Jüdisches Museum digital

Digital
Online-Angebote
Event-Termine:
von bis
Wo:
Online-Angebote
Bertha-Pappenheim-Platz 1
60311 Frankfurt am Main

Das Jüdische Museum Frankfurt hat ein umfassendes digitales Vermittlungsangebot entwickelt, das verschiedene Formate – insbesondere auch für Familien mit Kindern – umfasst und das auch während des Lockdowns genutzt werden kann. Das digitale Angebot besteht unter anderem aus: 

Klangwelten des Jüdischen Museums 

Die Ausstellungen im neuen Jüdischen Museum sprechen alle Sinne ihrer Besucherinnen und Besucher an – auch die Ohren. In einer eigens konzipierten Soundführung stellen nun die Kuratorinnen des Museums verschiedene Klänge aus der neuen Dauerausstellung „Wir sind jetzt. Jüdisches Frankfurt von der Aufklärung bis zur Gegenwart“ und der ersten Wechselausstellung „Die weibliche Seite Gottes“ vor. Die Soundführung führt die Zuhörenden durch die neuen Ausstellungsräumlichkeiten und steht auf Soundcloud zur Verfügung. 

Museum in Bewegung 

Das Jüdische Museum Frankfurt hat unmittelbar nach seiner Eröffnung begonnen, in Kooperation mit Makkabi Frankfurt in seinem Lichtbau Yoga- und Feldenkrais-Kurse anzubieten. Während der Schließung des Museums laden nun kurze Videos auf der Museumswebsite dazu ein, die Pausen zwischen Home-Office und Home-Schooling mit Yoga-Übungen sportlich zu gestalten. 

Filmische Führung durch „Die weibliche Seite Gottes“ 

Die Ausstellung „Die weibliche Seite Gottes“ präsentiert wertvolle Leihgaben vom 1. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung bis zur Gegenwart in einer mondlichtgetränkten Ausstellungsarchitektur. Sie ist in sechs Kapitel untergliedert, die kulturgeschichtliche Artefakte mit zeitgenössischer Kunst verbinden. In ihrer filmischen Führung gehen Prof. Mirjam Wenzel und Eva Atlan auf kulturgeschichtliche Fragen ein und stellen herausragende Kunstwerke vor. 

#MeinLieblingsobjekt – Videoreihe mit den freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Museums 

Anstelle persönlicher Führungen durch die beiden Dauerausstellungen im Museum Judengasse und im Rothschild-Palais stellen freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jüdischen Museums in einer neuen Videoreihe ihre Lieblingsobjekte vor und geben ihre ganz eigene Perspektive auf die Dinge wieder. 

Vorlesestunden für Kinder 

Für Kinder von drei bis acht Jahren wurde der Vorlese-Sonntag aus der Bibliothek des Jüdischen Museums kurzerhand in den digitalen Raum verlagert. Im Mittelpunkt stehen dabei jüdische Erzählungen und Geschichten von Freundschaft sowie religiöser und kultureller Vielfalt. 

Schattenspieltheater für zuhause 

Millionen Kinder können derzeit wegen der Corona-Pandemie nicht in die Schulen, Kindergärten und Kitas. Auch Sport- und Vereinsaktivitäten sind nicht möglich, das gemeinsame Musizieren, Basteln und Toben bleibt auf die eigenen vier Wände beschränkt. Damit die Tage nicht zu lang werden, ist Kreativität gefragt. Diese soll mit dem Schattenspiel-Workshop für zu Hause angeregt werden. 

Alle Videos sind auf dem YouTube-Kanal des Museums sowie auf den entsprechenden Themenseiten der Museumswebsite zu finden. Einen Gesamt-Überblick über alle digitalen Angebote gibt ein eigener Beitrag des Museumsblogs „Gedibber“ unter https://www.juedischesmuseum.de/blog/digitale-angebote/

 

Jüdisches Museum digital
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.