gesegnet und werden immer wieder von Enttäuschungen gebeutelt.

Alle weiteren Infos zum Film finden Sie unter: www.mfa-film.de

Quelle: MFA+ Filmdistribution

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.