follow us on facebook follow us on instagram follow us on twitter follow us on youtube
Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

60 Jahre Kleinmarkthalle 1954 - 2014 B3 Verlag

60 Jahre Kleinmarkthalle 1954 - 2014

von: Johannes Hucke

erschienen: B3 Verlag

am 10.02.2014

www.bedrei.de

  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : 60 Jahre Kleinmarkthalle 1954 - 2014

Geschichte mit Geschichten

Ein wichtiges Stück aus dem Herzen Frankfurts feiert 2014 einen runden Geburtstag: die Kleinmarkthalle wird 60! Ein Jubiläum, das nicht nur vor Ort gefeiert werden muss. Deshalb legt Johannes Hucke jetzt mit  "60 Jahre Kleinmarkthalle" nicht nur einen charmanten Geburtstagsgruß an die beliebte Markthalle vor. Er bietet den Lesern auch einen interessanten Blick auf die Geschichte des Gebäudes, die er mit zahlreichen Archivaufnahmen untermalt und lädt, immer begleitet von Zitaten aus Émile Zolas Roman "Der Bauch von Paris" zu einem Rundgang durch das lebhafte und vor allem schmackhafte Treiben der Kleinmarkthalle ein.

Nach einer kurzen Einleitung beginnt zunächst einmal die Zeitreise. Dabei lernt der Leser erst einmal ein wenig die Marktgeschichte Frankfurts und die erste, 1879 eingeweihte Markthalle kennen, bevor es nach deren Zerstörung im Zweiten Weltkrieg zum Bau und zur Eröffnung der neuen Kleinmarkthalle kommt. Hucke erzählt auf den dann folgenden Seiten, wie sich die Kleinmarkthalle selbst, der Handel und auch das Verhältnis der Frankfurter zu dieser Institution in den folgenden Jahrzehnten gewandelt hat und zeichnet zudem kurz den Kampf um den Erhalt der Halle nach, die einige Zeit lang einem neuen, moderneren Gebäude weichen sollte, bis das fehlende Geld in der Stadtkasse der Diskussion ein (vorläufiges) Ende bereitet hat. Nun steht in den kommenden Jahren erst einmal eine gründliche Sanierung an. Diese ist, trotz des sehr ursprünglichen Charmes der Kleinmarkthalle, auch dringend nötig.

Nach der knapp zwanzig Seiten umfassenden Geschichtsstunde führt Hucke den Leser auf fünf thematische Rundgänge durch die Halle. Nachdem die beiden Eingangsbereiche mit ihren Geschäften wie dem Zeitungsstand Holzmann, dem Rollanderhof, dem Hessen Shop, dem legendären Fahrrad Thöt und natürlich auch der urigen Marktstubb besucht wurden, darf der Leser durch das reichhaltige Angebot an Blumen, Fleisch, Grünem und Delikatessen schlendern. Dabei werden nicht nur, wiederum reich bebildert, die Waren, sondern auch deren Händler genauer vorgestellt. Hier gibt es allerhand amüsante und auch interessante Geschichten aus dem Arbeitsalltag in der Kleinmarkthalle zu lesen, die schön verdeutlichen, was den ganz besonderen Charme dieses "Stück Frankfurt mit Herz" ausmacht.

Hat man erst einmal mit dem Lesen des Büchleins begonnen, fällt es schwer, es vor den letzten der 93 Seiten wieder aus der Hand zu legen. Gerade die fünf Rundgänge machen nicht nur große Lust darauf, der Kleinmarkthalle wieder mal einen Besuch abzustatten und sich die Zeit zu nehmen, wirklich an jedem der Stände etwas probieren und zu kaufen oder sich einfach mit den Händlern zu unterhalten. Es läuft einem auch so manches Mal das Wasser im Munde zusammen, wenn Hucke ausführt, welche Köstlichkeiten hier feilgeboten werden. In Kombination mit den persönlichen Geschichten von Händlern und Kunden ist eine äußerst kurzweilige, liebenswerte und treffende Hommage an das beliebte Geburtstagskind entstanden, die nicht nur allen Stammkunden, sondern jedem Frankfurt-Fan wärmstens ans Herz gelegt werden kann. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch, Kleinmarkthalle!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.