Digitale Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - finde hier die besten Online-Events!
März 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Flic Flac begeistert Frankfurt mit Jubiläums-Show PUNXXX

14.02.2020 | 10:26 Uhr | Kultur
Flic Flac begeistert Frankfurt mit Jubiläums-Show PUNXXX
Flic Flac begeistert Frankfurt mit Jubiläums-Show PUNXXX
Flic Flac begeistert Frankfurt mit Jubiläums-Show PUNXXX

30 Jahre ist es nun schon her, dass das Eventunternehmen Flic Flac seine erste Show „Nicht irgendein Circus“ präsentierte. Und auch nach drei Jahrzehnten ist die Begeisterung, die Flic Flac damit ausgelöst hat, ungebrochen. Davon konnten sich am Donnerstagabend die Gäste der Frankfurt-Premiere der neuen Show „Punxxx“ eindrucksvoll selbst überzeugen. In dem markanten gelb-schwarzen Zirkuszelt wurde dem Publikum eine Mischung aus spektakulärer Artistik, extremen Nervenkitzel und schräger Comedy geboten. Und das sorgte gleich von Anfang an für eine großartige Stimmung, bei der stellenweise sogar große Rock-Stars vor Neid erblassen würden.   

Schon bei der ersten Darbietung, bei der die Mad Flying Bikes ihrem Namen alle Ehre gemacht haben, wurde einmal mehr deutlich, dass Flic Flac im besten Sinne des Wortes einfach anders ist. Nicht nur die Darbietungen selbst, sondern auch deren Inszenierung verleihen der Show ihren ganz besonderen Charakter, der bis zum Ende konsequent durchgezogen wird. Es gibt jede Menge zum Staunen – etwa, wenn der Tscheche Zdenek Polách Jonglage mit einer scheinbaren Leichtigkeit erfrischend neu interpretiert, wenn die Italienerin Romy Meggiolaro faszinierende Antipodenspiele mit rockiger Attitüde vermischt oder wenn das ukrainische Trio Three G Equilibristik zwischen Grazie und Girlpower präsentiert. Es weht ein Hauch von Erotik durch das Zelt, wenn Olha Peresada zu „Purple Rain“ sinnliche Körperkunst am Chinese Pole darbietet, während es plötzlich in der Manege zu Regnen beginnt oder wenn das Duo Splash das Publikum als Meerjungfrauen im Flic Flac Style verzaubern. 

Es gibt aber auch Momente, in denen einem als Zuschauer der Angstschweiß auf der Stirn steht. Etwa wenn Alex Michael kopfüber unter dem Zeltdach balanciert – und das völlig ohne Netz. Nervenzerreißend ist auch die Nummer von Alain Alegria, der nicht nur ungesichert in luftiger Höhe hin und her schaukelt, sondern dabei auch noch nur auf einem Bein balanciert oder es sich auf einem Klappstuhl gemütlich macht. Da hat man so manchen im Publikum gesehen, der mit offenen Mund und weit aufgerissenen Augen nach oben geblickt hat. Den Atem angehalten hat das Publikum auch beim Globe of Speed: Die tollkühnen Motorradfahrer der Helldrivers drehen auf engstem Raum ihre Runden. Am Ende teilen sich sage und schreibe sieben Männer und eine Frau die Kugel – einfach Wahnsinn pur! 

Zwischendurch darf aber auch immer mal wieder ausgeatmet und herzhaft gelacht werden. Der Schwede David Eriksson überbrückt immer wieder die Auf- und Abbauzeit zwischen den Darbietungen mit seiner sehr speziellen Guerilla Comedy und zeigt dabei etwa eine Art von Ping Pong, die man so wirklich noch nie gesehen hat. Und das Duo Naked Lunch präsentieren kurz vor dem Finale noch richtig schrägen Humor der britisch-irischen Art. Nach dieser Nummer wird man handelsübliche Bratpfannen wohl immer mit anderen Augen sehen. Nachdem das Zwerchfell strapaziert wurde, ging es zum Finale noch einmal richtig hoch her: Die Holy Warriors, zehn Artisten der China National Akrobatik Truppe vermischen Hightech und präzise Sprungtechniken zu einer sensationellen Nummer, die man einfach gesehen haben muss. 

„Punxxx“ bietet Unterhaltung auf Weltklasse-Niveau. Von der angenehmen Atmosphäre im geräumigen Vorzelt über die Tatsache, dass man eigentlich von jedem Platz in dem Zelt eine gute Sicht auf das Geschehen in der Manege hat bis zu der zweistündigen Show, die keinen Moment Langeweile aufweist – hier fügt sich alles zu einem unvergesslichen Ganzen zusammen. Das solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen. In Frankfurt ist „Punxxx“ noch bis zum 01. März auf dem Festplatz am Ratsweg zu Gast. Die einzelnen Termine findet Ihr HIER in unserem Veranstaltungskalender. Alle weiteren Infos findet Ihr auch noch unter: https://www.flicflac.de/

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.