Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Warum Bornheim das lustige Dorf ist: Kerb und Kneipenszene

07.08.2015 | 09:07 Uhr | Frankfurt
Warum Bornheim das lustige Dorf ist: Kerb und Kneipenszene
Warum Bornheim das lustige Dorf ist: Kerb und Kneipenszene
Warum Bornheim das lustige Dorf ist: Kerb und Kneipenszene

Was ist der schönste Stadtteil? Nun? Bornheim, das lustige Dorf, über das schon die New York Times titelte "Once Merry, Now Cool".  Und alle anderen Stadtbewohner dürfen jetzt gern applaudieren  genervt mit den Augen rollen, vor allem meine liebe Freunde in Sachsenhausen:) Der Stadtteil mit rund 30.000 Einwohner/innen im Osten gehört seit 1877 zu Frankfurt. Warum aber lustig? Die Bezeichnung entstand durch die Gasthöfe mit Apfelweinausschank, die Tanzböden und die dort verbreitete Prostitution. In und neben der Berger Straße gibt es traditionelle Apfelweinkneipen wie zum Beispiel „Schmärrnche“ gegenüber der Johanniskirche im alten Dorfkern.

Der obere Teil der Berger Straße ist ja an mediterranem Flair kaum noch zu überbieten, am Donnerstagabend hockten ordentlich viele Genussmenschen auf Stühlen und Bänken. Die ausgelassene Lebensfreude Bornheims findet  im August ihren Höhepunkt, dann heißt es wieder: „Baum hoch“ zur Kerb. Ein Straßenfest kann ja jeder, am Main ist im Sommer auch immer was los, doch in Bornheim geht es schon wieder lustig zu: Kaum hat im Günthersburgpark das entspannte Musikfestival „Stoffel“ seine Bühnen abmontiert, lockt also an diesem Wochenende die „Bernemer Kerb“, also das Kirchweihfest aus der Zeit von 1608. Von Freitag bis Sonntag lässt sich rund um Alt-Bornheim lässig lustig sein:  Am Samstag hissten Helfer den Baum mit der Lisbeth als Schutzpatronin in die Höhe. (Über deren Schicksal am Ende der Kerb mag ich mich gar nicht hier auslassen, aber wer etwas über den Umgang mit Frauen in den Tiefen des Mittelalters weiß, der reimt es sich zusammen.) Bisher habe ich mich jedenfalls immer ausgezeichnet amüsiert dank Livebands und kühlen Getränken im Schatten um die Johanniskirche. Hier gesellt sich  zum Dasein in der  Großstadt auf kleinem Raum die Warmherzigkeit des Dorflebens, darum ist Bornheim der schönste Stadtteil.

Auszug aus dem Programm zur Bernemer  Kerb:

Bernemer Kerb: 07.-12.08.2015,

Freitag: Eröffnung 17 Uhr, Festplatz Turmstraße. Kerwepaar und Ortsdiener ziehen durch die Kneipen

Samstag: 11.30 Uhr Baum aufstellen an der Johanniskirche, Alt-Bornheim. 18.30 Uhr Kerbeplatz Fasssbieranstich.

Sonntag: 12-16 Uhr Kinderfest. 16.00 Uhr Gickelschmiss

Mittwoch: 21.45 Uhr Verbrennung der „Lisbeth“, Berger 214-218

Kneipen und Sehenswertes in Bornheim:

Obere Berger Straße (zwischen Rendeler Straße und Irish Pub, Alt-Bornheim)

 * Altes historisches Rathaus von 1770,  Berger Straße 314

* Burgähnliche Anlage mit dem ehemaligen Ratskeller,  Bornheimer Hang

* Ernst-May Architektur, Bornheimer Hang

*Johanniskirche, Turmstraße 10

*Heilig-Kreuz Kirche, expressionistisches-weißes Gebäude von 1929, Kettlerallee 45

Sabina Brauner ist auf twitter @WentoManderly und FB.

Udon, Om und Co.: drei asiatische Momente in Frankfurt
Über den Dächern von Frankfurt – 3 Rooftop Bars

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.