Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!

Die Frankfurt-Tipp Autoren:

Sabina Brauner

Sabina Brauner lebt seit mehr als 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und davon die längste Zeit in ihrem Wunschstadtteil Bornheim „weil es Dorf, Stadt und Geselligkeit im lebenswertesten Sinn" für sie verbindet. Niemand flaniert mit so offenen Augen durch die Welt wie die gebürtige Niedersächsin, die ihre Mitmenschen am liebsten im Internet an ihren Entdeckungen teilhaben lässt. Die Amerikanistin und Politikwissenschaftlerin gründete 2007 den Blog „So nur in Frankfurt" und ist auch Frankfurts erste Über 40-Modebloggerin auf „Oceanblue Style". Hier schreibt sie vor allem über Lifestyle und Mode.

11 Dinge im November

30.10.2015 | 08:15 Uhr | Frankfurt
11 Dinge im November
11 Dinge im November

Mag jemand den vorletzten Monat des Jahres? Allein wie der schon klingt. Ein "N" ist doch so sperrig. -ember macht es auch nicht besser. Also, nein. Schon der Gedanke an Nummer 11 verscheucht die gute Laune, denn die Vorstellung von Wind, Regen und Dauerdunkel ist ungemütlich genug. Doch nützt ja alles nichts, wir können uns ja nun mal schlecht einen Monat lang die Bettdecke über den Kopf ziehen: also Kopf hoch, Pudelmütze auf, Augen auf und durch – am Ende wartet der Weihnachtsmarkt! Doch womit erfreuen wir uns 30 N-Tage? Wie wäre es damit?

1. Endlich mal das Weinseminar buchen; zwei spannende Stunden testen, probieren, Neues entdecken und den Geschmack schulen.

2. Den exklusiven Whiskey köpfen und nach Feierabend sich schmecken lassen.

3. Das Buch vom letzten Herbst beenden oder ein Neues beginnen wie etwa „Ich bin hier nur der Hamster“, das Kleintier Oleg entspannt Erwachsene und eignet sich ausgezeichnet zum Vorlesen.

4. Nie war mehr Mode: Im Museum Angewandte Kunst zeigt die Ausstellung „Mode bewegt Bild – der Fashion Film Effekt“ faszinierende Wege, die Luxusmarken heute im Netz einschlagen im Kampf um Aufmerksamkeit und welche Rolle wir alle, die eifrig auf Facebook teilen, dabei spielen.

5. Zum Sonntagsbrunch verabreden

6. Die Frankfurter Off-Broadway Szene genießen: jenseits der etablierten Theaterorte wimmelt es von Kreativen und Begabten, die unterhalten: ob englische Komödien wie „Ein Geist kommt selten allein“ in der Interkulturellen Bühne oder boulevardesques wie „Sei lieb zu meiner Frau“ im Bad Homburger Kurtheater, für alle Geschmäcker ist etwas dabei.

7. Den Samstag zum Bummeln in die Brückenstraße von Sachsenhausen und um die Zeil lieber einen großen Bogen machen.

8. Gar nichts verabreden für ein Wochenende und das Smartphone verstecken. Einfach mal abwarten, was passiert.

9. Ins Brauhaus nach Oberursel zum Spanferkel-Buffet, aber unbedingt vorher reservieren!

10. Das Sparschwein schlachten für den Besuch der 6. Stilblüten-Modefestival (im Dezember)

11. Den Weihnachtsmarkt einweihen und sich mit allen anderen um die Stände drängen auf dass es so richtig fröstelt für die Feuerzangenbowle.

Wer noch Ideen hat wie sich der N-Monat durchleben lässt, ist herzlich eingeladen, sie zu teilen…..

Sabina Brauner ist auf twitter @WentoManderly und FB.

Das ist ja der Horror: wo es sich in Frankfurt richtig sch ..
Crush-Ice oder Honig-Aufguss: Saunieren in Frankfurt

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.