Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Mode statt Autos: Fashion Week kommt ab 2021 nach Frankfurt

08.06.2020 | 10:46 Uhr | Business
Mode statt Autos: Fashion Week kommt ab 2021 nach Frankfurt

Vor einigen Monaten gab es bei der Messe Frankfurt und bei Vertretern der Stadt lange Gesichter, als klar wurde, dass die IAA nicht mehr länger in Frankfurt stattfinden wird. Doch jetzt ist der Messe ein echter Coup gelungen: Die Messe Frankfurt und Premium Group bringen die Fashion Week nach Frankfurt. Damit wird die Mainmetropole ab Sommer 2021 zum neuen Hotspot der internationalen Fashion- und Lifestyle-Szene. In einer gemeinsamen Pressekonferenz zeigten sich Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, Oberbürgermeister Peter Feldmann und Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und Stellvertretender Ministerpräsident des Landes Hessen, begeistert von diesem Coup, den die Messe Frankfurt mit der Fashion Week landen konnte. 

Braun verspricht, dass im Rahmen der Messe unterschiedliche Formate etabliert werden, die auch in die ganze Stadt hinausgetragen werden. Frankfurt habe großes Potential, um der Fashion Week neue Wege bereiten zu können, so Braun, mit Tradeshows, Konferenzen, Runways und Events, basierend auf den beiden Säulen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Anita Tillmann, Geschäftsführerin Premium Group, ergänzt, dass Frankfurt für die Branche noch recht unbedarft sei, aber gerade deshalb der perfekte Ort für einen Neuanfang sei. Dadurch, dass das Messegelände direkt in der Stadt liegt und damit ein direkter Teil von Frankfurt ist, kann hier die gesamte Fashion Week neu gestaltet und neu positioniert werden. Das Format Fashion Week müsse ohnehin ganz neu erdacht werden, so Tillmann. Man wolle überraschen und Fashion erlebbar machen – und dafür braucht man die Einbindung der Messe in die ganze Stadt. 

„Damit wird die Wirtschaftsmetropole Frankfurt zum neuen Hotspot der Fashion- und Lifestyleszene und zur neuen internationalen Fashionmetropole. Die Realisierung einer Frankfurt Fashion Week bietet für die Stadt Frankfurt eine einmalige und internationale wirtschaftliche Chance. Wir rechnen mit einer Umwegrentabilität von über 200 Millionen Euro pro Jahr für unsere Heimatstadt und die Region“, betonte Feldmann. Hotellerie, Gastronomie und Transport würden dadurch massiv angekurbelt, was nach der Corona-Krise der ganzen Stadt wirklich gut tun wird. „Frankfurt war immer stilprägend für Kunst, Architektur, Design und bekannt für seine einmalige Club-, Bar- und Restaurant-Szene. Durch die neue Frankfurt Fashion Week steigt jetzt auch unsere Strahlkraft als internationaler Fashionstandort. Wir werden das Thema Mode und Design in die Stadt tragen und mit eigenen spannenden Veranstaltungen ergänzen. Mich macht stolz, dass wir diese drei prominente Messen mit immerhin über 2.000 Designern von Berlin nach Frankfurt locken konnten“, so Feldmann abschließend. 

Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker ergänzt: „Gemeinsam mit dem Land Hessen und der Messe Frankfurt wollen wir als Stadt Frankfurt, dass die Frankfurt Fashion Week erfolgreich durchstartet und Frankfurt zu dem Deutschen Modezentrum macht. Wir werden unseren Beitrag dazu leisten.“ Und Wirtschaftsdezernent Markus Frank verspricht: „Wir haben großes vor. Die Zeil wird zum längsten Laufsteg und auch der Eiserne Steg soll zum Catwalk werden. Die Fashion Week wird eine ganz große Party werden.“ 

Denn ob in Skyscrapern, Messe- und Konzerthallen, Bars, Clubs oder Off-Locations – die ganze Stadt wird zur Bühne, Inspirationsfläche und zum Raum für nachhaltige Business Connections. Fashion, Design, Media, Kunst und Musik – die Runways und Events der Frankfurt Fashion Week bringen Frankfurts Kreativ-Szene mit der internationalen Mode-Community zusammen. Progressiv kuratiert und inszeniert, eng verzahnt mit lokalen und internationalen Akteuren. 

BANKENKAPITALE UND FASHIONMETROPOLE 

Das Herzstück der Frankfurt Fashion Week bilden Europas größte Modemessen: PREMIUM, die europaweit relevanteste Businessplattform für Advanced Women’s and Menswear, SEEK, eine der progressivsten Tradeshows für Contemporary Fashion, und NEONYT, der führende Hub für Sustainable Fashion. Gemeinsam mit den Konferenzen FashionSustain und FashionTech werden sie von Berlin nach Frankfurt am Main ziehen. 

„Fünf Plattformen, drei Messen, zwei Konferenzen, über 2.000 Designer, Brands und Modeunternehmen – die Frankfurt Fashion Week wird zu einem hochgradig attraktiven und relevanten Standort für das internationale Modebusiness. Wir glauben an das Konzept einer physischen Fashion Week. Aber anders als man es bisher kennt. Die Frankfurt Fashion Week ermöglicht es uns, unsere textile Kompetenz mit weltweit über 50 Textilmessen voll auszuspielen. Es ergeben sich neue Synergien entlang der kompletten Wertschöpfungskette“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. 

Man darf gespannt sein, wie die Frankfurter Fashion Week aussehen wird und ob Frankfurt dadurch tatsächlich zur neuen Fashionmetropole wird!

Weitere Infos gibt es unter: www.frankfurt.fashion

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.