Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Programm der Bahnhofsviertelnacht 2019 vorgestellt

13.08.2019 | 09:01 Uhr | Lieblingsorte
Programm der Bahnhofsviertelnacht 2019 vorgestellt
Programm der Bahnhofsviertelnacht 2019 vorgestellt

Kaum in einem anderen Teil von Frankfurt wird der besondere Charakter der Stadt ebenso deutlich, wie ihre größten Probleme, wie im kleinsten Stadtteil, dem Bahnhofsviertel. Auf der einen Seite pulsiert hier das Leben und die Vielfalt, Kunst und Kreativität werden genauso gefeiert wie kulinarische Genüsse. Auf der anderen Seite sind hier die Drogenszene, Kriminalität, Prostitution und Obdachlosigkeit allgegenwärtig. Es ist ein Ort der Kontraste, ein Ort voller Geschichte und Geschichten. So sehr, wie die Einen ihren Kiez lieben, wird das Bahnhofsviertel von Anderen gemieden. 

Einmal im Jahr öffnet sich dieser besondere Teil Frankfurts allen Bewohnern der Stadt und vielen Besuchern aus dem Umland. Die Bahnhofsviertelnacht mag den Anschein haben, in erster Linie eine große After-Work Party zu sein. Doch in Wirklichkeit ist diese beliebte Veranstaltung weit mehr. Denn an diesem einen Abend ermöglichen die Menschen, die hier leben und arbeiten, einen aufregenden, unterhaltsamen, aber auch ungeschönten Blick hinter die Kulissen. Dies wird auch am kommenden Donnerstag, 15. August, wieder der Fall sein, wenn zwischen 18 und 24 Uhr die Bahnhofsviertelnacht 2019 mit vielen tollen Programmpunkten zum Erkunden des Viertels einladen.   

„Das Bahnhofsviertel ist anders, jeden Tag, und steht wie kein zweites Viertel für den Geist dieser Stadt, der von Nähe, Wandel und Weltoffenheit geprägt ist“, beschreibt Oberbürgermeister Peter Feldmann den schillernden Charme des Stadtteils. Das Stadtoberhaupt wird die nunmehr zwölfte Bahnhofsviertelnacht wie in den vergangenen Jahren auch wieder um 18.30 Uhr auf der Bühne im Hof der Weißfrauen-Diakoniekirche offiziell eröffnen. 

„Mich freut es, dass sich neben den vielen institutionellen Partnern auch wieder viele Anwohner an dieser einzigartigen Veranstaltung beteiligen. Diese Menschen machen das Viertel zu dem, was es ist: Der vielfältigste Stadtteil Frankfurts“, sagte Feldmann bei der Vorstellung des diesjährigen Programms am Freitag, 9. August. 

Besucher haben die Möglichkeit, an insgesamt 48 Stationen die kulturelle, sprachliche und kulinarische Vielfalt des Viertels in all ihren Farben und Facetten kennenzulernen. Mit dabei sind einige alte Bekannte, aber auch neue Locations, wie unter anderen die Design Offices Frankfurt, das Personal- und Organisationsamt (POA) oder das Café Toastado. „Das Bahnhofsviertel ist ein eigenes Universum. Bei uns finden sich die unterschiedlichsten Gäste aus aller Welt als Feinschmecker zusammen“, erzählt Alim Cosgun von Alims Fischimbiss in der Münchener Straße. 

Neben zahlreichen Führungen, Ausstellungen und anderen Aktionen gibt es natürlich auch in diesem Jahr wieder ganz viel Live-Musik: Sänger der Oper Frankfurt werden ihr Können auf der Eröffnungsbühne unter Beweis stellen. Außerdem unterhält die Frankfurter Band Gastone die Besucher mit stimmungsvollen Songs. 

„Wir setzen alles daran, auch in diesem Jahr eine sichere und friedliche Bahnhofsviertelnacht feiern zu können. Die Veranstaltung gehört seit Jahren zu den Höhepunkten des Frankfurter Veranstaltungskalenders. Von daher ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass sich die Besucher des Bahnhofsviertels am 15. August mit einem sicheren Gefühl amüsieren und im Viertel umsehen können“, versichert Thomas Feda, Geschäftsführer der städtischen Tourismus+Congress GmbH, die für die Gesamtorganisation verantwortlich ist.

Wie bereits 2018 sind dazu drei Screens mit Sicherheitsvorkehrungen und Informationen am Kaisersack, am Karlsplatz und in der Taunusstraße aufgebaut. Zusätzlich werden diesmal zwei weitere Notfalldurchsageanlagen (NDA) an der Ecke Taunus-/Elbestraße und Ecke Münchner-/ Moselstraße aufgebaut. 

Auch in diesem Jahr wird während der Bahnhofsviertelnacht der Verkehr der Straßenbahnlinien 11 und 12 zeitweise in Höhe des Bahnhofsviertels unterbrochen. Die Haltestellen Weser-/Münchener Straße, Hauptbahnhof/Münchener Straße (jeweils Straßenbahnlinien 11, 12 und 14) sowie Taunusanlage, Hauptbahnhof/Karlstraße und Weserstraße (Buslinie 64 und n8) werden zwischen 16 und 3 Uhr nicht angefahren. Stattdessen halten die Bahnen und Busse an anderen Haltestellen in der Nähe oder an Ersatz-Haltestellen. 

Alle weitere Informationen gibt es auf http://bahnhofsviertel-ffm.de

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.