Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Das Programm der Sommerwerft Limited Edition

14.07.2020 | 22:34 Uhr | Kultur
Das Programm der Sommerwerft Limited Edition

Wie wir Euch bereits HIER berichtet hatten, findet die SOMMERWERFT, das beliebte Kulturfestival am Main, in diesem Jahr in etwas anderer Form statt. Wir sind sehr glücklich darüber, diese Limited Edition der Sommerwerft als Medienpartner zu unterstützen und Euch jetzt mehr Details zu dem Programm präsentieren zu können, das vom 24. Juli bis zum 9. August an der Weseler Werft und an anderen Orten der Stadt geboten wird. protagon e.V. präsentiert Euch ein angepasstes Kulturangebot unter Covid-Verordnungen. Donnerstags bis sonntags wird es Open-Air Theater, Singer & Songwriter, Poetry Slam und Performance an der Weseler Werft für eine begrenzte Besucherzahl geben. Wer es nicht an den Main schafft oder aufgrund der Einlassbeschränkungen nicht vor Ort dabei sein kann, muss nicht traurig sein: Alle Sommerwerft-Fans können in diesem Jahr auch per Livestream mit dabei sein. 

Von Montag bis Mittwoch ist das Gelände am Fluss geschlossen und die Sommerwerft wird mobil: An diesen Festivaltagen ziehen Theaterkünstler durch Stadtteile und Orte in der Region und führen Szenen aus Stücken des Frankfurter Ensembles antagon theaterAKTion auf. Diese Sommerwerft mobil wird ermöglicht durch die Förderung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain. Die Sommerwerft Limited Edition fördert das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main. Alle Angebote und Aktionen sind natürlich begleitet von Abstands-, Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen, die in Zusammenarbeit mit AES Konzept und weiteren Partnern erarbeitet wurden. 

Zur Eröffnung am Freitag, 24. Juli nach 15 Uhr wird die „Sommerwerft mobil“ von der Fußgängerpassage Ostendstraße zur „Sommerwerft - limited Edition“ ans östliche Mainufer ziehen – ganz in der Tradition der „Kulturinvasion“, mit der die Sommerwerft gewöhnlich eingeläutet wird. Diesen Auftakt begleiten Ansprachen der Kulturamtsleiterin der Stadt Frankfurt am Main, Frau Sybille Linke, und von Frau Dr. Julia Cloot, Kuratorin und stellvertretende Geschäftsführerin des Kulturfonds Frankfurt RheinMain. 

Seit März 2020 arbeitet protagon e.V. zusammen mit antagon theaterAKTion, AES Konzept und weiteren Partnern an der Frage, wie Theater im öffentlichen Raum an die Pandemiemaßnahmen angepasst umgesetzt werden kann? Fast wöchentlich ändern sich die Verordnungen und Möglichkeiten für eine limitierte Variante, die samt Hygienemaßnahmen und Besucherzahl-Beschränkung umgesetzt werden könnte. Die Antwort geben jetzt alle, die an der Vorbereitung und den Entscheidungen gearbeitet haben: live ab Freitag den 24. Juli vor Ort oder im Livestream ab 21 Uhr. 

Ob auf dem weitläufigen Mainufergelände die offizielle Besucherzahl von derzeit 250 überschritten werden darf, wird aktuell noch mit den entsprechenden Ämtern eruiert. „250 Personen auf dem Gelände der Sommerwerft wäre mehr als schade, da wir viel mehr mit unserer Planung auf diesem großen Gelände gut koordinieren können,“ gibt Marina Fischer, Teil des Sommerwerft-Teams von protagon e.V., zu verstehen und hofft, dass dies letztendlich möglich wird. 

Ein maßgeschneidertes Hygiene- und Sicherheitskonzept wurde von protagon e.V. und den Frankfurter Experten der AES Konzept GmbH erarbeitet und gemäß den jeweils aktuellen Verordnungen der Hessischen Landesregierung, angepasst. Die Maßnahmen beinhalten auch Covid-Tests für internationale Helfer. 

Das Gelände ist durchgeplant 

Es ist klar, dass in diesen ungewöhnlichen und auch unsicheren Zeiten ein Festival wie die Sommerwerft extrem gut durchgeplant werden muss. So ist das Team der Sommerwerft seit Wochen in den Vorbereitungen für eine reale limitierte Variante. In diesem so ganz anderen Sommer kulturellen Freiraum für Menschen so zu gestalten, dass er für alle Beteiligten – Besucher wie Akteure – sicher ist, ist eine Herausforderung, die der Verein zusammen mit starken Partnern umsetzen kann. Es soll endlich wieder ein Kulturort entstehen - niedrigschwellig, trotz limitierter Besucherzahl. Mehr Raum, aber keine Zelte und wesentlich weniger Aufführungen sind geplant. Alle Flächen, die sonst mit Theaterzelt, Beduinenzelt oder dem Containment der Cocktailbar belegt waren, sind dieses Mal als Freiflächen, zum Teil mit Projektionsflächen angedacht. Genutzt würden sie für Theater- und Musikvorstellungen, aber auch zum Chillen in markierten Bereichen in der Nähe des Geschehens. Somit wird es neben jeweils einer Theateraufführung am Abend im öffentlichen Raum ein bis zwei Open-Air Singer- und Songwriter, Liedermacher und Performances geben. 

Streaming-Programm online und Public Viewing 

Das Programm wird donnerstags bis sonntags an der Weseler Werft realisiert. Digital und parallel wird die Sommerwerft gestreamt: Do. - Sa. 21:30 - 23:00 & So. 19:45 - 22:00 Uhr. Weil an den Bühnen nicht viele Menschen stehen dürfen, gibt es für die Theatershows an mehreren Plätzen auf dem Gelände die Screens. Wenn es dunkel wird gehen die Kameras online und zeigen ein Vorprogramm und dann die Shows. Das Online-Streamingprogramm zeigen die Shows inklusive Rahmenprogramm. Dabei werden auch Stimmungsbilder des Geländes eingefangen und es wird über laufende Aktionen anderer Initiativen berichtet, die alle das gleiche Ziel haben: weltweit eine Kultur der Offenheit und Solidarität leben zu können. 

Den Stream findet Ihr unter: https://vimeo.com/event/180979

Neben dem langjährigen Medienpartner FRIZZ Frankfurt, dem kostenfreien Kultur- und Eventmagazin Frankfurts wird unser Portal www.Frankfurt-Tipp.de die Onlinepräsenz der Sommerwerft unterstützen, damit mehr Menschen „dabeisein“ können. 

Theater im öffentlichen Raum, im Lebensraum der Gesellschaft 

Die ursprüngliche Idee zur Sommerwerft kam einst aus den Köpfen des größten Frankfurter Theaterkollektivs antagon theaterAKTion, das seinerseits in Frankfurt seine Orte für Aufführungen suchte. Diesen ausgewiesenen Ort für Veranstaltungen im Frankfurter Osten dann zu entwickeln war vor 19 Jahren der Weg, der von protagon e.V. mit der Sommerwerft geebnet wurde. 

Vielleicht ist es das, was diese Atmosphäre der Sommerwerft ausmacht: die Entwicklung eines öffentlichen Ortes, der zum Kunstwerk gedeiht, dass von Schauspieler*innen, Künstler*- und Theatermacher*innen selbst realisiert wird. „Und: der öffentliche Raum ist gerade jetzt der Lebensraum, den unsere Gesellschaft zur kulturellen Nutzung hat. Die Zeiten und unser Zusammenleben haben sich deutlich verändert und werden sich auch auf die Formen unseres gesellschaftlichen Miteinanders in Zukunft auswirken. Die Frage für mich als Theatermacher ist jetzt, wird diese Zukunft mit erlebbarer darstellender Kunst oder ohne sie stattfinden. Die Sommerwerft 2020 wird eine Antwort auf diese Frage sein“, sagt Bernhard Bub, der künstlerische Leiter der Sommerwerft. 

Corona und die damit verbunden Verordnungen für größere Publikumsansammlungen ist das eine aktuelle Problem, das andere, die Herausforderung der ebenfalls strengen Abstandregelungen für Theaterkünstler untereinander. Größere Produktionen können so nicht auf der Bühne entstehen, es sei denn, die Künstler leben zusammen. Das ist bei antagon so. Das Ensemble lebt und arbeitet als Kollektiv auf dem Kulturgelände des Vereins protagon und unterstützt in vielen Projekten durch künstlerische und technische Fachkenntnisse. antagon TheaterAKTion kann darum dieses Jahr große Produktionen auf der Straße, der Bühne im öffentlichen Raum, spielen. 

Szenische Aufführungen im urbanen Raum 

Montags bis mittwochs wird antagon TheaterAKTion, zusammen mit protagon e.V. und AES Konzept, mit einem mobilen Konzept und mobiler Bühne szenische Reisen in den urbanen Raum machen. Dort, wo sonst wenige Kulturangebote ankommen, wo vielleicht mit Theater und darstellender Kunst nicht sofort gerechnet wird, bringen Walk-Acts und Stationstheater eine Art mobile Sommerwerft zu den Menschen in den Stadtteilen und Lebensräume.

Termine: Montag (27.7 & 3.8.), Dienstag (28.7. & 4.8.) und Mittwoch (29.7. & 5.8.) 

Sommerwerft mobil – KEIN Betrieb auf dem Gelände. Die Spielorte werden ab der kommenden Woche bekanntgegeben. Unterstützt und ermöglicht wird dieses Projekt durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain. 

Auch 2020 wird die Sommerwerft-Idee trotz der Weltlage lebendig und bleibt vielfältig, nah und bodenständig – trotz Mund- und Nasenschutz, Abstandsregelung und Platzmanagement. 

Programminhalte Sommerwerft limited Edition

Weseler Werft Do - Sa, Einlass ab 17 Uhr, So ab 12 Uhr.

Mo - Mi Sommerwerft mobil, kein Betrieb auf der Weseler Werft 

Fr (24.7.)  Unter freiem Himmel 

Eröffnung

15 Uhr  SW – mobil Start  Ostendstraße „Theater zu den Menschen“ mit Ansprachen

16 – 17 Uhr Szenische Reise zur Weseler Werft. 

Auf dem Gelände

Musik  

18 - 19 Uhr Grapefruit Akustik

20 -21 Uhr Ivan Santos Trio

Theater

21.45 Uhr  Frame Games  antagon theaterAKTion 

Sa (25.7.) Auf dem Rücken der Zeit.

Musik 

18 - 19 Uhr Jacky Basteks Humblo

20 - 21 Uhr  The Beecham Brothers

Theater

21.45 Uhr (antagon - Frame Games) s. Freitag, 24.7. 

So (26.7.) Vom Großen und Kleinen.

Flowmarkt    

12:00 Uhr - 21:00 Uhr, ab 20:00 Abbaubeginn

Wegen Covid-19 dieses Jahr maximal 40 Stände.

Musik       

18 - 19 Uhr Luna de Paita

Theater

20:00 Uhr Poetry Slam 

Mo. (27.7) bis Mi (29.7.) Sommerwerft – mobil – KEIN Betrieb auf dem Gelände 

Do (30.7.) Wo die Blätter singen.

Musik

18 – 19 Uhr   King Baumgardt Duo, Blues

20 – 21 Uhr   Reverend Schulzz

Performance

21:45 Uhr Night of Performance – Brazil  

Fr (31.7.) Wenn Dunkelheit ist. 

Musik 

18-19 Uhr Cris Cosmo

20 - 21 Uhr Blackbirds

Tanzsolo  

21:30 Uhr JINEN Butoh solo – EARTH – Atsushi Takenouchi 

Sa (1.8.) Die Freiheit des Willens.

Musik 

18 - 19 Uhr Mane

20-21 Uhr Nadine Fingerhut

Theater 

21:45 Uhr (Traum einer Sache – antagon thaterAktion) 

So (2.8.) In verwirrten Zeiten.

Flowmarkt 

12:00 Uhr - 21:00 Uhr, ab 20:00 Abbaubeginn (max. 40 Tische)

Wegen Covid-19 dieses Jahr maximal 40 Stände

Musik 

18 – 19 Uhr Casual Friday

Theater

20:00 Uhr  Song Slam 

Mo (03.8) bis Mi (05.08) Sommerwerft – mobil – KEIN Betrieb auf dem Gelände 

Do (6.8.) Stille Wasser sind tief.

Musik 

18 - 19 Uhr Take Love easy

 20 - 21 Uhr Lucid 

Theater

21:45 Uhr Package antagon theaterAKTion 

Fr (7.8.) Die Weisheit der Narren.

Musik

18 - 19 Uhr Liebe, Tod und Teufel

20-21 Uhr Non Solo Parole

Performance

21:45 Uhr Night of Performance – Butoh 

Sa (8.8.) Gegen den Sturm.

Musik

18-19 Uhr HUEPA, Jazz Latino.

20 -21 Uhr BembelBluesBuben*innen

Theater

21:45 Uhr (antagon  - Time Out) 

So (9.8.) Sei wer du bist. 

Flowmarkt

12:00 Uhr - 21:00 Uhr, ab 20:00 Abbaubeginn (max. 40 Tische)

Wegen Covid-19 dieses Jahr maximal 40 Stände 

Musik

17-18 Uhr Haus & Düppers

19-20 Uhr Raga Werk

21-22 Uhr Embryo - Jazzrock, Weltmusik. 

Bildungsprogramm „Corona-Safe Training für Körper und Geist“ wie Yoga & mehr: Do – So 18 – 20 Uhr. 

Der Kulturfreiraum auf dem Gelände wird unter anderem bespielt von Shiva Grings und Walkacts mit Kascha B.

Mehr Infos gibt es auch unter:

www.sommerwerft.de

https://www.facebook.com/Sommerwerft

https://www.instagram.com/sommerwerft/?hl=de

Live-Stream:

 

Sommerwerft 2020 - limited Edition from protagon e.V. on Vimeo.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.