follow us on facebook follow us on instagram follow us on twitter follow us on youtube
Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juli 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

Die schönsten Streifzüge durch Frankfurt: Höchst Societäts Verlag

Die schönsten Streifzüge durch Frankfurt: Höchst

von: Holger Vonhof

erschienen: Societäts Verlag

am 01.08.2011

www.societaets-verlag.de

  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Die schönsten Streifzüge durch Frankfurt: Höchst

Mit Höchst widmet sich die Buchreihe "Die schönsten Streifzüge durch Frankfurt" in ihrem vierten Band einem Stadtteil, der erst seit 1928 zur Mainmetropole gehört. Und noch heute sehen viele Höchster ihren Stadtteil als eigene, unabhängige Stadt an und blicken eher naserümpfend gen Frankfurt. Einst war Höchst für Viele nur der Standort der Farbwerke, die das Leben und den Charakter von Höchst auch enorm geprägt haben. Nachdem die Höchst AG den Standort aufgegeben hat, hat sich auch das Angesicht und das Image von Höchst gewandelt – und das nicht gerade zum Besten. Gerade der Bereich um die Fußgängerzone verlor nach der Schließung des Kaufhauses und einiger anderer Länden zunehmend an Attraktivität und Charme. Zwar wurde gerade in dieser Hinsicht in den letzten Jahren viel Positives geschafft, den besten Ruf hat Höchst aber leider noch immer nicht. 

Dabei hat dieser Stadtteil – Höchster mögen mir diese Bezeichnung verzeihen – viele wunderschöne Ecken und attraktive Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch in Höchst lohnenswert machen. Wer etwa schon einmal bei Schneefall durch die Gässchen der Altstadt gelaufen ist, wird wissen, wie charmant dieses Viertel sein kann. Da fühlt man sich fast schon wie in einem Charles Dickens Roman. Aber auch das alte Schloss, der Bolongaropalast, das Mainufer, die Justinuskirche, die sogar älter ist, als der Frankfurter Dom, die Porzellanmanufaktur, der Höchster Stadtpark, all das sind Gründe, die für die Attraktivität von Höchst sprechen. 

Viele mehr hat Holger Vonhof in seinem Buch zusammen gestellt. Wie schon die vorherigen Bände geht auch dieses Werk zunächst auf den Stadtteil selbst und seine Geschichte ein, bevor Sehenswürdigkeiten, besondere Orte zum Einkaufen und Einkehren oder auch kulturelle Einrichtungen wie das Neue Theater Höchst, das Filmtheater Valentin oder die Jahrhunderthalle näher vorgestellt werden. Ein Besuch in den "grünen Lungen in Höchst", ein Gang durch lohnenswerte Wirtschaften oder ein Blick auf das Angebot an Festen und Freizeitmöglichkeiten steht natürlich auch noch auf dem Programm. Und natürlich hat auch Höchst einige bekannte Persönlichkeiten hervorgebracht, die in einem weiteren Kapitel ausführlich vorgestellt werden. 

Eine sehr nette Ergänzung ist auch die Rubrik "Kurioses & Komisches", die den Leser mit einem Schmunzeln aus dem Buch entlässt. So ist auch dieser Band wieder ein schöner Beweis für die Vielseitigkeit der einzelnen Frankfurter Stadtteile einerseits, dieser schönen Buchreihe aber auch andererseits. Denn auch wenn die bislang veröffentlichten Bände durchaus dem gleichen Aufbau folgen, so sind sie doch vom Stil her mitunter sehr unterschiedlich – so wie Frankfurt eben! Daher gilt auch für dieses Buch wieder: Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.