Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Papageno Musiktheater stellt Spielbetrieb bis Ende August 2020 ein

18.04.2020 | 10:08 Uhr | Kultur
Papageno Musiktheater stellt Spielbetrieb bis Ende August 2020 ein

Bis mindestens 31. August dürfen keine Großveranstaltungen stattfinden. Was als Großveranstaltung gilt, muss dabei erst einmal definiert werden. Doch klar dürfte sein, dass auch in Theatern und Konzerthäusern in den nächsten Monaten an einen normalen Spielbetrieb nicht zu denken ist. Jetzt hat in Frankfurt die erste Kulturstätte reagiert: mit schwerem Herzen haben die Verantwortlichen des Papageno Musiktheaters entschieden, den Spielbetrieb bis Ende August einzustellen. Unter den augenblicklichen Umständen sei eine zuverlässige Planung des weiteren Spielbetriebs nicht durchführbar. Das gelte auch für den (unwahrscheinlichen) Fall, dass es zu einer Lockerung der Kontaktbeschränkungen nach dem 4. Mai kommen sollte. 

Sehr bedauert werde, dass es bei der Pressekonferenz der Bundesregierung am 15. April nicht einmal zu einer Erwähnung, geschweige denn zu einem Ausblick oder einer Nennung von Kriterien für die zukünftigen Arbeitsbedingungen der Kulturbranche kam. Dies ist für Kulturschaffende und Künstler überaus frustrierend. Vielmehr vermittelt der Beschluss der Telefonschaltkonferenz den Anschein, dass diese Fragestellung gar nicht diskutiert wurde. Lediglich „Großveranstaltungen“ wurden bis Ende August verboten. Was genau das für die Theaterwelt bedeutet, bleibt weiter ungewiss. 

Unter den derzeitigen Bestimmungen sind keine Proben und Vorbereitungen möglich. Daher werden die Produktionen „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ und „Pippi feiert Geburtstag“ auf die übernächste Spielzeit (2021/22) verschoben, in der das Papageno Musiktheater sein 25-jähriges Jubiläum feiern wird. Die Produktion „Der Mann von La Mancha“, die ursprünglich im August wieder aufgenommen werden sollte, muss zunächst vom Spielplan genommen werden. 

„Wir hoffen, dass wir im September die neue Spielzeit eröffnen können und dann – abgesehen von einigen kleinen Terminänderungen – wieder mit unserem regulären Spielplan fortfahren können“, so Theaterleiter Hans-Dieter Maienschein. „Es tut uns unendlich leid, dass wir keine besseren Nachrichten verkünden können. Aber das Wohl unserer Gäste und Mitarbeiter hat selbstverständlich oberste Priorität für uns. Wir hoffen von Herzen, dass uns unsere Gäste trotz dieser langen Phase des Stillstands auch nach der Krise weiter die Treue halten und uns genau so zahlreich besuchen werden, wie in den vergangenen Jahren.“ 

Wer das Papageno Musiktheater in der Zwischenzeit unterstützen möchte, kann dies tun, indem er auf die Rückerstattung bereits gekauften Eintrittskarten verzichtet.

Mehr Infos unter: http://www.papageno-theater.de/

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.