Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Life’s a Beach: Drei Strandbars am östlichen Mainufer

05.06.2015 | 07:34 Uhr | Freizeit
Life’s a Beach: Drei Strandbars am östlichen Mainufer
Life’s a Beach: Drei Strandbars am östlichen Mainufer
Life’s a Beach: Drei Strandbars am östlichen Mainufer

„Volle Pulle Sommer“, orakelt es derzeit aus Offenbach. Bei Temperaturen über 30 Grad fragen wir uns 1. wohin zum Entspannen und denken dann 2. das Leben ist ein Strand, wenn wir mit den Zehen den Sand sortieren können oder dem Gras beim Wachsen zuschauen. Während die Kinder auf der Wiese herumspringen und Beachvolleyball spielen, wollen wir im Liegestuhl abhängen. Da unsere östlichen Nachbarn ja schon länger von sich behaupten, Offenbach liege am Meer, haben wir diese Woche mal geschaut, was die Strandbars am Main so hergeben und hier sind unsere drei Favoriten. Alle zeichnen sich durch ihre direkte Lage am Fluß aus und sind dadurch vor allem mit dem Fahrrad ausgezeichnet zu erreichen.

Die „Mainbar“ sorgt mit ihren bunten Farben in Türkis, pink und gelb gleich für hawaiianisches „Aloha-Gefühl“ . Eine weite Anlage mit Sand, Volleyballnetz und einer Spielwiese gefällt Erwachsenen, die sich im Strandstuhl aalen und Limo schlürfen, während Kinder nebenan sich austoben können.

Coolen Minimalismus bietet der dazu gehörige „Mainturm“ : der Kiosk mit Speis und Trank in einem rot-weiß gestreiften Leuchturm ist schon von weitem zu erkennen. Unbehelligt kann sich jeder, der mag in einem der in den gleichen Farben geringelten Strandstühle auf der Wiese niederlassen und dem Main beim Vorbeiplätschen zuhören. Meditativer geht’s kaum auf Höhe der Schiffsanlegestelle Offenbach Bürgel.

Bänke und Sonnenschirme entfaltet Biergartenatmosphäre vor dem Bembel-Boot. Der Gitarrist auf dem ankernden Kahn sorgt für leicht alternativ-rockige Stimmung. Den Schiffsbetreibern versagte das Grünflächenamt  der Stadt Frankfurt ja das Anlegen an der Weseler Werft, die Offenbacher freute es. Ich bin mir sicher, die Frankfurter Stadtbeauftragten hatten nur unser Bestes im Sinn und wollten uns zum Radeln motivieren. Die Offenbacher erkannten die gute Gelegenheit, das Angebot an ihrem Mainabschnitt noch attraktiver zu gestalten und die Schiffsbetreiber waren über den positiven Empfang bei unseren Nachbarn ganz verblüfft. Falls im Bödtsche mal etwas kaputt geht wie etwa die Ölpumpe und das Anlegen sich verzögern sollte, finden sich dazu aktuelle Informationen auf Facebook. Hessische Spezialitäten wie Handkäs, Apfelwein und Grüne Soße stehen natürlich auf der Speisekarte. Der Ausflug lohnt sich also!

Sabina Brauner ist auf twitter @WentoManderly und FB.

Es gibt viel Bier, drum bleib ich hier: Drei besondere Ger ..
Grillen und chillen am Imbiss: In Frankfurt lässt sich die ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.