Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
April 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Das ist Wahnsinn! Frankfurt feiert das Wolfgang Petry Musical

13.02.2019 | 11:20 Uhr | Kultur
Das ist Wahnsinn! Frankfurt feiert das Wolfgang Petry Musical

Ein Musical, das aus 25 Songs von Schlager-Rocker Wolfgang Petry besteht? Das hält man doch nur als Fan aus, oder? Sicherlich, die Petry-Fans waren es dann auch, die bei der großen Frankfurt-Premiere des Musicals DAS IST WAHNSINN! am Dienstag in der Jahrhunderthalle am lautesten mitgesungen und gejubelt haben. Die beiden Darsteller Jessica Kessler und Markus Dietz sind sich allerdings sicher: Man muss kein Fan sein, um bei diesem Musical seinen Spaß zu haben. Die Beiden spielen auf der Bühne das Ehepaar Gabi und Karsten, eines von vier Paaren, deren Geschichten in dem launigen Musical erzählt werden. Sie sind die Eltern von Tobi, der davon träumt, Karriere als Musiker zu machen – anders als sein Papa, der nach einem Hit vor vielen Jahren wieder in der Versenkung verschwunden ist. Gemeinsam mit seiner neuen Flamme Gianna haut er nach Bahia del Sol ab, wo er für einen ersten Gig engagiert wurde. Mitgenommen werden sie von dem LKW-Fahrer Peter, der verzweifelt versucht, seine Ehe mit Sabine zu retten, die sich von ihm getrennt hat und jetzt Single-Urlaub im Hotel Casa del Sol macht. Inhaberin ist Jessica, eine alte Sommerliebe von Wolf, dem besten Freund von Peter…

„Das Stück hat einfach alles“, sind sich Markus Dietz und Jessica Kessler einig. Die Zuschauer können herzhaft lachen, etwa wenn Peter eine Selbsthilfegruppe für gebrochene Herzen besucht oder Sabine bei einer Yoga-Stunde zur Rede stellt. Man kann mitsingen, bekommt aber hier und da auch eine kleine Gänsehaut verpasst. „Ich liebe unsere Ballade“, verrät uns Jessica Kessler, die mit ihrem Bühnenpartner beim Song „Nichts von alledem“ für einen wirklich bewegenden Moment sorgt. „Die Songs sind zum Teil ganz neu arrangiert. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei“, ist sich Markus Dietz sicher. „Und spätestens beim Schluss-Medley sind alle Wolle-Fans“, fügt seine Musical-Ehefrau lachend hinzu. „Die Songs gehen einfach ins Ohr, dagegen kann man nichts machen“, sagt sie und verrät uns dann noch, dass selbst die Ensemble-Mitglieder, die nicht aus Deutschland kommen und vorher keinen einzigen Wolfgang Petry Song kannten, mittlerweile ständig die Lieder singen.

Tatsächlich funktioniert das Musical besonders deshalb, weil es dem Publikum zwei Stunden lang gute Laune pur schenkt. Dem kann man sich einfach nicht entziehen. Bei der Frankfurt-Premiere konnten viele Karohemden und Freundschaftsbändchen gesichtet werden, doch es gab eben auch viele Zuschauer, die sich nicht unbedingt als Fan bezeichnen würden – nur um dann überrascht festzustellen, wie viele Songs von Wolfgang Petry man doch kennt. Und schon ertappt man sich dabei, dass man fröhlich mitsingt und sich von der guten Stimmung im Saal anstecken lässt. Und so zeigten sich Markus Dietz und Jessica Kessler nach dem Stück auch absolut begeistert vom Frankfurter Publikum: „Einfach Hammer“ fällt ihr Resümee aus. Dabei war der erste Auftritt in der Mainmetropole erst ein wenig gewöhnungsbedürftig: „Bislang haben wir immer direkt am Publikum gespielt und haben die Reaktionen sofort gespürt“, erzählt Kessler, die als Gabi schon zum Originalcast des Musicals gehörte. In der Jahrhunderthalle gibt es durch eine Vorbühne eine gewisse Distanz zum Publikum, so dass sie erst gar nicht mitbekommen haben, wie das Stück hier ankommt. Doch spätestens bei Krachern wie „Der Himmel brennt“, „Scheissegal“ oder natürlich bei „Wahnsinn“ wurde diese Distanz überwunden, wenn das Klatschen und das lautstarke Mitsingen die Kuppel der Jahrhunderthalle zum beben gebracht hat.

Ein Ensemble, das schauspielerisch wie stimmlich überzeugen kann, eine großartige Live-Band, mitreißende Arrangements und eine schöne wie amüsante Geschichte über Freundschaft und Familie, Liebe und verpasste Träume – Das ist Wahnsinn! Und wahnsinnig gut. Also, selbst wenn Ihr Euch nicht als Wolfgang Petry Fan bezeichnen würdet, aber Gute-Laune-Musicals mögt, solltet Ihr euch dieses Gastspiel nicht entgehen lassen. Zu sehen ist DAS IST WAHNSINN! noch bis zum 24. Februar in der Jahrhunderthalle und das gesamte Ensemble freut sich darauf, noch die nächsten Tage den Frankfurtern jede Menge gute Laune bieten zu können. Und vielleicht bleibt ja auch ein wenig Zeit, sich unsere schöne Stadt anzuschauen. "bei dem ganzen Trubel genieße ich auch mal die Ruhe im Hotelzimmer", verrät Markus Dietz und fügt gleich hinzu: "Aber von einer Stadt wie Frankfurt muss man sich auch einfach ein bisschen was anschauen." Das können wir nur bestätigen und wünschen dem gesamten Team von DAS IST WAHNSINN! noch eine tolle Zeit in Frankfurt!

Mehr Infos zu den Spielzeiten und den Ticketlink findet Ihr HIER

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.